VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige ""Material Meanings" - Dritte zweijährliche Konferenz des Europäischen Netzwerk für Studien zu Avantgarde und Moderne"
RessourcentypCall for Papers
Titel"Material Meanings" - Dritte zweijährliche Konferenz des Europäischen Netzwerk für Studien zu Avantgarde und Moderne
Beschreibung"Material Meanings" - Dritte zweijährliche Konferenz des Europäischen Netzwerk für Studien zu Avantgarde und Moderne

Die ‚Material Meanings’ Konferenz untersucht avantgardistische Rekonfigurationen von Stoff und Materie, die auf der Suche nach neuen Bedeutungen und Effekten entstehen. Der Schwerpunkt der Konferenz liegt in der Analyse interdisziplinärer Überschneidungen und Adaptionen von Strategien, Theorien und Techniken sowie darin, wie in unterschiedlichen künstlerischen Disziplinen Konzeptionen und Ausdrucksformen disparater Zeichensysteme übersetzt, transformiert und inkorporiert werden.

Vorschläge zu Beiträgen sollten sich mit folgenden Thematiken auseinandersetzen:
•den Interferenzen und Konflikten zwischen künstlerischen Disziplinen;
•den Kombinationen verschiedener Medien in individuellen Kunstwerken oder in künstlerischer Praxis;
•der Konzeption von Zeichen als Material und von Material als Zeichen;
•der Materialität der Kunst und der Kunst der Materialität;
•der Kunst und ihrer materiellen Umwelt;
•der Welt als Material und Bedeutung;
•dem Text als Objekt und dem Objekt als Text;
•der Transfigurierung von traditionellen oder gefundenen Materialien;
•den materialen Wirkungen der Avantgarde;
•den Beziehung zwischen Manifesten und Kunstwerken;
•der Technologie und der Transformation ihrer Bedeutungen;
•und der Inkorporation des‚ Anderen’.



Wir laden Beiträge zu allen Feldern avantgardistischer Aktivität ein: der Kunst, Literatur, Musik, Architektur und dem Film, künstlerischen und sozialen Bewegungen, Lifestyle, TV, Mode, dem Drama und der Performance, dem Aktivismus, Design und der Technologie. Vortragsvorschläge, die sich mit dem Thema der Intermedialität im Detail auseinandersetzen, entweder in einem konkreten Werk oder in einem spezifischen Umfeld, sind dabei besonders willkommen.



Konferenzsprachen sind Englisch, Deutsch und Französisch.

Vorschläge für Diskussionsforen mit 3 oder 4 Teilnehmern (in Ausnahmefällen: Doppelgruppen mit 6 oder 7 Teilnehmern) sollten die folgende Information enthalten und sollten nicht ausschließlich aus Doktoranden zusammengesetzt sein:
1.Forumstitel und Forumssprache (Englisch, Französisch oder Deutsch – Foren sollten in nur einer Sprache gehalten werden)
2.Name, Adresse und Email-Adresse des oder der Forumsvorsitzenden
3.Zusammenfassung des Forumsthemas (300 Wörter)
4.Zusammenfassung jedes Einzelbeitrages (300 Wörter)
5.Namen, Adressen und Email-Adressen der individuellen Teilnehmer
6.Kurzbiographien der individuellen Teilnehmer



Beitragsvorschläge von Einzelteilnehmern sollten folgende Informationen enthalten:
1.Titel und Sprache des Beitrags (Englisch, Französisch oder Deutsch)
2.Name, Adresse und Email-Adresse des Teilnehmers
3.Eine Zusammenfassung des Beitrags (300 Wörter)
4.Eine Kurzbiographie des Teilnehmers



Es wird außerdem Forschungsseminare für Doktoranden geben, die auf Englisch gehalten werden. Jedes Forschungsseminar kann aus bis zu 12 Doktoranden bestehen und wird von einem erfahrenen Professor geleitet werden. Diese Seminare werden nicht vor einem Publikum stattfinden. Alle Einzelbeiträge werden vor der Konferenz an die anderen Seminarteilnehmer gesendet und nicht laut vorgelesen werden. Es wird stattdessen Diskussionen der Beiträge geben sowie die Möglichkeit, Ideen zu entwickeln und auszutauschen. Die angebotenen Graduiertenseminare werden bald auf der Webseite aufgeführt. Wenn Sie Doktorand/Doktorandin sind und an einem dieser Seminare teilnehmen möchten, senden Sie uns bitte die folgenden Informationen:
1.Titel des Forschungsseminars an dem Sie teilnehmen möchten
2.Titel des Beitrags (nur auf Englisch)
3.Zusammenfassung des Beitrags (300 Wörter)
4.Name, Adresse und Email des Teilnehmers
5.Kurzbiographie des Teilnehmers



Bitte senden sie alle Vorschläge an die Konferenz Email-Adresse: eam2012@kent.ac.uk.
Einsendeschluss für die Einreichung von Vorschlägen ist der 16. Dezember 2011
Bitte reichen sie Vorschläge NICHT in mehr als einer Kategorie ein.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortCanterbury
Bewerbungsschluss16.12.2011
Anmeldeschluss01.02.2012
Beginn07.09.2012
Ende09.09.2012
PersonName: Prof. David Ayers 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: dsa@kent.ac.uk 
KontaktdatenName/Institution: EAM (Europäische Netzwerk für Studien zu Avantgarde und Moderne ) 
E-Mail: eam2012@kent.ac.uk 
Internetadresse: http://www.eam-europe.be/ 
LandBelgien
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945
Zusätzliches SuchwortAvantgarde; Modernismus; Surrealismus; Dadaismus
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.13.00 Literaturkritik. Wertung; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914); 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.04.00 Studien; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.11.00 Expressionismus; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.12.00 Dadaismus; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/22605

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.11.2011 | Impressum | Intern