VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Der Raum in den Literatur- und Kulturwissenschaften"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDer Raum in den Literatur- und Kulturwissenschaften
BeschreibungWorkshop: Der Raum in den Literatur- und Kulturwissenschaften

Doktorandenworkshop im Rahmen des Strukturierten Promotionsprogrammes des Instituts für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Am 20.01.2012 und 21.01.2012
im Senatssaal/Universitätshauptgebäude

Das Feld der kulturwissenschaftlichen Raumforschung zeichnet sich durch Methodenpluralismus und Begriffsheterogenität aus, so dass selbst die Verständigung über grundlegende Fragen eine nicht zu unterschätzende Herausforderung für die Forschung darstellt. Der Workshop möchte dem heuristischen Potenzial der Analysekategorien ›Raum‹ und ›Räumlichkeit‹ innerhalb der Literaturwissenschaft und ihrer Nachbardisziplinen nachgehen und das Augenmerk dabei besonders auf die Frage nach dem Anwendungspotenzial prominenter Konzepte, so etwa Nicht-Ort (Augé), Heterotopie (Foucault), Grenze (Lotman), Chronotopos (Bachtin), Erinnerungsort (Augé) u.a. richten. Was unterscheidet Räume von Orten? Was verstehen Kultur- und Literaturwissenschaftler unter der Räumlichkeit eines Untersuchungsobjektes? Wie müssen die Grundlagen einer topographischen (Erzähl-)textanalyse aussehen, wenn diese die Interdependenzen von Raum- und Erzählsituation herauszuarbeiten in der Lage sein soll? Diese und weitere Fragen möchten wir im Rahmen des Workshops erörtern.

Es ist geplant, eine Reihe von raumtheoretischen Grundlagentexten gemeinsam kursorisch zu lesen und zu diskutieren. Des Weiteren wird es Kurzvorträge von Bonner und Mainzer Doktoranden verschiedener Disziplinen geben. Für Keynotes konnten Professor Dr. Christian Moser (Universität Bonn) und Professor Dr. Niels Werber (Universität Siegen) gewonnen werden.

Programmablauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag, 20.01.2012

10:00-10:30 Eintreffen der Teilnehmer / Morgenkaffee

1. Sektion: Raumpraktiken

10:30-11:30
Prof. Dr. Ch. Moser (Bonn): Die Vorstadt als liminale Zone: Überlegungen zur raumkonstitutiven Praxis des Gehens (Keynote)

11:30-13:00
Lektüre und Diskussion:
T. Ingold Lines und M. de Certeau Gehen im Raum

13:00-14:30
Mittagspause (individuelle Verpflegung)

2. Sektion: Andere Räume

14:30-15:00 Isabell Mandt (Bonn):
Das Kaffeehaus als Abweichungsheterotopie in Transit und Dans le café de la jeunesse perdue

15:30-16:00 Daniel Leis (Mainz):
Die Richtstätte Venedigs. Ein heterotopischer Ort im Foucault’schen Sinne?

16:00-16:30
Kaffeepause vor Ort

3. Sektion: Raum-Zeit / Raumsemantik

16:30-17:00 Anne Scheuss (Bonn):
Zum Motiv des Fensters als Chronotopos für die Single-day-novel

17:00-17:30 Alexander Bauer (Mainz):
Sankt Petersburg und Semiosphäre

17:30-19:00
Lektüre und Diskussion Bachtin Chronotopos und Lotman Raumsemantik

19:30
Gemeinsames Abendessen im Restaurant ENTE

2. Tag, 21.01.2012

09:30-10:00
Morgenkaffee vor Ort

4. Sektion: Geopolitik und Geopoetik

10:00-10:45 Prof. Dr. N. Werber (Siegen):
Archive und Geschichten des »Deutschen Ostens«. Zur narrativen Organisation von Archiven durch die Literatur (Keynote)

10:45-12:00 Lektüre und Diskussion:
G. Deleuze/F. Guattari
Tausend Plateaus und N. Werber Geopolitik der Literatur

12:00-13:00
Mittagsimbiss vor Ort

5. Sektion: Erinnerungsorte

13:00-13:30 Nathalie Kónya-Jobs (Bonn und Florenz):
Polnisch- deutsche Versöhnungfriedhöfe und bengalische Rikscha- Invasionen. Danzig als kulturelle Konfrontationszone am Beispiel von Günter Grass‘ Erzählung Unkenrufe

13:30-14:00 Sarah Monreal (Bonn):
Erinnerungsorte und Gedächtnisräume im Werk Josef Winklers

14:00-15:30
Lektüre und Diskussion
P. Nora Erinnerungsorte und M. Augé Nicht-Orte

6. Sektion: Die Raumkehre und die geisteswissenschaftlichen Disziplinen

15:30-16:00 Tobias Gunst (Mainz):
Der Raum der Komparatistik. Gegenwärtige Standort- bestimmungen einer Disziplin

16.00-16.30 Podiumsdiskussion:
Espace et lieu, space and place, Raum und Ort
Moderation: Dana Bönisch, Tobias Gunst und Nathalie Kónya-Jobs

16.30-17.00
Abschlussgespräch im Plenum und Verabschiedung

Um Anmeldung unter folgender Adresse wird gebeten: raumworkshop@googlemail.com
Web: http://www.germanistik.uni-bonn.de/studium/promotion/der-raum-in-den-literatur-und-kulturwissenschaften

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBonn
Beginn20.01.2012
Ende21.01.2012
PersonName: Dana Bönisch, Nathalie Kónya-Jobs 
E-Mail: raumworkshop@googlemail.com 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.01.00 Forschung; 00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/24006

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.01.2012 | Impressum | Intern