VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kunst, Arbeit und Biopolitik"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKunst, Arbeit und Biopolitik
BeschreibungKunst, Arbeit und Biopolitik

Ein Workshop des DFG-Netzwerks »Kunst und Arbeit. Zum Verhältnis von Ästhetik und Arbeitsanthropologie vom 18. bis zum 21. Jahrhundert« in Kooperation mit dem DFG-Graduiertenkolleg »Mediale Historiographien« (Erfurt/ Jena/ Weimar)

27./28. Oktober 2011
Graduiertenkolleg »Mediale Historiographien«
Berkaer Straße 11
Weimar

Ausgehend von Foucaults Analysen zur einsetzenden Biopolitik im 18. Jahrhundert möchte der Workshop der Frage nachgehen, welche Rolle den ästhetischen Debatten der Zeit in diesem gesellschaftspolitischen Programm der »Herstellung einer zweiten Natur« (Foucault) zukommt. Wie kommt es zur Aufwertung des künstlerischen Herstellungsprozesses als originäre Schöpfung und souveräne Zeugung, in welchem Verhältnis steht das Konzept der »natürlichen« Autorschaft zu anderen modernen
technischen Produktionsformen, in welcher Weise korrespondieren Verlebendigungsphantasien der Kunst um 1800 mit biopolitischen Strategien, wie verhält sich der »Tod des Autors« zur Krise des Arbeitsbegriffs im ausgehenden 20. Jahrhundert?
Ziel des Workshops ist es, den Zusammenhang zwischen moderner Werkästhetik und Arbeitsanthropologie unter biopolitischen Gesichtspunkten in einem interdisziplinären Gespräch genauer zu untersuchen.

Programm
Donnerstag, 27.10.2011
19:00 Anja Lemke (Köln): Kunst – Arbeit – Biopolitik. Erkundung eines Begriffsfelds

Freitag, 28.10.2011
10:00 Friedrich Balke (Weimar): Eigentum aus Arbeit. Zur Engführung von Arbeit
und Autorschaft
11:15 Nicolas Pethes (Bochum): »In einer heitern Sommernacht«. Kunstproduktion
als Zeugungsphantasie bei Heinrich von Kleist

13:30 Ruth Sonderegger (Wien): Die Arbeit der Kritik
14:45 Maria Muhle (Weimar): Imitationen des Lebens

16:30 Katja Diefenbach (Berlin/Maastricht): Spinozas Testament. Politische
Ontologie und ästhetische Existenz bei Negri, Agamben und Deleuze
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWeimar
Beginn27.10.2011
Ende28.10.2011
PersonName: Eschkötter, Daniel 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: daniel.eschkoetter@uni-weimar.de 
Name: Lemke, Anja [PD Dr.] 
Funktion: Veranstalterin 
E-Mail: alemke0@uni-koeln.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/22273

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 18.10.2011 | Impressum | Intern