VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Sommerschule Kreatives Schreiben / summer school of creative writing"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelSommerschule Kreatives Schreiben / summer school of creative writing
Beschreibung++ SOMMERSCHULE KREATIVES SCHREIBEN ++

Veranstalter: Prof. Dr. Franziska Schößler (Universität Trier), Prof. Dr. Georg Mein (Universität Luxemburg)
Zeit und Ort: 03.-07.09.2007, Abtei Himmerod (D)
Deadline: 25.07.2007

Die Germanistischen Institute der Universitäten Luxemburg und Trier veranstalten in Kooperation mit dem Künstlerhaus Edenkoben in
Rheinland-Pfalz im September 2007 (03.-07. September 2007) zum ersten Mal eine internationale „Summer School of Creative Writing“, die in den folgenden Sommern fortgesetzt und im Rahmen der neuen BA/MA-Studiengänge zur Vertiefung von Schlüsselkompetenzen fest
institutionalisiert werden soll.

Grundidee der Summer School ist es, über mehrere Tage hinweg Studierenden unter der professionellen Anleitung renommierter Autoren
und Autorinnen die Möglichkeit zu kreativen Schreibprozessen zu bieten. In kleinem Kreis werden schriftstellerische Entwürfe
erarbeitet, präsentiert und in nächster Nähe mit etablierten Schriftstellern diskutiert. Die wissenschaftliche Rückbindung an das
Fachstudium durch die begleitenden Poetik-Veranstaltungen ermöglicht darüber hinaus, das aus den kreativen Schreibprozessen resultierende Potential im Sinne von Kompetenzerweiterung (ästhetische Sensibilität, komplexes Textverständnis, Präsentation eigener Ergebnisse, Selbstdarstellung usw.) für eine Vielzahl an Berufsbildern fruchtbar zu machen. Die praktische Schreiberfahrung soll nicht nur für Gattungsdifferenzen und Genrekonventionen sensibilisieren, sondern auch die zentrale Schlüsselkompetenz
„Schreiben“ vermitteln, die in zahlreichen Berufen unabdingbare Voraussetzung ist.

Nehmen in den neuen Studiengängen praxis- und berufsorientierte Ausbildung ehedem einen größeren Raum ein und ist es an
amerikanischen und englischen Universitäten längst Usus, die Schreibkompetenzen von Studierenden zu schulen, so wird der
Sommerschule, die zugleich die Kooperation zwischen den Universitäten Trier und Luxemburg intensiviert, eine zentrale Stellung innerhalb der neuen Ausbildungsstrukturen zukommen. Die erbrachten Leistungen sollen mit einem Zertifikat honoriert und nach Implementierung der neuen Studiengänge mit Leistungspunkten dotiert werden.

Bewerben können sich Studierende jeglicher Studienrichtung und -gänge aus Luxemburg und Deutschland. Die Bewerbungsfrist endet am 25. Juli. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 40 Studierende beschränkt (20 Studierende aus Deutschland und 20 Studierende aus Luxemburg), so dass in den drei Kursen (Lyrik, Dramatik und Prosa) etwa 10-14 Personen zusammenkommen. Die Studierenden beteiligen sich mit einem Unkostenbeitrag von 200.- Euro (für Unterbringung und Verpflegung).

Weitere Informationen und die Bewerbungsmodalitäten finden Sie unter
www.sommerschule-kreatives-schreiben.de .


Magdalena Beljan
Universität Luxemburg
Campus Limpertsberg
162a, avenue de la Faïencerie
L-1511 Luxemburg
Büro: BR 0.07
T: +352-466644-6766
magdalena.beljan@uni.lu
++ www.uni.lu ++
++ www.germanistik.lu ++

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.sommerschule-kreatives-schreiben.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortAbtei Himmerod
Bewerbungsschluss25.07.2007
Beginn03.09.2007
Ende07.09.2007
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch; Englisch; Französisch
SchlüsselbegriffeArbeitstechniken, Einführungen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.17.00 Deutschunterricht. Literaturdidaktik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2196

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 28.06.2007 | Impressum | Intern