VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Mythenfiguration und Kulturtransfer"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelMythenfiguration und Kulturtransfer
BeschreibungFaszination Mythos
Konferenz „Mythenfiguration und Kulturtransfer“

am 15. und 16. September in Potsdam

Tagungsort: Universität Potsdam, Institut für Künste und Medien
Am Neuen Palais, Haus 8, Raum 60/61 bzw. Raum 078

Veranstalter: Dr. Brigitte Krüger / Dr. Hans-Christian Stillmark

Die Faszination am Mythos ist im 21. Jahrhundert ungebrochen. In einer Phase zwischen Globalisierung und Spätkapitalismus stellen Mythen Medien der Erinnerung bereit und bieten greifbare Ansätze, die Welt zu erklären. Sie entsprechen damit einem verbreiteten Bedürfnis nach Stabilisierung und Sinnstiftung. Die dadurch im letzten Jahrzehnt entstandenen neuen Perspektiven auf den Mythos haben eine immense kulturelle und politische Relevanz erlangt. Die spürbare Mythenrenaissance verdankt sich aber auch der medialen Ausweitung, Überschneidung und Vernetzung ihrer Repräsentation und Inszenierung: in den Wissenschaften, in der Literatur, im Theater, in der bildenden Kunst und Musik, in der Anthropologie und anderswo.
Die interdisziplinäre Tagung „Mythenfiguration und Kulturtransfer“, die am 15./16. September an der Universität Potsdam stattfindet, reagiert auf den offensichtlichen Funktionswandel von Mythentransfers. Dabei geht es um die aktuelle Vielfalt mythentheoretischer Ansätze wie auch um ihre Übertragung in Künste und Wissenschaften oder die politische und gesellschaftliche Praxis.

Programm

Donnerstag, 15. September 2011

10.00 – 10.30 Uhr Eröffnung der Konferenz durch den Dekan der Philosophischen Fakultät
Grußworte: Prof. Dr. Gertrud Lehnert

I. Mythosbegriff und moderne Mythentheorien

10.30 -11.15 Uhr
Eröffnungsvortrag:
Prof. Dr. Christoph Jamme (Lüneburg)
Hans Blumenbergs Philosophie des Mythos

11.15 – 11.45 Uhr
Prof. Dr. Peter Tepe (Düsseldorf)
Terminologische Sensibilisierung im Umgang mit dem Mythos

Kleine Kaffeepause

12.00 – 12.30 Uhr
Prof. Dr. Herwig Gottwald (Salzburg)
Wiederkehr von Mythen in der Moderne? Eine mythostheoretische Gegenperspektive

12.30 – 13.00 Uhr
Prof. Dr. Stephanie Wodianka (Rostock)
Moderne Mythen – Organisationsformen eines inflationären Phänomens

Mittagspause

II. Repräsentation und Inszenierung des Mythos in der bildenden Kunst und in den neuen Medien

14.00 – 14.30 Uhr
Prof. Dr. Heinz-Peter Preußer (Bremen)
Mythos als Meta- und Konnotationsnarrativ. Antikenrezeption und Popkultur im Kino seit den 90er Jahren

14.30 – 15.00 Uhr
Dr. Hans- Christian Stillmark (Potsdam)
Mythenproduktion zwischen Bild und Text. Zu Bert Papenfuß und Jörg Immendorffs „Mors Ex Nihilo“

15.30 – 16.00 Uhr
St. M.A. Jan Kostka (Potsdam)
„Mythos“ oder „Alter ego“? Das Kleist-Projekt Klaus Schlesingers

Kleine Kaffeepause

III. Mythische Denkfiguren und narrative Strategien in der Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts

16.30 – 17.00 Uhr
Prof. Dr. Annette Simonis (Gießen)
Mythos und fraktale Form. Zur produktiven Mythenrezeption im 20. und 21. Jahrhundert. (Orpheus, Odysseus, Prometheus und Pygmalion)

17.00 – 17.30 Uhr
Dr. Brigitte Krüger (Potsdam)
Karnevalisierung und Mythentravestie in neueren Stücken/Texten Elfriede Jelineks

17.30 – 18.00 Uhr
St. M.A. Robert Schade (Potsdam)
Mythos und nichtlineares Erzählen bei Milorad Pavic

18.00 – 18.30 Uhr
ST. M.A. Uwe Meyer (Gießen)
Im Antlitz des Anderen: Mythologische Alterität und ihre Neufiguration in den Romanen
der Canongate-Reihe „The Myths“


Freitag, 16.09.2011

IV. Mythos im Spannungsfeld von Politik und Geschichte

9.00 – 9.30 Uhr
M. St. Bent Gebert (Freiburg/ Oxford)
Ersehnt und gefürchtet. Mythologische Ambivalenz als
Medium politischer Kommunikation

9.30 – 10.00 Uhr
Dr. Johanna Sprondel (Freiburg)
Mythische Wendepunkte – Zur Verwendung von Mythen als Indikator von
Wandel und Veränderung

10.00 – 10.30 Uhr
Prof. Dr. Gerhard Friedrich (Turin)
„Deutsches Leid”: Gründungsmythos des wiedervereinten Deutschland?

Kleine Kaffeepause

11.00 Uhr – 11.30 Uhr
Prof. Dr. Volker Riedel (Berlin)
„Iphigenie in Freiheit“ – Medea in Korinth. Zur Mythosrezeption nach dem Ende der DDR“

11.30 – 12.00 Uhr
St. M.A. Silvia Abbel (Kiew)
Mythos in Modellierung und Deutung jüngster Geschichte in Texten Uwe Timms

12.30 – 13.00 Uhr
St. M.A. Christian Ronneburger (Konstanz)
Deutsche /Gespenster. Hamlet-Projektionen in „Ein unsichtbares Land“ von Stephan Wackwitz

Mittagspause

14.00 – 14.30 Uhr
Prof. Dr. Marion George (Potiers)
Geschichtsdeutung im Mythos bei Jean Anouilh

14.30 – 15.00 Uhr
Dr. Angela Huber (Potsdam)
Der Petersburg-Mythos und seine Spiegelung im russischen kulturellen Gedächtnis

15.00 – 15.30 Uhr
Dr. Birgit Krehl (Potsdam/ Berlin)
Der Mythos Breslau in den Kriminalromanen Marek Krajewskis

15.30 – 16.00 Uhr: Abschlussdiskussion


Kontakt:
Dr. Hans-Christian Stillmark
E-mail: stillmar@uni-potsdam.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortPotsdam
Beginn15.09.2011
Ende16.09.2011
PersonName: Dr. Hans-Christian Stillmark 
Funktion: wiss. Mitarbeiter 
E-Mail: stillmar@uni-potsdam.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Potsdam, Institut für Künste und Medien 
Strasse/Postfach: Am Neuen Palais  
Postleitzahl: 14469 
Stadt: Potsdam 
Telefon: 0331-977-4178 
Fax: 0331-977-4168 
E-Mail: stillmar@uni-potsdam.de 
Internetadresse: http://www.uni-potsdam.de/avl 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortMythos, Mythentheorie, Mythos in der Gegenwart
Klassifikation18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.08 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.08.00 Gattungen und Formen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.09.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/21537

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 10.09.2011 | Impressum | Intern