VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Die Fiktionalität des nachklassischen Artusromans"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDie Fiktionalität des nachklassischen Artusromans
BeschreibungDie Fiktionalität des nachklassischen Artusromans
Tagung des Historisch-Kulturwissenschaftlichen Forschungszentrums (HKFZ) Trier
im Lesesaal der Stadtbibliothek Trier, Weberbach 25, 54290 Trier
organisiert von Prof. Dr. Martin Przybilski und Dr. Nikolaus Ruge
23.-24. September 2011

Der Fokus der Tagung liegt auf dem sogenannten nachklassischen arthurischen Roman. Die Forschungsdebatte um den Gehalt und spezifischen Charakter von Fiktionalitätsentwürfen im Artusroman ist bekanntermaßen nicht neu. Sie wurde, trotz in Einzelheiten divergierender Interpretationsansätze, ganz wesentlich von dem Postulat geprägt, daß fiktionale literarische Weltentwürfe in der vormodernen volkssprachlichen Dichtung stets nur innerhalb eines kausal an die außerliterarische, wahrnehmbare und göttlich legitimierte Realität rückgebundenen Vorstellungs- und Wertesystems denkbar sind. Fiktionalität erscheint dementsprechend, selbst in den radikalsten bisher vorgelegten Analysen, immer als vermittelte Größe, sozusagen als nachgeordneter Wissensraum. Im Gegensatz dazu sollen im Rahmen der Tagung die Möglichkeiten fiktionaler Weltentwürfe jenseits von faktitiver Stringenz, Kohärenz oder Kontingenz ausgelotet werden, die insbesondere im nachklassischen Artusroman sichtbar werden. Fiktionale Narration wird dabei als Mittel verstanden, Handlungsräume für die literarischen Figuren und insbesondere für die figurenähnlich agierenden Aggregate (z.B. die aventiure oder die coutume) des höfischen Erzählarchivs zu eröffnen, die jenseits einer kohärenten Erzähllogik liegen – und somit auch jenseits einer auf außerliterarisches Weltwissen bezogenen Erzähllogik.


Freitag, 23. September 2011

16:00 Uhr
Grußwort von Prof. Dr. Michael Embach (Direktor der Stadtbibliothek Trier)

16:10 Uhr
Dr. Nikolaus Ruge (Trier): Einführung in das Tagungsthema

Moderation: Prof. Dr. Martin Przybilski (Trier)

16:30 Uhr
Prof. Dr. Fritz Peter Knapp (Heidelberg)
„Die Welt als Entwurf des Möglichen oder des Unmöglichen. Die alternativen Wege des höfischen Romans nach Chrétien de Troyes“

17:15 Uhr
Dr. Julia Richter (Utrecht)
„Der Gral als metatextuelle Chiffre? Gral, Gralssuche und Fiktionalität im ‚Prosa-Lancelot‘“

18:00-18:30 Uhr Pause

Moderation: Dr. Nikolaus Ruge (Trier)

18:30 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag:
Prof. Dr. Friedrich Wolfzettel (Frankfurt am Main)
„Gattungsmischung und ambientales Erzählen im späten Artusroman“

ab 20:00 Uhr gemeinsames Abendessen


Samstag, 24. September 2011

Moderation: Katharina Hanuschkin, M.A. (Trier)

10:00-10:45 Uhr
Dr. Christian Schneider (Heidelberg)
„Fiktionalität als Rezeptionsproblem. Zum Status fingierender Rede im nachklassischen Artusroman.“

10:45-11:30 Uhr
Prof. Dr. Matthias Meyer (Wien)
„Wasser- und Feuerwelten. Zur Verschränkung 'fiktionaler' und 'realer' Räume im nachklassischen Artusroman“

11:30-13:00 Uhr Mittagspause

Moderation: Dr. Ralf Plate (Trier)

13:00-13:45 Uhr
Prof. Dr. Martin Przybilski (Trier)
„Möglichkeitsräume in Strickers 'Daniel von dem blühenden Tal'“

13:45-14:30 Uhr
PD Dr. Katharina Philipowski (Paderborn), Dr. Björn Reich (Göttingen)
„Geschichte ohne Herkunft: Die Fee im Artusroman“

14:30-15:15 Uhr
Prof. Dr. Brigitte Burrichter (Würzburg)
„Die Inszenierung der Fiktionalität im ‚Chevalier au papegau‘“

ab 15:15 Uhr Schlußdiskussion


URL: http://www.hkfz.uni-trier.de
Kontakt:
Przybilski, Prof. Dr. Martin - przybils@uni-trier.de
Ruge, Dr. Nikolaus - ruge@uni-trier.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.hkfz.uni-trier.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTrier
Beginn23.09.2011
Ende24.09.2011
PersonName: Przybilski, Prof. Dr. Martin 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: przybils@uni-trier.de 
Name: Ruge, Dr. Nikolaus 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: ruge@uni-trier.de 
KontaktdatenName/Institution: Historisch-Kulturwissenschaftliches Forschungszentrum (HKFZ) Trier 
Strasse/Postfach: Universität Trier, FB II, DM-Gebäaude, Postfach 15 
Postleitzahl: 54286 
Stadt: Trier 
Telefon: +49-651/201-2318/4218 (HKFZ) 
Fax: +49-651/201-3247 
E-Mail: hkfz@uni-trier.de 
Internetadresse: http://www.hkfz.uni-trier.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeErzähltheorie; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturtheorie: Themen
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.05.00 Germanistenverbände und –tagungen; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.09.00 Deutsche Sprachgeschichte > 02.09.07 Mittelhochdeutsch; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 06.00.00 Mittelalter; 06.00.00 Mittelalter > 06.01.00 Forschung und Edition; 06.00.00 Mittelalter > 06.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 06.00.00 Mittelalter > 06.07.00 Gattungen und Formen; 06.00.00 Mittelalter > 06.08.00 Stoffe. Motive. Themen; 08.00.00 Hochmittelalter; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.01.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.02.00 Studien; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.04.00 Gattungen und Formen > 08.04.03 Epik; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.04.00 Gattungen und Formen > 08.04.05 Weitere Formen; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.05.00 Stoffe. Motive. Themen; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.06.00 Zu einzelnen Autoren und Werken; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert); 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.01.00 Forschung; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.04.00 Studien; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.01 Allgemeines; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.03 Epik; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.05 Weitere Formen; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.10.00 Zu einzelnen Autoren und Werken
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/21549

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.09.2011 | Impressum | Intern