VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Trivial und Unterhaltungsliteratur"
RessourcentypCall for Papers
TitelTrivial und Unterhaltungsliteratur
BeschreibungEinladung zur wissenschaftlichen Tagung
„Trivial und Unterhaltungsliteratur“
Sevilla, 26-29. Juni 2012

Am. 26. Bis 29 Juni 2012 findet an der Universität Sevilla (Spanien) die 1. Internationale Tagung zur Trivial- und Unterhaltungsliteratur statt, zu der wir alle Wissenschaftler, Dozenten, Autoren oder Interessenten herzlich einladen. Die Veranstaltung soll die Gelegenheit bieten über dieses bis vor kurzen auf wissenschaftlicher Ebene kaum beachtete Feld zu diskutieren. Beiträge aus den Fachgebieten u.a. der Philologie, Übersetzungswissenschaften, Sozialwissenschaften, Buchmarktforschung sind willkommen. Tagungssprachen sind Deutsch, English, Spanisch und Französisch. Beiträge können zu folgenden Themenschwerpunkten eingereicht werden:

1. Kriminal- und Detektivroman
2. Phantastische Literatur und Science Fiction
3. Horrorliteratur
4. Liebesromane
5. Abenteuerromane
6. Triviale Kinder- und Jugendbücher
7. Andere: Heftreihenliteratur, Comic, Blogs.

Teilnehmer werden gebeten eine kurze Zusammenfassung (zwischen 200 und 300 Wörter), mit Angabe des Titels, Namen und Universität des Autors, sowie Kontaktadresse an folgende elektronische Adresse vor 28. Februar 2012 zu senden:
congresotrivial@gmail.com

Die Vorträge sollten für eine 20 minütige Präsentation angepasst sein.

Einschreibung: Die Kongressgebühr beträgt 80 Euro für Teilnehmer mit Vortrag und 30 Euro für Teilnehmer ohne Vortrag, die vor dem 28. Februar 2012 auf folgende Kontonummer, mit Angabe des Namens des Tagungsteilnehmers, eingewiesen werden sollten:

ING Direct
1465 0100 94 1708966716
IBAN ES12 1465010094 1708966716
BIC INGDESMMXXX

Organisationskomitee:
Eva Parra Membrives; Alejandro Casadesús Bordoy, Jesús Pérez García
Wissenschaftliches Komitee:
Albrecht Classen (University of Arizona, Tucson); Álex Martín Escribà (Universidad de Salamanca); Alexandra Bednarowska (uniwersytet Pedagogiczny, Krakow); Alfonso Corbacho Sánchez (Universidad de Extremadura); Angeles García Calderón (Universidad de Córdoba); Carmen Galán (Universidad de Extremadura); Daniele Corsi (Università degli Studi di Siena-Arezzo); Danielle Buschinger (Université de Picardié, Amièns); Dilek Altinkaya-Nergis (Dokuz Eylül University, Izmir); Dolors Sabaté (Universidade Santiago Compostela); Francisco Mariño (Universidad de Valladolid); Freimut Löser (Universität Augsburg); Fritz König (Pavol Safarik University, Kosice); Gabrielle Moreli (Universidade di Bergamo); George Gutu (Universitatea din Bucuresti); Gerd Wotjak (Universität Leipzig); Hans-Jörg Knobloch (University of Johannesbourg); Héctor Domínguez Ruvalcaba (University of Texas, Austin); Jesús Pérez García (Universidad de Valladolid); Josefina Bueno (Universidad de Alicante); Juan Miguel Zarandona (Universidad de Valladolid); Luis A. Acosta (Universidad Complutense, Madrid); Macià Riutort i Riutort (Universitat Rovira i Virgili, Tarragona); Manuel José Ramos Ortega (Universidad de Cádiz); Manuela Álvarez Jurado (Universidad de Córdoba); María del Carmen Balbuena Torezano (Universidad de Córdoba); María Isabel López Martínez (Universidad de Extremadura); Peter Dinzelbacher (Universität Innsbruck); Peter Hanenberg (Universidade Católica Portuguesa, Lisboa); Ramón López Ortega (Universidad de Extremadura); Reinhold Werner (Universität Augsburg); Román Álvarez Rodríguez (Universidad de Salamanca); Rosa Marta Gómez Pato (Universidad de Santiago de Compostela); Stewart King (Monash University); Ryozo Maeda (Rikkyo University, Tokio); Theo Bungarten (Universität Hamburg); Wesley Weaver (State University New York at Cortland); Zoltan Szendi (Universidad de Pécs), Marta Fernández Morales (Universitat de les Illes Balears)

Web: http://www.filologiaalemanasevilla.com/

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSevilla
Bewerbungsschluss28.02.2012
Anmeldeschluss28.02.2012
Beginn26.06.2012
Ende29.06.2012
PersonName: Membrives, Eva Parra [Prof.] 
Funktion: Organisationskomitee 
E-Mail: congresotrivial@gmail.com 
KontaktdatenName/Institution: Universidad de Sevilla, Filologia Alemana 
Strasse/Postfach: C/ PALOS DE LA FRONTERA 1 
Postleitzahl: 41004 
Stadt: SEVILLA 
Telefon:  34 95.455.15.62 
Fax: 34 95.455.28.76 
E-Mail: adminis@us.es 
Internetadresse: http://www.filologiaalemanasevilla.com/ 
LandSpanien
BenutzerführungSpanisch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.08 Unterhaltungsliteratur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/24029

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.01.2012 | Impressum | Intern