VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Lessing und die jüdische Aufklärung/Lessing and the Jewish Enlightenment"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLessing und die jüdische Aufklärung/Lessing and the Jewish Enlightenment
BeschreibungLessing und die jüdische Aufklärung/Lessing and the Jewish Enlightenment

Aachen, RWTH Aachen University, Kármán-Straße 17-19, Raum 103 (1. Etage)
23.-25.1.2012

Die Konferenz

Moses Mendelssohn leistete nicht lediglich einen „Bei-
rag“ zur europäischen Aufklärung, sondern er prägte sie
auf konstitutive Weise, indem er ihre Möglichkeiten von
binnenjüdischen Kontroversen her begründete. Gotthold
Ephraim Lessings Beitrag zur europäischen Aufklärung
beruht dagegen wesentlich auf seiner Bereitschaft zur
Abweichung, seinem Interesse an Außenseitern, seinem
Einsatz für Minderheiten. Im Zusammentreffen Mendels-
sohns und Lessings gibt sich die europäische Aufklärung
zu erkennen als ein Projekt unterschiedlicher Kulturen und
Ethnien mit je eigenen Traditionen und Differenzierungen.
Die Konferenz schreitet systematisch jene Themenkreise
ab, die für die historische Ausprägung des Verhältnisses
zwischen Lessing und der jüdischen Aufklärung maßgeb-
ich sind.

The Conference

Moses Mendelssohn did not only „contribute“ to the
European Enlightenment, but essentially shaped it by
eflecting its issues and realizing its possibilities out of
nner Jewish controversies. On the other hand, Gotthold
Ephraim Lessing’s contribution to the European Enlight-
enment basically consists in his acceptance of deviations,
his interest in outsiders, his engagement for minorities.
Thus the cooperation of Mendelssohn and Lessing re-
veals European Enlightenment to be a project of different
ethnic cultures within their own traditions and differentia-
ions. The conference deals systematically with the sub-
ects which develop the historic dimension and impact of
he relation between Lessing and Mendelssohn.

Programm

MONTAG, 23. JANUAR 2012

9.30h Grußwort des Rektorats
9.45h Grußwort des Dekanats
10.00h Stephan BRAESE, Monika FICK (RWTH Aachen):
Einführung

I. DIE JÜDISCHE AUFKLÄRUNG UND
MOSES MENDELSSOHN
Moderation: Stephan Braese

10.30h Shmuel FEINER (Bar-Ilan University, Ramat Gan):
Touching the Sensitive Nerve of Modernity:
A New Reading of the Jewish Enlightenment
Experience
11.30h KAFFEEPAUSE
11.45h Adam SUTCLIFFE (King’s College London):
Moses Mendelssohn: Aufklärer and Maskil
12.45h MITTAGSPAUSE
14.30h Grit SCHORCH (MLU Halle-Wittenberg):
„Die Menschen sind nur durch Trennung zu
vereinigen!“ – Lessing and Mendelssohn on
Language, Religion, and Politics

II. AUFKLÄRUNG UND DIFFERENZ JENSEITS
VON MENDELSSOHN
Moderation: Andrea Schatz

15.30h Gideon FREUDENTHAL (Tel Aviv University):
Mendelssohn und Maimon gegen Lessings
„Erziehung des Menschengeschlechts“
16.30h KAFFEEPAUSE
16.45h Liliane WEISSBERG (UPenn, Philadelphia):
Lazarus Bendavid schreibt eine Komödie
17.45h Aamir MUFTI (University of California, Los Angeles):
Jewishness as Minority: Postcolonial
Perspectives on the Limits of Enlightenment
18.45h ABENDESSEN


DIENSTAG, 24. JANUAR 2012

III. DIALOGE 1: VON GÖTTER-DINGEN
Moderation: Roman Lach

9.30h Grażyna JUREWICZ (IEG Mainz/Uni Potsdam):
Wäre der Jude Mendelssohn ohne Lessing
denkbar? Zur Fundierung des Konzeptes der
natürlichen Religion und des Judentums im
Denken Moses Mendelssohns
10.30h Gideon STIENING (LMU München):
Historisierte Religion? Mendelssohn und Lessing
über den Anspruch der jüdischen Religion
11.30h KAFFEEPAUSE
11.45h Andrea SCHATZ (King’s College London):
Jenseits des Schachspiels: Mendelssohn und
Lessing zu religiöser Differenz
12.45h MITTAGSPAUSE

IV. DIALOGE 2: VON MENSCHEN-DINGEN
Moderation: Stephan Braese

14.30h Ursula GOLDENBAUM (Emory University, Atlanta):
Universal oder plural? Zum scheinbaren
Gegensatz von Lessing und Mendelssohn über
die Erziehung des Menschengeschlechts
15.30h Thomas MARTINEC (Uni Regensburg):
Mitleidsdramaturgien. Überlegungen zur
religiösen Differenz zwischen Lessing
und Mendelssohn im „Briefwechsel über das
Trauerspiel“
16.30h KAFFEEPAUSE
16.45h Monika FICK (RWTH Aachen):
Königreiche von dieser und jener Welt.
Lessing und Mendelssohn über die
Unsterblichkeit der Seele

V. KRITIK IN ZEITEN DES EXILS
Moderation: Monika Fick

17.45h Friedrich VOLLHARDT (LMU München):
Mendelssohn und Lessing: Einverständnis und
Widerspruch
18.45h ABENDESSEN
Öffentlicher Abendvortrag
im „Haus Löwenstein“ am Markt
20.30h Klaus BRIEGLEB (Berlin):
Lessings Scheitern

MITTWOCH, 25. JANUAR 2012

9.30h Roman LACH (TU Braunschweig):
Literatur und Philosophie in Zeiten des Krieges:
Lessing, Mendelssohn und die Literaturbriefe
10.30h KAFFEEPAUSE
10.45h Cord BERGHAHN (TU Braunschweig):
„Wahrheiten, die man besser verschweigt“:
Esoterik und Exoterik bei Lessing, Spinoza,
Mendelssohn
11.45h MITTAGSPAUSE
Moderation: Daniel Hoffmann
13.30h Willi GOETSCHEL
(University of Toronto/Lichtenberg-Kolleg Göttingen):
Lessing und die jüdische Spinoza-Rezeption
14.30h Norbert MECKLENBURG (Uni Köln):
Juden, Christen, Antisemiten in Lessings
theologiekritischen Schriften
15.30h Abschlussdiskussion

http://www.germlit.rwth-aachen.de/127.html?&tx_ttnews[tt_news]=185&tx_ttnews[backPid]=2&cHash=ec7a2a17ac54e2410b9d9cf400cc7712

Mit freundlicher Unterstützung von:

RWTH Aachen University
Fritz Thyssen Stiftung
King's College London

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.germlit.rwth-aachen.de/127.html?&tx_ttnews[tt_news]=185&tx_...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortAachen
Beginn23.01.2012
Ende25.01.2012
PersonName: Prof. Dr. Stephan Braese/ Prof. Dr. Monika Fick 
Funktion: Veranstalter 
KontaktdatenName/Institution: Wiltrud Kirfel, Lehrstuhl für Allgemeine Literaturwissenschaft und Neuere Deutsche Literaturgeschichte 
Strasse/Postfach: Templergraben 55 
Postleitzahl: D-52056  
Stadt: Aachen 
Telefon: (0049) 241-80-96079 
E-Mail: ndl@germlit.rwth-aachen.de 
Internetadresse: www.germlit.rwth-aachen.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatursoziologie; Literaturtheorie: Klassiker; Literaturtheorie: Themen; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortMoses Mendelssohn, Gotthold Ephraim Lessing, Aufklärung, Jüdische Aufklärung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/23556

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 16.12.2011 | Impressum | Intern