VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Netzwerk Gelehrte Polemik "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelNetzwerk Gelehrte Polemik
BeschreibungDFG-Netzwerk Gelehrte Polemik

1. Arbeitstreffen: Aktuelle Studien zur historischen Konfliktforschung

Die Untersuchung der historischen Wahrnehmungsweisen von Polemik, der Begründungsmodelle für Streit und der für geeignet erachteten rhetorischen und literarischen Verfahren des Polemisierens stehen im Zentrum des Wissenschaftlichen Netzwerks Gelehrte Polemik, das von Kai Bremer (JLU Gießen) und Carlos Spoerhase (HU Berlin) koordiniert und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert wird.

An dem Netzwerk beteiligt sind einschlägige Forscherinnen und Forscher aus der germanistischen Literaturwissenschaft und Linguistik, Anglistik, Romanistik, Komparatistik, Geschichte, Kirchengeschichte, Philosophie und Wissenschaftsforschung. Weitere Informationen finden sich unter: http://www.literatur.hu-berlin.de/gelehrte-polemik

Die erste Tagung des Netzwerks findet vom 3.-5.10.2011 im Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) der JLU Gießen statt. Im Zentrum der Tagung steht die Auseinandersetzung mit aktuellen Forschungen zur historischen Konfliktforschung. Die beteiligten Wissenschaftler werden ihre Projekte vorstellen. Ergänzt wird dies durch weitere Fachvorträge sowie die gemeinsame Diskussion einschlägiger Studien. Gäste sind willkommen, sie sollten sich aber vorab mit Kai Bremer in Verbindung setzen (Kai.Bremer@germanistik.uni-giessen.de), um die Kenntnis der diskutierten Texte sicherzustellen.

Programm:

3.10.2011
14.30 Uhr Kai Bremer, Carlos Spoerhase: Begrüßung und Eröffnung der Tagung; nächste Treffen, Publikationen, sonstige Aktivitäten.
15.30 Uhr Netzwerkmitglieder: Projektvorstellung
17.45 Uhr Nachfragen/Aussprache

4.10.2011
(Moderation: Kai Bremer)
09.30 Uhr Ines Peper, Thomas Wallnig: Monastische Aufklärung und gelehrte Polemik
10.30 Uhr Doris Lehmann: Von der Augenhöhe bis unter die Gürtellinie – Giovanni Battista Casanovas polemische Angriffe auf Johann Joachim Winckelmann
11.30 Uhr Assoziierte Netzwerkmitglieder: Projektvorstellung

(Moderation: Thomas Gloning)
14.30 Uhr Gerd Fritz: Zur historischen Pragmatik der Kontroverse
15.30 Uhr Gemeinsame Lektüre einschlägiger Studien der historischen Konfliktforschung.
18.00 Uhr Herbert Grabes: Polemische Pamphlete in englischen gelehrten Kontroversen der frühen Neuzeit (Moderation: Sibylle Baumbach).

5.10.2011
09.30 Uhr Gemeinsame Lektüre einschlägiger Studien der historischen Konfliktforschung.
11.15 Uhr Aussprache, weiteres Vorgehen
13.00 Uhr Tagungsende

Tagungsort
International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC)
Alter Steinbacher Weg 38
35394 Gießen

Weitere Informationen unter:
http://www.literatur.hu-berlin.de/gelehrte-polemik/
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortGießen
Beginn03.10.2011
Ende05.10.2011
PersonName: Carlos Spoerhase 
E-Mail: carlos.spoerhase@hu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Humboldt-Universität zu Berlin 
Strasse/Postfach: Unter den Linden 6 
Postleitzahl: 10099 
Stadt: Berlin 
E-Mail: carlos.spoerhase@hu-berlin.de 
Internetadresse: http://www.literatur.hu-berlin.de/gelehrte-polemik/ 
LandDeutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/21736

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 21.09.2011 | Impressum | Intern