VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "1. Nachwuchskolloquium des "Vereins für niederdeutsche Sprachforschung" und 4. Kolloquium des "Forums Sprachvariation" der "Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen""
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel1. Nachwuchskolloquium des "Vereins für niederdeutsche Sprachforschung" und 4. Kolloquium des "Forums Sprachvariation" der "Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen"
BeschreibungProgramm des 1. Nachwuchskolloquium des "Vereins für niederdeutsche Sprachforschung" und des 4. Kolloquiums des "Forums Sprachvariation" der "Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen"

Flensburg, 13.10.-15.10.2011

Tagungsort: Universität Flensburg, Hauptgebäude, Auf dem Campus 1, 24943 Flensburg
Tagungsbüro: Raum HG 247
Vortragssaal: Raum HG 247
Pausenraum: Raum HG 248
Statistikworkshop: Raum HG 242


Donnerstag, 13. Oktober 2011

14.00

Begrüßung und Grußwort des Vizepräsidenten der Universität Flensburg, Prof. Dr. Stephan Panther

14.30 – 15.00

Mads Christiansen (Aarhus)
Die Präposition-Artikel-Enklise im Deutschen - Schriftsprache, Umgangssprache, Dialekt. Mit einem sprachgeschichtlichen Exkurs

15.00 – 15.30

Saskia Schröder (Kiel)
Zur Dynamik der g-Spirantisierung in den deutschen Regionalsprachen

15.30 – 16.00

Nicole Palliwoda (Kiel)
„Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört“ (W. Brandt) – Die ehemalige innerdeutsche Grenze als Forschungsgegenstand

16.00 – 16.30

Kaffeepause

16.30 – 17.00

Jens Philipp Lanwer (Münster)
Gesprochener Standard des Gegenwartsdeutschen. Hochdeutsch auf Niederdeutschem Substrat?

17.00 – 17.30

Karina Lammert (Paderborn)
Interaktionale Funktionen des Varietätenwechsels im sauerländischen Raum

17.30 – 18.00

Nele Twilfer (Münster)
Sprachvariation bei Frauen und Männern – Quantitative und qualitative Untersuchungen zum geschlechtspräferierten Sprachgebrauch in Norddeutschland

ab 19.00

Gemeinsames Abendessen


Freitag, 14. Oktober 2011

9.15

Begrüßung

9.30 – 10.00

Ulrike Thumberger (Wien)
Rufnamen als lexikalische Einheiten im Hauptkatalog der bairischen Mundarten in Österreich - eine Bestandsaufnahme

10.00 – 10.30

Christina Schrödl (Wien)
Zur soziolinguistischen Dynamik im Burgenland

10.30 – 11.00

Susanne Oberholzer (Zürich)
Kommunikative Funktionen von Code-Switching in Deutschschweizer Kirchen

11.00 – 11.30

Kaffeepause

11.30 – 12.00

Alexander Scheufens (Köln)
Gruppen und Gesellschaft im altsächsischen Heliand

12.00 – 12.30

Elmar Schilling (Münster)
„Ermenrîkes dôt“ und das niederdeutsche „Jüngere Hildebrandslied“:
Frühneuzeitliche Nachklänge heldenepischer Tradition

12.30 – 13.00

Luise Czajkowski (Leipzig)
Sprachbewegungen und Sprachausgleich im niederdeutsch-ostmitteldeutschen Interferenzraum im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit

13.00 – 14.30

Mittagspause

14.30 – 15.00

Simon Kasper (Marburg)
Dialektsyntaktische Phänomene, die niederdeutsche Sprachgrenze und das Projekt „Syntax hessischer Dialekte (SyHD)“

15.00 – 15.30

Timo Ahlers (Wien)
Erhebung bairischer Syntaxdaten: theoretische Herangehensweise und Aufgabendesign

15.30– 16.00

Kaffeepause

16.00 – 17.30

Hauptvortrag:
Alfred Lameli (Marburg):
Die Gliederung der Dialekte und das „Problem“ der sprachlichen Komplexität

danach gemeinsamer Stadtrundgang und geselliges Beisammensein


Samstag, 15. Oktober 2011

9.00

Begrüßung

9.15 – 09.45

Sandra Weber (Lüttich)
Sprachliche Identität, Spracheinstellungen und Sprachwahrnehmung in der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

09.45 – 10.15

Rebekka Studler (Basel)
Zur Genese von Spracheinstellungen zum Standarddeutschen in der Deutschschweiz

10.15 – 10.45

Zukunftsplanungen für das Nachwuchskolloquium des VndS und das Forum Sprachvariation

10.45 – 11.30

Kaffeepause

11.30 – 13.00

Workshop:
Jana Brunner (Potsdam)
Einführung in die Statistik für LinguistInnnen

13.00

Verabschiedung


Die Tagung wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universitäten Bielefeld, Flensburg, Hamburg und Kiel organisiert. Bitte melden Sie sich für das Kolloquium bis zum 30.9.2011 bei Viola Wilcken (Kiel): wilcken@germsem.uni-kiel.de an und teilen Sie uns mit, ob Sie am Workshop und am Abendessen am 13.10. teilnehmen möchten. Beachten Sie bitte auch unsere Tagungshomepage: http://www.germsem.uni-kiel.de/ndnl/Doppelkolloquium%20Flensburg.shtml


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.germsem.uni-kiel.de/ndnl/Doppelkolloquium%20Flensburg.shtml
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFlensburg
Anmeldeschluss30.09.2011
Beginn13.10.2011
Ende15.10.2011
PersonName: Robert Langhanke M.A. 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: robert.langhanke@uni-flensburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Flensburg, Institut für Germanistik, Niederdeutsche Sprache und Kultur 
Strasse/Postfach: Auf dem Campus 1 
Postleitzahl: 24943  
Stadt: Flensburg 
Telefon: 0461-805-2200 
Fax: 0461-805-2189 
E-Mail: robert.langhanke@uni-flensburg.de 
Internetadresse: http://www.uni-flensburg.de/ 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLinguistik; Dialektologie; Gesprächsanalyse / gesprochene Sprache; Soziolinguistik (Varietätenlinguistik, div. Lekte, Register, Code); Sprachgeschichte (Sprachwandel, Idg., Germ., Ahd., Mhd., Frühnhd.); Literaturwissenschaft; Literatur 700 - 1150; Literatur 1500 - 1580
Zusätzliches SuchwortNiederdeutsche Philologie; Sprachvariation
Klassifikation02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl); 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.09.00 Deutsche Sprachgeschichte; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.09.00 Deutsche Sprachgeschichte > 02.09.06 Altsächsisch; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.09.00 Deutsche Sprachgeschichte > 02.09.08 Mittelniederdeutsch; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.11.00 Deutsche Mundarten; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 06.00.00 Mittelalter; 07.00.00 Frühes Mittelalter (Von den Anfängen bis 1170); 10.00.00 16. Jahrhundert
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/21761

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.09.2011 | Impressum | Intern