VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Monteverdis Poppea heute"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelMonteverdis Poppea heute
BeschreibungDas interdisziplinäre von der Fritz-Thyssen-Stiftung geförderte Kolloquium Monteverdis 'Poppea' heute beleuchtet 'L'incoronazione di Poppea' aus literatur- und musikwissenschaftlicher Perspektive anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der ersten Aufführung nach dem 17. Jahrhundert (24.2.1905 in Paris durch die Schola Cantorum nach der Bearbeitung von
Vincent d'Indy). Das Programm der Tagung wurde um den Aspekt der gegenwärtigen Rezeption der Oper Monteverdis erweitert, denn zeitgleich mit dem Kolloquium findet die Uraufführung von "PoppeaMaterial" in Saarbrücken statt, die Monteverdis Oper mit zeitgenössischer Musik (Claas Willeke) konfrontiert.
PROGRAMM am
Freitag, 11. November 2005: 10.00-10.15: Begrüßung;

10.15-10.45: Christoph Kugelmeier (Saarbrücken): Tacitus und die Macht
der Nerobilder;

10.45-11.15: Harald Bost (Saarbrücken): Die allegorische Funktion von
Amor, Fortuna und Virtù;

11.30-12.00: Rainer Schwob (Wien): Liebe und Moral in Monteverdis Poppea;

12.00-12.30: Magnus Tessing Schneider (Aarhus): "Sarei nume a me
stessa": Role-doubling and theatrical ambiguity in Poppea;

14.00-14.30: Ståle Wikshåland (Oslo): Poppea unveiled? On the borders of
musical meaning and beyond;

14.30-15.00: Joachim Steinheuer (Heidelberg): L'incoronazione di Poppea
und die Herausbildung von Szenentypen in der venezianischen Oper;

15.15-15.45: Tatiana Bisanti (Saarbrücken): Rezeption des Nero-Stoffes
in der italienischen Literatur;

15.45-16.15: Klaus Bonn (Saarbrücken): Puppen, Schweigen und Langeweile.
Dezso Kosztolányis Roman "Nero";


Samstag, 12. November 2005:

10.00-10.30: Jörg Theis (Saarbrücken): Die erste Poppea-Aufführung nach
dem 17. Jahrhundert 1905 in Paris;

10.30-11.00: Cecilia Palandri (Venedig): Libretto-Versionen von
Monteverdis Poppea im 20. Jahrhundert;

11.00-11.30: Andreas Wagner (Saarbrücken): PoppeaMaterial als ein
Beispiel zeitgenössicher Rezeption von Monteverdis L'incoronazione di
Poppea;

12.00: Table Ronde mit dem Claas Willeke (Komponist von PoppeaMaterial),
Marco R. Heißgluth (Regisseur von PoppeaMaterial), Sabine Gött.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSaarbrücken
Beginn11.11.2005
Ende12.11.2005
PersonName: Bisanti, Tatiana [Dr.] 
Funktion: Veranstalterin (FR 4.2 Romanistik der Universität des Saarlandes, Saarbrücken) 
E-Mail: t.bisanti@mx.uni-saarland.de 
Name: Theis, Jörg [Dr.] 
Funktion: Veranstalter (tertium comparationis. netzwerk für komparatistik, e.V.) 
E-Mail: joerg.theis@mx.uni-saarland.de 
Name: Steinheuer, Jörg [Dr.] 
Funktion: Veranstalter (Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Heidelberg) 
KontaktdatenName/Institution: Universität des Saarlandes, Phil.Fak. II, FR 4.5 Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 
Strasse/Postfach: Postfach 15 11 50 
Postleitzahl: 66041 
Stadt: Saarbrücken 
Telefon: +49 (0)681 302-2825 
Fax: +49 (0)681 302-2210 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Theater (Aufführungspraxis)
Zusätzliches SuchwortMonteverdi, Claudio; Oper
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.04 Dichtung und Musik; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/22

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 14.06.2007 | Impressum | Intern