VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Weiterschreiben. Zur DDR-Literatur nach dem Ende der DDR"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelWeiterschreiben. Zur DDR-Literatur nach dem Ende der DDR
BeschreibungWeiterschreiben. Zur DDR-Literatur nach dem Ende der DDR, Erlangen, 11.-14. Mai 2006
Tagungsort: Katholisches Pfarramt St. Bonifaz, Sieboldstr. 1, 91052 Erlangen

Donnerstag, 11. Mai

15.00 Grußwort des Rektors der Universität Erlangen-Nürnberg
Eröffnung der Tagung

15.30 Prof. Dr. Paul Gerhard Klussmann (Bochum)
Neue Leben? Kulturpolitische Transformationen vom "Leseland" zum "literarischen Markt"

16.15 Kristin Felsner (Erlangen)
"Wohin ich in Wahrheit gehöre". Die Johnson-Rezeption nach 1989

17.00-17.30 Tee

17.30 Prof. Dr. Rémy Charbon (Genf)
Reinhard Jirgl - Polyphonie narrativ, semantisch, historisch

18.15 Prof. Dr. Márton Kalász (Budapest)
"Zweiundzwanzig Tage oder die Hälfte des Lebens" - Franz Fühmann und die Ungarn

19.00 Empfang durch die Universität Erlangen-Nürnberg (mit Buffet)

20.30 Abendvortrag
Dr. Jens Bisky (München)
Ohne Stimme? - Vom Geschenk des Nichtverstandenwerdens


Freitag, 12. Mai

9.00 Dr. Katja Leuchtenberger (Marbach)
Blaubart, Hesekiel & Co. Zu den aktuellen Romanen von Fritz Rudolf Fries

9.45 Dr. Astrid Köhler (London)
Die Liebe in Zeiten der volkseigenen Betriebe. Klaus Schlesingers postsozialistischer Realismus

10.30-11.00 Kaffee

11.00 Dr. Ingeborg Gerlach (Braunschweig)
Vexierspiele im Schacht. Zu Antje Rávic Strubels Roman "Tupolew 134"

11.45 PD Dr. Holger Helbig (Erlangen)
Wandel statt Wende. Wie man den Wenderoman liest/schreibt während man auf ihn wartet

12.30-14.30 Mittag

14.30 Dr. Thomas Jung (Potsdam)
Auf der Suche nach der neuen Öffentlichkeit. Volker Brauns Texte zwischen alter und neuer (Verlags)heimat

15.15 Helmut Frielinghaus (Hamburg)
Der Fall Christa Wolf. Stationen

16.00-16.30 Kaffee

16.30 Prof. Dr. Heidi Urbahn de Jauregui (Montpellier)
Der verschleppte Dichter. Zu Peter Hacks

17.15 Silke Flegel (Bochum)
Kein "Himmel auf Erden". Christoph Hein - Stückeschreiben seit der Wende


Samstag, 13. Mai

9.00 Dr. Hannes Krauss (Essen)
Zonenkindheiten. (Literarische) Rück-Blicke

9.45 Prof. Dr. Wolfgang Emmerich (Bremen)
Generationsgemeinschaften im literarischen Feld Ostdeutschland, vor und nach der Wende

10.30-11.00 Kaffee

11.00 PD Dr. Birgit Dahlke (Berlin)
Poetologische Folgen einer Kindheit? Nach-89er Lyrik von Barbara Köhler und Lutz Seiler.

11.45 Prof. Dr. York-Gothart Mix (Marburg)
Wider die megalomanischen Steppenfürsten unter uns. Wulf Kirstens Modernekritik

12.30-14.30 Mittag

14.30 Dr. Jürgen Engler (Berlin)
Vom Abschreiben. Peter Gosses Gedicht "Flaubert"

15.15 Dörte Richter (Berlin)
Bettina von Arnim - politisch. Eine Fallstudie zur Rezeption der Autorin am Beispiel von Ursula Püschel (1954-2005)

16.00-16.30 Kaffee

16.30 Pastor Martin Weskott (Katlenburg)
Vernachlässigte und übersehene Texte der DDR

17.15 Sekt-Empfang für die Autoren des Akademie Verlags

19.30 Ingo Schulze (Berlin)
Neue Leben. Lesung und Gespräch


Sonntag, 14. Mai

9.00 Dr. Andreas Lorenczuk (Erlangen)
"Vergiß aber nicht, deinen Text zu sichern". Zum Werk Heinz Czechowskis nach der Wende

9.45 Dr. Karen Leeder (Oxford)
Dresden als Heimat. Von Czechowski bis Grünbein


10.30-11.00 Kaffee

11.00 Prof. Dr. Judith Ryan (Harvard)
Linien und Falten: Durs Grünbeins Gedicht "Vom Schnee"

11.45 Prof. Dr. Helmut Peitsch (Potsdam)
Warum moralische Fallgeschichten, ästhetische Rettung von Werken und Regionalisierung kein Ersatz für eine Geschichte der Beziehungen zwischen BRD- und DDR-Literatur sind

12.15 Abschlussdiskussion
Dr. Uta Beiküfner, Berliner Zeitung

Tagungsbüro: Kristin Felsner, M.A., Sebastian Horn, M.A., Therese Manz

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortErlangen
Beginn11.05.2006
Ende14.05.2006
PersonName: Felsner, Kristin [M.A.] 
Funktion: Ansprechpartnerin  
E-Mail: helbig@weiterschreiben.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Germanistik an der Universität Erlangen-Nürnberg 
Strasse/Postfach: Bismarckstr. 1B 
Postleitzahl: 91054  
Stadt: Erlangen 
Internetadresse: www.ndl.germanistik.phil.uni-erlangen.de/index.html  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945
Klassifikation18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR > 18.11.05 Literarisches Leben; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR > 18.11.07 Stoffe. Motive. Themen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.14.00 Zu einzelnen Autoren; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.08 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.13.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/231

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 27.05.2010 | Impressum | Intern