VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Migration, Mehrsprachigkeit, Bildung "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelMigration, Mehrsprachigkeit, Bildung
BeschreibungInternationale Tagung
Nach 50 Jahren: Migration-Mehrsprachigkeit-Bildung
Probleme und Perspektiven

Fakultät Kulturwissenschaften, Institut für deutsche Sprache und Literatur
In Kooperation mit der Stadt Dortmund und dem

Ministerium für Türken und verwandte Gemeinschaften im Ausland (Ankara)

Internationale Tagung
Nach 50 Jahren: Migration – Mehrsprachigkeit - Bildung
Probleme und Perspektiven

14. und 15. Oktober 2011
INTERNATIONALES BEGEGNUNGSZENTRUM der TU Dortmund
Emil-Figge-Str. 59, 44227 Dortmund

Programm (Stand: 24.9.2011)

Freitag, 14.1o.201
9:30 Eröffnung
Grußworte
Prorektorin Diversitätsmanagement
Prof. Dr. Barbara Welzel (TU Dortmund)
Schulamtsdirektor Bernhard Nolte (Stadt Dortmund)
Frau Öykü Özdencanlı (i.V. des Stadtdirektors Herrn Stüdemann)
Prof. Dr. Ludger Hoffmann (Dortmund) Einführung

Plenarvortrag
10:15 Prof. Dr. Konrad Ehlich (Berlin)
Sprachen in der Gesellschaft - Sprachen in der Schule

11:00-12:30 Sektionen
12:30-13.30 Mittagspause (Mensa der TU Dortmund)
13.30-16.00 Sektionen
16-16.30 Pause
16.30-18:00 Sektionen

Sonnabend, 15.10.2011
Plenarvortrag
10:15 Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan (Essen)
Politik – Migration – Mehrsprachigkeit
11:00-13.45 Sektionen
14:00 Pause
15:00 Abschließender Plenarvortrag
Prof. Dr. Rita Süssmuth (Berlin)
Gesellschaft und Multikulturalität in Deutschland
Tagungsabschluss

Programm der Sektionen
Sektion 1: Mehrsprachigkeit in der Gesellschaft
Sektionsleitung: Pembe Şahiner / Dr. Lirim Selmani

Freitag 14.10.11
Block 1.1. 11.00-12.30
11:15 Dr. Patricia Zeoli (Schulministerium NRW) Pädagogen mit Zuwanderungsgeschichte in interkulturell geöffneten Institutionen
11:55 Dr. Ingo W. Schöningh (Tokyo) Was ist Mutter(s)Sprache? Zum Erwerb des Vietnamesischen von vietnamesischstämmigen Kindern in Deutschland

12:30 – 13:30 Mittagspause

Block 1.2. 13.30-16.00
13:45 Anja Treichel/Christine Maree (Leipzig) Mehrkulturelle Identitäten in binationalen Familien im Spiegelbild gesellschaftlicher Diskurse um Mehrsprachigkeit – Ansätze und Erfahrungen aus der Praxis
14:30 Maria Costa (Hannover/Bochum) Sprachwandel bei italienischen Einwanderern in Deutschland
15:20 Dr. Yazgül Simsek (Potsdam) Migrationssprachen und ihre Veränderung in Deutschland

16.00-16.30 Kaffeepause

Block 1.3. 16.30-18.00
16:40 Nadja Thoma (München) Alhamdulillah Hauptsache Muslim – Identität und Sprache islamischer Jugendlicher in Youtube
17:25 – 17:45 Dr. Yasar Sarikaya Mehrsprachigkeit und Moschee

Samstag 15.10.11
Block 1.4. 11.00-14.00
11:15 Prof. Dr. Inci Dirim (Wien) Was heißt Türkisch? Zu den „Normalitäten“ der Muttersprache(n) der Migrationsgesellschaft
12:00 Murad Bayraktar (WDR) Medien im multikulturellen Deutschland: Parallelwelten oder Chancen zur wahren Vielfalt
12:50 Prof. Dr. Uta Quasthoff (Dortmund) Mehrsprachigkeit und institutionelle Kommunikation
13:30 Priv.-Doz. Dr. Hermann Kalhoff (Dortmund) Medizin und Kommunikation: die Betreuung von Migrantenkindern in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin


14:00-15:00 erweiterte Kaffeepause

Sektion 2: Mehrsprachigkeit in Vorschule, Schule, Hochschule
Sektionsleitung: Dr. Yüksel Ekinci-Kocks, Olga Naumovich

Freitag, den 14.10.2011
Block 2.1. 11.00-12.30
11.00 Eröffnungsvortrag: Prof. Dr. Ernst Apeltauer (Flensburg): (Titel)
12.00 Bernhard Nolte (Schulamt Dortmund) Perspektiven von Bildung – Förderung von Kindern im sozialen Brennpunkt aufgezeigt am Beispiel der Nordstadt

12.30-13.30 Mittagspause

Block 2.2. 13.30-16.00
13.30 Anastasia Şenyıldız (Bursa) Eine vergleichende Darstellung sprachpädagogischer Mehrsprachigkeits-Konzepte in Deutschland und in der Türkei am Beispiel von Deutsch in Vorschuleinrichtungen’
14.00 Eva Briedigkeit (Soest) Sprache(n) fördern im Elementarbereich
14.30 Sabine Wilmes (Bozen /Italien) 3 + x = 3? – Mehrsprachigkeit in Minderheitenschulsystemen
15.10 Dr. Ahmet Arslan (Bochum) Evolution und Evaluation des Türkischunterrichts an Hauptschulen in NRW
15.30 Jun.-Prof.Dr. Zeynep Kalkavan (Münster) Welche Rolle spielt das Vorlesen und Erzählen von Geschichten beim (Schrift)Spracherwerb?

16.00-16.30 Kaffeepause

Block 2.3. 16.30-18.00
16.30-17.00 Claudia Libor und Gabriele Brass (Dortmund) Familienzentren Dürenerstraße und Stollenstraße stellen sich vor
17.00-17.30 Annette Mojsa-Pauls (Dortmund) Naturwissenschaften fragend und forschend erkunden
17.30-18.00 Dr. Yüksel Ekinci-Kocks (Dortmund) „Mehrsprachigkeit in der Schule und im Unterricht“

Samstag, 15.10.2011
Block 2.4. 11.00-14.00
11.00 Jun.-Prof. Dr. Elke Montanari (Heidelberg) Gibt es wirklich soviel Ärger mit dem Artikel? Genus und Determination in der kindlichen mehrsprachigen Aneignung
11.45 Gürkan Ucan(Herne) Elternarbeit - Männerarbeit
12.15 Dr. Sabine Forschner (Hamburg)/ Marta Kulik (ZUSE, Hamburger Zentrum zur Unterstützung der wissenschaftl. Begleitung und Erforschung schulischer Entwicklungsprozesse): Mehrsprachige Schule – Kapital oder Hindernis? Ein Blick aus der sprachdiagnostischer Perspektive
12.45 Prof. Dr. Larysa Tarasevich (Minsk/Weissrussland) Deutsche und russische lokale Präpositionen im Sprachgebrauch: eine quantitativ-qualitative Untersuchung
13.25 Magdalena Knappik (Wien) Sprachförderung im Hochschulbereich: Brauchen Studierende mit Migrationshintergrund spezifische Programme?
14:00-15:00 erweiterte Kaffeepause

Sektion 3: Sprachliches und fachliches Lernen
Sektionsleitung: Dr. Kerstin Leimbrink, Dr. Erkan Özdil

Freitag 14.10.2011
Block 3.1 11:00-12:30
11:00 Eröffnungsvortrag: Prof. Dr. Wilhelm Grießhaber (Münster):
11:45 N.N.
12:30-13.30 Mittagspause

Block 3.2 13:30-16:00
13:30 Reinhild Hoffmann/Ingrid Weis (...) Sprachförderung durch Kinderliteratur
14:15 Parthena Soulidou (Dortmund) "Sprachförderung mit Kinderliteratur als Theaterprojekt" - Ein theater-musikalisches Projekt - "Der kleine Prinz" (nach Antoine de Saint-Exupery)
15:00 Petra Szablewski-Çavuş (Frankfurt) Nutzung von Mehrsprachigkeit für den Erwerb der Zweitsprache. Geht denn das?
16:00-16.30 Kaffeepause
Block 3.3 16.30-18:00
16:30 Ali Osman Öztürk (Selçuk Universität / Konya): Einige Bemerkungen zum Beitrag der deutschsprachigen Literatur von Türken zur mehrsprachigen Integration
17:15 Dr. Kerstin Leimbrink (Dortmund) Sprachlich-musikalisches Lernen unter
Berücksichtigung von Mehrsprachigkeit

Samstag, 15.10.2011
Block 3.4 11:00-13.45
11:00 Erkan Gürsoy (Universität Duisburg-Essen): Die Rolle der fachdidaktischen Perspektive und der Erstsprache beim sprachlichen und fachlichen Lernen im Modellprojekt „ProDaZ – Deutsch als Zweitsprache in allen Fächern“ an der Universität Duisburg-Essen
11:45 Dr. Erkan Özdil (Dortmund) Mehrsprachigkeit und Mathematik
12:30 Nadine Krägeloh / Dr. Michael Meyer (Dortmund) Zum Gebrauch der Erstsprache Türkisch beim Lernen und Lehren von Mathematik in Deutschland
13:15 Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke (TU Dortmund) Mediennutzung von Schülern mit Migrationshintergrund und den didaktischen Folgerungen für die Lehrerausbildung
14:00-15:00 erweiterte Kaffeepause




Programm der internationalen Tagung findet sich auf der homepage:

http://home.edo.uni-dortmund.de/~hoffmann/TagungOktober1#
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://home.edo.uni-dortmund.de/~hoffmann/TagungOktober
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortDortmund
Anmeldeschluss10.10.2011
Beginn14.10.2011
Ende15.10.2011
PersonName: Dr.phil.Yüksel Ekinci-Kocks 
Funktion: Abgeordnete Lehrerin 
E-Mail: yueksel.ekinci-kocks@tu-dortmund.de 
KontaktdatenName/Institution: Technische Universität Dortmund 
Strasse/Postfach: Emil-Figge-Str. 50 
Postleitzahl: 44 227 
Stadt: Dortmund 
Telefon: 0231/755 4187 
Fax: 0231/755 4498 
E-Mail: yueksel.ekinci-kocks@tu-dortmund.de 
Internetadresse: http://www.studiger.tu-dortmund.de/index.php?title=Y%C3%BCksel_Ekinci-Kocks 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLinguistik; Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache; Pragmatik (Sprechakttheorie, Implikatur, Handlungstheorien, Historiopragmatik); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik)
Zusätzliches SuchwortInterkulturalität
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.05.00 Germanistenverbände und –tagungen; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/21844

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 28.09.2011 | Impressum | Intern