VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Mehrsprachigkeit und die (deutschsprachige) multikulturelle Literatur"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelMehrsprachigkeit und die (deutschsprachige) multikulturelle Literatur
BeschreibungMehrsprachigkeit und die (deutschsprachige) multikulturelle Literatur

University of Pune, Maharashtra, Indien, 01.11.-04.11.2011


Mehrsprachigkeit hat eine lange, nicht immer unproblematische Tradition in Indien. In der Europäischen Union gilt die Förderung der Mehrsprachigkeit als ein (noch zu erreichendes) wichtiges Ziel. Globalisierung, wirtschaftliche Mobilität, postkoloniale Migrationsprozesse, neue globale Fachsprachen sowie multilinguale Medien haben dazu geführt, dass heute in der ganzen Welt Mehrsprachigkeit eher die Regel ist als die Ausnahme.

Die geplante internationale Konferenz beschäftigt sich mit diesem wichtigen Phänomen der Mehrsprachigkeit und mit der damit eng verbundenen multikulturellen Literatur mit Fokus auf dem deutschsprachigen sowie auf dem indischen Raum.

Aus linguistischer Sicht werden folgende Aspekte zu beachten sein: die „innere Mehrsprachigkeit“(Wandruszka), sprachliche Hybridisierungen, Entfremdung von der eigenen Sprache, die
Erfahrung sprachlicher Grenzen u.ä. Mehrsprachigkeit soll hier aus sozio-, neuro- sowie psycholinguistischer Perspektive analysiert werden.

In der Literatur findet man unterschiedliche Erscheinungen der Mehrsprachigkeit: die migrationsbestimmte Mehrsprachigkeit (Rafik Shami, Gino Chiellino), die textästhetisch bedingte Mehrsprachigkeit (T. Mann, J. Joyce), zweisprachig schreibende Autoren ( Vladimir Nabokov, Kiran Nagarkar), Autoren, die überwiegend in der Zielsprache schreiben (Salman Rushdie), mehrsprachige Einzeltexte u.a. Zu untersuchen wären historische Phänomene der literarischen Mehrsprachigkeit, die gegenwärtige literarische Produktion von ausländischen Minoritäten in Deutschland (vgl. Carmine Chiellino (Hg.): Interkulturelle Literatur in Deutschland, 2000) oder auch die literarischen Werke der deutschsprachigen Minoritäten im Ausland (vgl.Alexander Ritter: Deutsche Minderheitenliteraturen, 2003). Diese multikulturelle Literatur könnte vor dem Hintergrund der Nationalliteratur und unter dem Gesichtspunkt der spezifisch historischen, sozio-ökonomischen und politischen Entstehungsbedingungen, aber auch aus ästhetischer Perspektive untersucht werden. Wichtig ist auch die Rolle der literarischen Übersetzungen, um das Überleben einer Sprache und Literatur zu sichern.

Aus didaktischer Perspektive könnte u.a. den Fragen nachgegangen werden, wie eine Didaktik der Mehrsprachigkeit aussieht, oder ob und wie multilinguale, multikulturelle
Literatur im DaF-Unterricht einzusetzen wäre.

Die Konferenz ist auch an Interdisziplinarität interessiert. Das Phänomen der Mehrsprachigkeit wird auch aus politischer, ökonomischer, historischer, sozialwissenschaftlicher und philosophischer Perspektive analysiert werden. Dabei geht es u.a. um die Existenz und die Identität der regionalen und der Minoritätensprachen, um die Sprachenpolitik in Indien und in Europa, um den Zusammenhang zwischen Mehrsprachigkeit und regionalen Literaturen in Indien, um den Gebrauch der Sprache als Machtinstrument in (post-)kolonialen Kontexten sowie um die Mehrsprachigkeit und die Multikulturalität in Massenmedien, im Film, im Theater und in der Kunst.




Day One: 01.11.2011



1. Anreise

2. Welcome Dinner 7.00pm at Rajwada, Baner Road







Day Two: 02.11.2011

9.30 - 10.30 Inaugural Function

10.30 – 11.15 Keynote Address by Prof. Dr. V. K. Annakutty-Findeis

11.15 – 11.45 Tea Break


11.45 – 13.00 Section One
Chair: Andrea Seidler (Vienna)

1. Franz Patocka (Vienna): „Äußere und innere Mehrsprachigkeit in Österreich“

2. Srishail Sasalatti (New Delhi):„Mehrsprachigkeit und Deutsche Sprache: Einsichten und Aussichten der Lehre und Forschung im Rahmen der Auslandsgermanistik


13.00 – 14.00 Lunch Break


14.00 – 15.30 Section Two
Chair: Rajendra Dengle (New Delhi)

1. Wynfrid Kriegleder (Vienna): „Mehrsprachigkeit und Literatur – Fallbeispiele aus der Österreichischen Literaturgeschichte”

2. Sandra Vlasta (Vienna): „Mut zur Lücke? – Mehrsprachigkeit und Mehrschriftlichkeit in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“


15.30 – 16.00 Tea Break


16.00 – 17.00 Section Three
Chair: Anja Hallacker (Pune)


1. Pawan Surana (Jaipur): "Indische Figuren in dem deutschen Roman "Das Beben" von Martin Mosebach und deusche Figuren in dem Hindiroman "Antim Arayan" von Nirmal Verma“

2. John Mathew (Hyderabad): „Soldatendasein als Migrantenerlebnis in Kovilans (1923 –2010) Malayalam-Romanen Himaalayam (1972), und Thaazhvarakal (1969)“

18.30 – 19.30 Übersetzte Welten
(Stage performance of literary texts translated from Marathi into German)

Day Three: 03.11.2011



10.00 – 11.15 Section Four
Chair: V.K. Annakutty-Findeis (Mumbai)

1. Andrea Seidler (Vienna): „Wem gehört ein Autor?“

2. Santha Kumari (Chennai): „Eine Sondererscheinung der Entfremdung von eigener Sprache in Peter Bichsels Ein Tisch ist ein Tisch“


11.15 – 11.45 Tea Break


11.45 – 12.45 Section Five
Chair: Sandra Vlasta (Vienna)

1. Madhu Sahni: Überlegungen zu dem Übersetzungsprozess zwischen multi- und monolinugalen Kulturen

2. Swati Acharya (Pune): London als multilingualer Lebens,-Erlebens,-und Übelebensraum bei Yade Kara.

12.45 – 13.45 Lunch

13.45. – 15. 15 Section Six
Chair: Wynfrid Kriegleder (Vienna)

1. Sunanda Mahajan (Pune):

2. Meher Bhoot (Mumbai): Intertextualität: eine Möglichkeit zur Mehrsprachigkeit

3. Zameer Kamble (Pune): Sprache an der Schnittstelle zwischen Mythos und Logos. Untersuchungen zu Ingeborg Bachmann, Yoko Tawada und Bhalchandra Nemade, Mahesh Elkunchawar.


15.15 – 15.45 Tea Break


15.45 – 16.45 Section Seven
Chair: Sunanda Mahajan (Pune)


1. Manjiri Chitnis (Pune): Mehrsprachigkeit oder Die zwei Türen der Schreibwelt von Emine Sevgi Özdamar

2. Teejashri Chindhade (Pune):

17.30 – 19.00 Cultural Programme by Students: Language of Music and Dance

Day Four: 04.11.2011


9.30 – 11.00 Section Eight
Chair: Swati Acharya (Pune)


1. Manfred Stassen (Germany): “If English was good enough for Jesus …“ Language(s) in the Crossfire of Identity and Power Politics

2. Kanchan Mande (Pune): “Multilinguil facets in Jñāneśwara's literature.”

3. Rajashree Mohadikar (Pune): Concept of Soul in Jainism and Buddhism


11.00 – 11.30 Tea Break


11.30 – 13.00 Section Nine
Chair: Franz Patocka (Vienna)

1. Anagha Bhat (Pune): Multilingualism in Poetry

2. Ujjwala Joglekar (Pune): Multilingualism and Speech Register Hybridity

3. Shrikant Joshi (Pune): Multilingualism and Affixal Derivation


13.00 – 14.00 Lunch Break


14.00 – 16.00 Panel Discussion: Multilingualism: Multiple Perspectives
Chair: Rajendra Dengle (New Delhi)

Panelists: 1. Bhelke (Pune: Philosophy)
2. Suhas Palshikar (Pune:Politics)
3. Swati Shriwadkar (Pune:Sociology)
4. Ujjwala Barve (Pune:Media)

16.00 – 16.30 Valedictory Speech: Rajendra Dengle (New Delhi)

16.30 Tea


19.30 Dinner: Rajwada, Baner Road
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortMaharashtra
Anmeldeschluss30.10.2011
Beginn01.11.2011
Ende04.11.2011
PersonName: Frau Dr. Prof. Manjiri Paranjape 
Funktion: Abteilungsleiterin (Department of Foreign Languages, German Section, University of Pune) 
E-Mail: mparanjape7@gmail.com 
KontaktdatenName/Institution: Department of Foreign Languages 
Strasse/Postfach: Ranade Institute. Building, Deccan Gymkhana 
Postleitzahl:  411004. 
Stadt: Pune 
Telefon: 9823615411 
Fax: 
E-Mail: zameerkamble@gmail.com 
Internetadresse: http://www.unipune.ac.in/dept/fine_arts/foreign_languages/ 
LandIndien
SchlüsselbegriffeLinguistik; Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache; Kontrastive Linguistik (Sprachvergleich); Sprachdidaktik (Schuldidaktik, Erwachsenenbildung, Konzepte sprachlicher Bildung); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Literaturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Zusätzliches SuchwortMultilingualismus
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.05.00 Germanistenverbände und –tagungen; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.07.00 Germanistik im Ausland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/22379

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.10.2011 | Impressum | Intern