VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Räumliche Darstellung kultureller Konfrontationen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelRäumliche Darstellung kultureller Konfrontationen
BeschreibungRäumliche Darstellung kultureller Konfrontationen


‚Raum‘ ist ein komplexes Phänomen, dem im Zuge des spatial turn in den Kulturwissenschaften seit einiger Zeit verstärkte Aufmerksamkeit zuteil wird. Ist doch Raum mehr als eine physikalische Gegebenheit oder eine bloß verbindende Entität von Orten:

‚Raum‘ ist ein soziales und kulturelles Konstrukt und als solches geprägt von Alterität, von Übergang, von Austausch, von Konfrontation;
‚Raum‘ versteht sich nicht allein im empirisch-geografischen Sinn, sondern auch und vielmehr im dialektischen Prozess von Globalisierung und Re-Regionalisierung;
‚Raum‘ ist durch seine Vielschichtigkeit eng mit den Prozessen kultureller und sozialer Identitätsbildung verflochten ist.

In solchen Prozessen der Identitätsbildung, die in Abgrenzung gegen oder auch im Zusammenspiel mit dem Fremden ablaufen, ist die Frage nach der Raumkonstitution und Raumdarstellung grundlegend. Mit welchen Mitteln wird der eigene Raum fassbar gemacht, wie abgesetzt gegen den fremden Raum? Wie schlagen sich die mitunter heftigen kulturellen Konfrontationen nieder? Welche Dimensionen also kennt das Phänomen ‚Raum‘ in Artefakten, die an diese Konfliktmomente ansetzen?

Während des Amsterdamer Symposiums werden sich Theaterwissenschaftler, Soziologen, Philosophen, Literatur- und Medienwissenschaftler gemeinsam mit Studierenden und Doktoranden an diesen Problemkomplex herantasten und danach fragen, wie ‚Raum’ in unterschiedlichen historischen Szenarien kultureller Konfrontation modelliert wird.

Vom 25.-27. Januar 2012 wird an der Universiteit van Amsterdam (UvA) ein dreitägiges Symposium zum Thema "Räumliche Darstellung kultureller Konfrontationen" abgehalten.
Am 25. Januar findet zudem als wissenschaftlicher Austausch zwischen Studierenden, Graduierten und den Kongressteilnehmenden ein Workshop zum gleichen Thema statt.
Organisation
Das Symposium und der dazugehörige Workshop werden organisiert von:

Assoc. Prof. Dr. Carla Dauven-van Knippenberg (UvA),
unter Mitwirkung von Anna Seidl (UvA)

Kooperationspartner:
PD Dr. Nicole Colin (Duitsland Instituut Amsterdam)
Prof. Dr. Christian Moser (Universität Bonn)
Prof. Dr. Rolf Parr (Universität Duisburg-Essen)
Räumlichkeiten
Bungehuis – Universiteit van Amsterdam,
Spuistraat 201

Duitsland Instituut Amsterdam (DIA)
Prins Hendrikkade 189b

Goethe Institut Amsterdam
Herengracht 470

Programm
Räumliche Darstellung kultureller Konfrontationen

Mittwoch 25. Januar 2012
12.30 - 13.00 Empfang mit Lunch im Duitsland Instituut Amsterdam (DIA)

13.30 - 18.00 Workshop. Kurz- und Posterpräsentationen Masterstudierende und Graduierte (DIA)

Gemeinsames Abendessen

20.00 - 21.00 Eröffnungsvortrag im Goethe Institut Amsterdam
Rolf Parr: Räume und Symbole. Das Beispiel des deutschen Kollektivsymbolsystems
Donnerstag 26. Januar 2012 - Bungehuis 0.04

KULTURKONFLIKTE IM THEATRALEN RAUM (Moderator: N. Colin)

09.30 - 10.15 Carla Dauven-van Knippenberg:
Wo Glück und Unglück sich begegnen - das Passionsspiel des Mittelalters

10.15 - 11.00 Elke Huwiler: Theaterraum - Lebensraum. Das Schauspiel in Schweizer Städten der frühen Neuzeit
Pause

11.30 - 12.15 Kirsten Kramer: Pathos und Terror. Theatrale Räumlichkeit als Modell für kulturelle und politische Konfrontationen bei Denis Diderot

12.15 - 13.00 Klaus Bertisch: Konfrontationen in Oper- und Theaterproduktion

Mittagspause

RÄUMLICHKEIT UND KULTURKONFLIKT IN DER LITERATUR DER DEUTSCHEN KLASSIK (Moderator: R. Parr)

14.15 – 15.00 Christian Moser: Europäisches Ägypten. Kulturgeographische Implikationen eines imagologischen Konstrukts (Herder, Schiller)

15.00 - 15.45 Martina Wagner-Egelhaaf: Wir Cimmerier. Goethe in Italien

Pause

KULTURELLE KONFRONTATIONEN IN DEN VISUELLEN UND ELEKTRONISCHEN MEDIEN (Moderator: J. Umlauf)

16.15 - 17.00 Nicole Colin: Bewegung und Stillstand. Multikulturelle Erinnerungsräume in Michael Hanekes ‚Caché‘

17.00 - 17.45 Maarten Coolen: Where Do I Leave My Body? About Space and Place in Installation Art

17.45 - 18.30 Markus Engelns: Raum – Zeit – Handlung: Begegnungen virtueller und textueller Räume im Computerspiel
Freitag 27. Januar 2012 - Bungehuis 0.04

KULTURKONFLIKTE IN 'ANDEREN RÄUMEN' (Moderator: C. Moser)

09.00 - 09.45 Henk van der Liet: Utopia, dystopia or heterotopia? Brazil and Brazilian culture in Henrik Stangerups oeuvre

09.45 - 10.30 Federico Italiano: Schiffbrüche und Widersprüche. Translationen des Atlantiks in Cabeza de Vaca und Melville

Pause

RÄUME DER KONFRONTATION: DAS FALLBEISPIEL W.G. SEBALD (Moderator: J. Umlauf)

10.45 - 11.30 Carol Jacobs: Der Raum der Darstellung

11.30 - 12.15 Anna Seidl: W.G. Sebald: Konfrontationen eines Wanderers

12:15 - 13.00 Johan Hartle: Zwei Deutsche Odysseen. Peter Weiss' "Ästhetik des Widerstands" und W.G. Sebalds "Austerlitz"

Mittagspause

RÄUME DER ANGST, RÄUME DES TERRORS (Moderator: C. Moser)

14.00 - 14.45 Christoph Lindner: The Scape Effect: Space before and after Soja

14.45 - 15.30 Dana Bönisch: Archi-texturen des Terrors. Raumtheoretische Überlegungen zu Jarett Kobeks ATTA

15.30 - 16.15 Jürgen Raab: Die räumliche Darstellung
kultureller Konfrontation in der Fotografie ' Situation Room'

16.15 - 17.00 Schlussdiskussion


Adressen:
- Bungehuis – Universiteit van Amsterdam,
Spuistraat 201
- Duitsland Instituut Amsterdam (DIA)
Prins Hendrikkade 189b
- Goethe Institut Amsterdam
Herengracht 470

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressewww.hum.uva.nl/raumsymposium
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortAmsterdam / Niederlande
Beginn25.01.2012
Ende27.01.2012
PersonName: Carla Dauven-van Knippenberg 
Funktion: Koordination 
E-Mail: e-mail: C.M.H.H.Dauven-vanKnippenberg@uva.nl 
KontaktdatenName/Institution: Universität von Amsterdam / Duitsland Instituut Amsterdam / Universität Bonn / Universität Duisburg-Essen 
Strasse/Postfach: Spuistraat 201  
Postleitzahl: 1012 VT Amsterdam 
Stadt: Niederlande 
Telefon: 0031 - 020 - 525 3051 
Fax: Fax 020 - 525 3052 
E-Mail: E-mail: portierbh-fgw@uva.nl 
Internetadresse: http://www.uva.nl/start.cfm 
LandNiederlande
BenutzerführungHolländisch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literaturtheorie: Themen
Zusätzliches SuchwortRaumkonstitution; Raumdarstellung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/23943

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.01.2012 | Impressum | Intern