VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Immer wieder Familie: Familien- und Generationenromane in der neueren Literatur"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelImmer wieder Familie: Familien- und Generationenromane in der neueren Literatur
BeschreibungObwohl heutzutage die Zahl der Single-Haushalten, Patchwork- und Mutter-Kind-Familien immer höher wird und es große Familiendynastien, als Voraussetzung der Familienromane schlechthin, gar nicht mehr richtig gibt, haben Generationsfragen nicht nur in der Literatur, sondern auch in allen anderen Bereichen der Kulturwissenschaften eine Hochkonjunktur. Die Gattung Familienroman erlebt nicht nur im amerikanischen, sondern auch im deutschsprachigen Raum eine erstaunliche Renaissance: Allein das Jahr 2005 kann mit einem „Boom“ an Familienromanen (mit Autoren u.a. wie Arno Geiger, Eva Menasse, Gila Lustiger, Sibylle Mulot, Hanns-Joseph Ortheil und Arno Orzessek) aufwarten.
Warum angesichts des Strukturwandels der Familie und der Verabschiedung der „Grand narratives“ des 19. Jahrhunderts Familien- und Generationsromane noch immer gern geschrieben und gelesen werden, ist eines der möglichen Themen dieser Tagung. Es sollen verschiedene Formen der Familien- und Generationsromane in der neueren Literatur besprochen oder miteinander kontrastierend verglichen werden. Dabei sind neben österreichischen, bzw. deutschsprachigen Familienromanen auch Beispiele aus der Weltliteratur und aus der Filmindustrie vom Belang, um thematische Akzentverschiebungen und narrative Differenzen deutlich zu machen. Im Vordergrund stehen „traditionelle“ Familiengeschichten, die durch die Schilderung von mindestens drei Generationen sowohl die synchrone als auch die diachrone Zeitdimension berücksichtigen, von Interesse sind aber auch untypische Familienromane, die mit dem Genre experimentieren und ihre Grenzen ausweiten.
Kommen Sie und diskutieren Sie mit über die unerträgliche Leichtigkeit der Familiengeschichte!

Programm

Samstag, 29. Oktober 2011

Anreise und Abendessen

19:30 Uhr Lesung Friedrich Achleitner (Stadtmuseum St. Pölten)


Sonntag, 30. Oktober 2011

GRUNDLAGEN UND KONZEPTE

8.30 Uhr Eröffnung
Familiengeschichte. Familiengeschichten
Der Engel des Erinnerns und Vergessens. Streiflichter auf das Tagungsthema
Werner Wintersteiner und Hajnalka Nagy, Klagenfurt

9.00 Uhr Familie im Spannungsfeld gesellschaftlicher Entwicklungsfelder der Moderne
Michael Mitterauer, Wien

Pause
11.00 Uhr Generation als Erzählung: Zur narrativen Inszenierung sozialer Beziehungen
Björn Bohnenkamp, Münster


12.30 Uhr Mittagessen


FAMILIE ZWISCHEN DESTRUKTION UND KONSTRUKTION

14.30 Uhr „Keiner denk’ ihn mehr bärtig!“ oder „reductus in integrum“. Das radikale Ende des traditionellen Familienromans in Gestalt von Heimito von Doderers Die Merowinger oder Die totale Familie
Gerald Sommer, Berlin

Pause

16.30 Uhr Die Trapp-Familie und die Folgen. Mehrgenerationengeschichten im österreichischen Spielfilm
Arno Rußegger, Klagenfurt

18.00 Uhr Abendessen


19.00 Uhr Die Vaterlosen
Ein Spielfilm von Marie Kreutzer


Montag, 31. Oktober 2011

FAMILIE IN DER LITERATUR I.

8.30 Uhr Hermeneutik des Zerfalls. Familienromane zwischen Kohäsion und den Fliehkräften der Politik
Sigrid Löffler, Berlin

Pause

10.30 Uhr Familie als altes und neues Thema und Un-Thema in der Kinder- und Jugendliteratur
Ernst Seibert, Universität Wien


12.00 Uhr Mittagessen
FAMILIE IN DER LITERATUR II.

14.30 Uhr Ein ungarischer Jahrhundertfamilienroman: Peter Esterházys Harmonia Caelestis
Attila Bombitz, Szeged

Pause

15.30 Uhr FamilienGeschichte re/dekonstruiert: Österreichische Familienromane im neuen Jahrtausend
Hajnalka Nagy, Klagenfurt


18.00 Uhr Abendessen


19.00 Uhr Lesung mit Clemens J. Setz
Moderation: Hajnalka Nagy


Dienstag, 1. November 2011

INTERNATIONALE PERSPEKTIVEN

8.30 Uhr Transnationale Familiengeschichten: Identitäten in Bewegung
Hannes Schweiger, Wien

Pause

10.30 Uhr Kulturelles Archiv und/oder meschuggene Konstellationen: der jüdische Familienroman als ritueller und provokativer Erinnerungs- und Projektionsraum
Primus Heinz Kucher, Klagenfurt


12.00 Uhr Mittagessen, Abreise



Kommen Sie und diskutieren Sie mit über die unerträgliche Leichtigkeit der Familiengeschichte!
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-klu.ac.at/deutschdidaktik/inhalt/1.htm
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSt. Pölten
Bewerbungsschluss30.09.2011
Anmeldeschluss28.10.2011
Beginn29.10.2011
Ende01.11.2011
PersonName: Nagy, Hajnalka (Dr) 
Funktion: Senior Scientist 
E-Mail: Hajnalka.Nagy@uni-klu.ac.at 
KontaktdatenName/Institution: Österreichisches Kompetenzzentrum für Deutschdidaktik, Institut für Österreichkunde 
Strasse/Postfach: Universitätsstraße 65-67 
Postleitzahl: 9020 
Stadt: Klagenfurt 
Telefon: ++43/463 2700 2728 
Fax: ++43/463 2700 2799 
E-Mail: iris.fischer@uni-klu.ac.at 
Internetadresse: http://www.uni-klu.ac.at/deutschdidaktik/inhalt/1.htm 
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturtheorie: Themen
Zusätzliches SuchwortFamilienroman
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.04.00 Weltliteratur; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.05 Weitere Formen; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.07 Kinder- und Jugendliteratur; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.05.00 Österreich; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.16.00 Gattungen und Formen; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.16.00 Gattungen und Formen > 17.16.05 Weitere Formen; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.17.00 Stoffe. Motive. Themen; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.08.00 Gattungen und Formen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich > 19.11.04 Studien; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich > 19.11.06 Gattungen und Formen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich > 19.11.07 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/22075

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 14.10.2011 | Impressum | Intern