VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Intensität. Wirkungskonzepte in religiösen und ästhetischen Diskursen der Moderne (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin)"
RessourcentypWeitere Forschungsvorhaben
TitelIntensität. Wirkungskonzepte in religiösen und ästhetischen Diskursen der Moderne (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin)
Beschreibung"Gegenstand des Projektes sind ästhetische Konzepte und literarische Praktiken in der Epoche der europäischen Moderne, die sich mit der Wirkungsweise von Sprache auseinandersetzen. Dabei handelt es sich um Entwürfe, die von einer intensiven, der Sprache immanenten Wirkung ausgehen oder diese inszenieren. Das Erkenntnisinteresse des Projektes richtet sich auf die Frage, inwieweit diese Wirkungskonzepte und Inszenierungen durch diskursive Präfigurationen aus dem Bereich der Religion bestimmt sind. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen ästhetische Konzepte und literarische Praktiken aus dem slavischen Sprachraum, die in den gesamteuropäischen Kontext gestellt werden. Die gewählte Untersuchungsperspektive bietet Anknüpfungspunkte für eine Erörterung medientheoretischer, interkultureller und interreligiöser Aspekte. Medientheoretisch anschlußfähig sind Fragen zur Sendung oder Mitteilung, die auch psychophysische Übertragungsweisen einbeziehen (Suggestion, Hypnose, psychische Ansteckung, Telepathie). Zudem eröffnet der Forschungsansatz die Möglichkeit, die uns interessierenden ästhetischen Konzepte in Bezug zu setzen zur Rhetorik in verschiedenen Religionen (katholisch, protestantisch, jüdisch, russisch-orthodox). Und drittens ist schließlich zu fragen, inwieweit kulturelle und religiöse Selbstbeschreibungsmodelle sprachphilosophische Fragestellungen berücksichtigen, wie beispielsweise für den russischen Bereich – im Unterschied zum westeuropäischen – ein Zusammenhang zwischen Wort und Tat postuliert wurde, dem im Kontext der Orthodoxie eine gemeinschaftsstiftende Funktion zugesprochen worden ist. Das Projekt besteht aus zwei Teilprojekten: Erweckung (Dr. Tatjana Petzer) und Verkündigung (Dr. Franziska Thun-Hohenstein). Zudem kooperiert das Projekt eng mit zwei weiteren, externen Teilprojekten: Ansteckung (Prof. Dr. Sylvia Sasse, Humboldt-Universität zu Berlin) und Ruf und Name (Dr. Sandro Zanetti, Universität Basel)."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.zfl.gwz-berlin.de/forschung/laufende-projekte/intensitaet/
PersonName: Thun-Hohenstein, Franziska [Dr.] 
Funktion: Projektbearbeiterin 
E-Mail: thun@zfl.gwz-berlin.de 
Name: Petzer, Tatjana [Dr.] 
Funktion: Projektbearbeiterin 
E-Mail: petzer@zfl.gwz-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Projekt "Intensität. Wirkungskonzepte in religiösen und ästhetischen Diskursen der Moderne" am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin 
Strasse/Postfach: Schützenstr. 18 
Postleitzahl: 10117 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 (0)30 201-92173 / -92182 
Fax: +49 (0)30 201-92154 
E-Mail: litera@zfl.gwz-berlin.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeSprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Zusätzliches SuchwortReligion
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.04.00 Methodik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.05 Literaturarchive. Museen. Forschungsinstitute. Gesellschaften. Sammlungen. Stiftungen
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2350

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 03.08.2007 | Impressum | Intern