VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Ringvorlesung. Im Dickicht der Texte. Editionswissenschaft als interdisziplinäre Grundlagenforschung"
RessourcentypVortragsreihen
TitelRingvorlesung. Im Dickicht der Texte. Editionswissenschaft als interdisziplinäre Grundlagenforschung
BeschreibungIm Dickicht der Texte.
Editionswissenschaft als interdisziplinäre Grundlagenforschung

Eine Veranstaltung des Instituts für Deutsche und
Niederländische Philologie und des
Postgradualen Masterstudiengangs Editionswissenschaft

Konzeption: Prof. Dr. Gesa Dane, Dr. Jörg Jungmayr


Freie Universität Berlin, Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 1b, 14195 Berlin-Dahlem
Grundlagenforschung wird zu Recht mit Innovation verbunden und findet, so ein häufig gepflegtes Vorurteil, in den Naturwissenschaften statt. Vorurteilen aber ist mit Aufklärung zu begegnen: Für Kulturen, die sich auf schriftliche Traditionen berufen, ist gerade die Editionswissenschaft eine anspruchsvolle interdisziplinäre Grundlagenforschung, an der Theologie, Geschichtswissenschaft wie
Philologien, Musikwissenschaft und Filmwissenschaft mitwirken. Die Editionswissenschaft erarbeitet die Voraussetzungen dafür, wie das überlieferte Material erschlossen, die Überlieferung dokumentiert und vermittelt werden kann. Somit stellt jede Edition für die interpretierenden Wissenschaften die Grundlagen zur Verfügung. Deshalb greift die Editionswissenschaft in die kulturtheoretischen Debatten über die Vielschichtigkeit des Textbegriffs ein – sowohl durch die Reflexion ihrer eigenen Voraussetzungen als auch mit ihren Ergebnissen, den Editionen.
Die Vortragsreihe wird diese Dimensionen der Editionswissenschaft ausleuchten. Sie zeigt an Beispielen aus unterschiedlichen Disziplinen, wie jeder Text sich ganzen Serien von Entscheidungen von Autoren und Editoren, aber auch von Archivaren und Verlegern verdankt. Fragen der medialen Vermittlung und der verlegerischen Herausforderungen unter den Bedingungen des world wide web stehen zur Diskussion. Vorgestellt werden aktuelle Editionsvorhaben, die von Akademien und Bibliotheken sowie vom Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin getragen werden. Die Ringvorlesung lädt dazu ein, bei Streifzügen durch das Dickicht der Texte die Editionswissenschaft als interdisziplinäre Grundlagenforschung zu entdecken.

Mittwoch, 18.15 – 20.00 Uhr; Beginn: 19.10.2011

Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 1b, 14195 Berlin-Dahlem
U3 Dahlem-Dorf oder Thielplatz; Bus 110, M11, X11

Programm
19.10.2011 Dr. Inge Jens (Tübingen)
Was die Akten erzählen können.
Editionen und ihre Folgen

26.10.2011 Hanns Zischler (Berlin)
„Trockenmaterial“
Zur Entstehung des Buches „Der Schmetterlingskoffer“ von Hanna Zeckau und Hanns Zischler

02.11.2011 Dr. Roland Kamzelak (Marbach)
Edition aus Sicht eines Archivs

09.11.2011 Prof. Dr. Anne Bohnenkamp (Frankfurt/M.)
„Im Feuerschlund eines gigantischen Schöpfungsprozesses“.
Ein Werkstattbericht zur historisch-kritischen Hybrid-Edition von Goethes „Faust“

16.11.2011 Dr. Jutta Eckle (Halle/S.)
„Hundert graue Pferde machen nicht einen einzigen Schimmel“
Zur Leopoldina-Ausgabe von Goethes Schriften zur Naturwissenschaft

23.11.2011 Prof. Dr. Manfred Neuhaus (Berlin)
Geschichte, editionsphilologische Grundsätze und Perspektiven der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA)

30.11.2011 Prof. Dr. Irmela von der Lühe (Berlin)
Zufälle, Spuren, Edition: Zu Signe von Scanzonis „Als ich noch lebte. Ein Bericht über Erika Mann“

07.12.2011 Prof. Dr. Roland Reuß (Heidelberg)
Zur Poetologie von Kleist im Spannungsfeld von Edition und Interpretation

14.12.2011 Prof. Dr. Ulrich Joost (Darmstadt)
Zur Ideologiegeschichte der Fraktur

04.01.2012 Prof. Dr. Andreas Arndt (Berlin)
Die kritische Schleiermacher-Gesamtausgabe.
Konzept und Probleme der Edition

Prof. Dr. Peter Sprengel / Dr. Tim Lörke (Berlin)
Gerhart Hauptmann digital.
Probleme und Herausforderungen einer Briefregestenedition in Kalliope

18.01.2012 Thedel von Wallmoden (Göttingen)
Wir bauen Archen.
Die Konzeption von Editionen zwischen Philologie, Publikum und Verlagspraxis

25.01.2012 Prof. Martin Koerber (Berlin)
Bewegte Bilder.
Filmarchiv und Filmedition

01.02.2012 Prof. Dr. Joachim Veit (Detmold)
Digitale Edition und Noten-Text: Vermittlungsoder Erkenntnisfortschritt?

08.02.2012 Dr. Ursula Paintner (Berlin)
Text und Kommentar – Kommentierungsprobleme am Beispiel der Lyrik Daniel Casper von Lohensteins

15.02.2012 Prof. Dr. Claus Zittel (Berlin)
Philologie und Erkenntnis
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn19.10.2011
Ende14.02.2012
PersonName: Dane, Gesa [Prof. Dr.] 
Funktion: Konzeption  
E-Mail: gdane@zedat.fu-berlin.de 
Name: Jungmayr, Jörg [Dr.] 
Funktion: Konzeption  
E-Mail: jungmayr@zedat.fu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Freie Universität Berlin, Institut für Deutsche und Niederländische Philologie; Postgradualer Masterstudiengang Editionswissenschaft 
Strasse/Postfach: Habelschwerdter Allee 45 
Postleitzahl: 14195 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 30 838-55015 / 54075 
E-Mail: gdane@zedat.fu-berlin.de ; jungmayr@zedat.fu-berlin.de 
Internetadresse: http://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we04/germanistik/faecher/editionswissenschaft/news/Ringovorlesung.html 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Zusätzliches SuchwortEditionswissenschaft
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/22314

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 19.10.2011 | Impressum | Intern