VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Literatur, Recht und bildende Kunst"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLiteratur, Recht und bildende Kunst
BeschreibungTagung »Literatur, Recht und bildende Kunst«
21.-23. September 2007
Nordkolleg Rendsburg

Das Verhältnis zwischen der Literatur und dem Recht ist ein enges. Die Schrift bildet dabei die gemeinsame Basis sowohl für literarische Texte als auch für Gesetzestexte. Als eine symbiotische Verbindung beider Textarten gilt die Heilige Schrift: so werden dem Leser die Schöpfungsgeschichte und die Leiden Christi erzählt, es werden auch universelle Gesetze an die Hand gegeben.

In der modernen Zeit unterscheiden sich Literatur und Gesetze jedoch hauptsächlich durch den Realitätsbezug. Darf und muss Literatur stets fiktiv sein und eröffnet so schier unbegrenzte gedankliche Möglichkeiten, so schränken umgekehrt Gesetze durch den unbedingten Anspruch der Nicht-Fiktionalität und die strikte Regelhaftigkeit das Feld der praktischen Möglichkeiten drastisch ein. Dennoch bleiben literarisches wie auch juristisches System aufeinander bezogen und benötigen einander, um sich weiterentwickeln zu können. In der diesjährigen Tagung soll das Spannungsverhältnis zwischen Literatur und Recht erneut beleuchtet werden, bereichert durch einen Seitenblick auf die bildende Kunst. Neben Vorträgen, Diskussionen und einer Exkursion zum Gut Emkendorf stehen auch zwei öffentliche Veranstaltungen auf dem Programm: ein Konzert am 22. September, 21.00 Uhr, und eine öffentliche Lesung am 23. September, 11.15 Uhr, mit Peter O. Chotjewitz und Heiko Michael Hartmann. Die Tagung richtet sich an Literaturinteressierte, Juristen, Autoren, Künstler und Wissenschaftler.


Die Mitwirkenden:

Peter O. Chotjewitz
Schriftsteller

Antje Erdmann-Degenhardt
Richterin am Amtsgericht Neumünster

Heiko Michael Hartmann
Schriftsteller

Klaus Kastner
Präsident des Landgerichts Nürnberg-Fürth a.D., Honorarprofessor für Vertragsrecht und Juristische Zeitgeschichte an der Universität Nürnberg-Erlangen

Dieter Lohmeier
Direktor der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek Kiel a.D., Professor

Peter Raue
Rechtsanwalt, Berlin, Honorarprofessor für Urheberrecht und Vertragsgestaltungsrecht an der Freien Universität Berlin, als Vorstandsvorsitzender des Vereins der Freunde der Neuen Nationalgalerie war er unter anderem Organisator der MoMa-Ausstellung 2004 in Berlin

Haimo Schack
Inhaber der Professur für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Zivilprozessrecht und Direktor des Instituts für Europäisches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht an der Universität Kiel

Christoph Schmitz-Scholemann
Richter am Bundesarbeitsgericht Erfurt

Hermann Weber
Rechtsanwalt, Frankfurt am Main, Honorarprofessor an der Universität Frankfurt am Main

Vorläufiges Tagungsprogramm:

Freitag, 21. September 2007

Bis 17.30 Uhr: Anreise

18.00-19.00 Uhr: Abendessen

19.00 Uhr: Begrüßung

19.15 Uhr: Prof. Dr. Hermann Weber: »Recht, Literatur und (bildende) Kunst – Aspekte eines Themas«

19.30 Uhr: Prof. Dr. Haimo Schack: »Das Recht als Grundlage und Grenze künstlerischen Schaffens«

20.30 Uhr: Prof. Dr. Peter Raue: »Von Klimt bis Kirchner – Der Streit um die Restitution von Kunstwerken«


Samstag, 22. September 2007

Ab 7.30 Uhr: Frühstück

9.15 Uhr: Christoph Schmitz-Scholemann: »Recht und Juristen, Kunst und Literatur in William Gaddis’ »Letzte Instanz«

10.30 Uhr: Kaffeepause

11.00 Uhr: Prof. Dr. Dieter Lohmeier: »Der Emkendorfer Künstlerkreis um Julia von Reventlow und seine Dichterjuristen«

12.00 Uhr: Antje Erdmann-Degenhardt: »Goethe und Schleswig-Holstein – Warum der Dichterjurist nicht nach Emkendorf kam«

13.00 – 14.00 Uhr: Mittagessen

14.30 Uhr: Abfahrt des Busses zum Herrenhaus Emkendorf

ca. 15.00 - 17.30 Uhr: Geführte Besichtigung des Herrenhauses Emkendorf

17.30 Uhr: Rückfahrt des Busses zum Nordkolleg Rendsburg

18.00 – 19.00 Uhr: Abendessen

19.30 Uhr: Über Recht und Literatur. Gespräch mit Peter O. Chotjewitz und Heiko Michael Hartmann

21.00 Uhr: Öffentliches Konzert


Sonntag, 23. September 2007

Ab 7.30 Uhr: Frühstück

9.30 Uhr: Prof. Dr. Klaus Kastner: »Vom Streit um den Berliner Hauptbahnhof bis zu Hauptmanns Webern in Dresden: Der Konflikt zwischen Urheberrecht, Eigentümern und Interpreten von Kunstwerken«

11.00 Uhr: Kaffeepause

11.15 Uhr: Öffentliche Lesung - Peter O. Chotjewitz und Heiko Michael Hartmann

13.00 Uhr: Mittagessen, Ende der Tagung


Anmeldungen bitte bis zum 31. August 2007 online unter
www.nordkolleg.de/kalender
oder schriftlich an:
Nordkolleg Rendsburg
Fachbereich Literatur & Medien
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Teilnehmerzahl: mind. 30 Personen, max. 50 Personen

Teilnahmegebühr: 185,00 Euro, 140,00 Euro (ermäßigt) Die Gebühr enthält die Kosten für Unterbringung im DZ mit WC/Du und Vollverpflegung.
Einzelzimmeraufschlag: 13,00 Euro (pro Nacht)


Uwe Krzewina
c/o Nordkolleg Rendsburg GmbH
Am Gerhardshain 44
D-24768 Rendsburg
Germany
T: +49.(0)4331.843544
M: +49.(0)179.3251024
E: uwekrz@yahoo.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortRendsburg
Anmeldeschluss31.08.2007
Beginn21.09.2007
Ende23.09.2007
PersonName: Krzewina, Uwe 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: uwekrz@yahoo.de 
KontaktdatenName/Institution: Nordkolleg Rendsburg 
Strasse/Postfach: Am Gerhardshain 44 
Postleitzahl: 24768 
Stadt: Rendsburg 
Telefon: +49 (0)4331-843544 
Internetadresse: http://www.nordkolleg.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2360

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 30.07.2007 | Impressum | Intern