VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "VII. Germanisten-Kongress, Universität von Sevilla"
RessourcentypCall for Papers
TitelVII. Germanisten-Kongress, Universität von Sevilla
BeschreibungVII. GERMANISTEN-KONGRESS
(19.-21. Dezember 2011)
Universität von Sevilla

Wie schon in den sechs Jahren zuvor, organisiert die Forschungsgruppe Deutsche Philologie (http://www.grupo.us.es/gfilalem) auch 2011 an der Universität von Sevilla einen Germanisten-Kongress, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten.

Wir stellen kein Thema, um so Germanisten aus allen Ländern und Fachgebieten die aktive Teilnahme zu ermöglichen, den Hörern einen unbegrenzten Einblick in die neuesten Forschungsergebnisse zu geben und die Zusammenarbeit zwischen Inlands- und Auslandsgermanistik zu fördern. Da wir in den letzten Jahren vermehrt Teilnehmer aus dem slawischen Raum hatten, würden wir uns über Beiträge, die sich mit den Beziehungen zwischen jenem Kulturraum und dem deutschen auseinandersetzen, freuen. Die Vorträge (auf Deutsch oder Spanisch) sollten sich im Rahmen von Fragestellungen bewegen, welche die Sprache, Literatur und Kultur der deutschsprachigen Länder aus kontrastiver und komparativer Sicht eingehender beleuchten und sich mit Themen der linguistischen sowie literaturtheoretischen und -historischen Forschung, der Übersetzungswissenschaft oder dem Schwerpunkt DaF befassen. Es wäre schön, wenn einige der Vorträge zu den Themenbereichen Linguistik, DaF und Übersetzungswissenschaft sich mit den neuesten Tendenzen, Begriffen und Methoden auseinandersetzen würden.

Vorrangig wendet sich der Kongress an Universitätsprofessoren und Dozenten, aber auch über eine aktive Teilnahme von Lehrern, professionellen Übersetzern sowie Akademikern der Germanistik wären wir erfreut. Alle Beteiligten, die durch Vorträge (Dauer 20 bis 25 Minuten, wobei 5 bis 10 Minuten für mögliche Fragen der Zuhörer eingeplant werden sollten) aktiv teilnehmen, erhalten ein Zertifikat und ihre Beiträge werden in einer Sonderausgabe der von unserer Forschungsgruppe Deutsche Philologie herausgegebenen Fachzeitschrift Estudios Filológicos Alemanes (?http://www.institucional.us.es/restfa) veröffentlicht, die in den bisher einundzwanzig erschienenen Bänden mehr als 600 wissenschaftliche Artikel vereint. Das Wissenschaftskomitee behält sich das Recht vor, einzelne Vorträge von der Veröffentlichung auszuschließen, bzw. dem Referenten vor der Aufnahme seines Beitrages in unsere Zeitschrift gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten.


ANMELDEGEBÜHREN
- Referenten: 80 Euro
- Hörer: 30 Euro (für Studenten 50% Ermäßigung)

Die Zahlung erfolgt mittels Überweisung auf das Konto der Universität von Sevilla:
IBAN: ES95 0049 2588 70 2414250158

SWIFT-Code (BIC): BSCHESMM
(Banco Santander, Av. Constitución, 3. 41004-Sevilla. Spanien)

Eine Fotokopie der Banküberweisung und das Anmeldeformular (http://grupo.us.es/gfilalem/congreso_espanol_aleman/Anmeldung.pdf) sind vor dem 30. September 2011 per Post (in Ausnahmefällen auch per Fax: 0034-954.55.28.76) an die folgende Adresse zu senden:

Estudios Filológicos Alemanes
Revista del Grupo de Investigación Filología Alemana
Universidad de Sevilla
Facultad de Filología
C/ Palos de la Frontera, s/n
41004-Sevilla
Spanien

Des Weiteren möchten wir Sie bitten, den Vortragstitel und die Zusammenfassung des Inhalts an die folgende E-Mail-Adresse zu schicken: fmagalla@us.es.

Die zur Veröffentlichung bestimmte Fassung des Beitrags muss bis zum 15. Januar 2012 bei uns eingegangen sein. Anbei senden wir Ihnen die Normen, die es zwecks einheitlicher Gestaltung zu berücksichtigen gilt. Sollten zur Veröffentlichung eingereichte Beiträge nicht den Richtlinien entsprechen oder sprachliche Mängel aufweisen, können sie nicht in unserer Fachzeitschrift aufgenommen werden. Des Weiteren weisen wir Sie darauf hin, dass die eingereichten Texte 12 Seiten nicht überschreiten dürfen, da die Sonderausgabe sonst zu umfangreich wäre.

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Anmeldung verbindlich ist, d.h. wenn der Vortragende aus persönlichen Gründen nicht am Kongress teilnehmen kann, ist eine Rückerstattung der bereits bezahlten Anmeldegebühr leider nicht möglich, da die Kalkulation der Ausgaben auf der Anzahl der Teilnehmer beruht.


KONGRESSLEITUNG
Fernando Magallanes Latas
Tel.: +34.954.55.38.34
E-mail: fmagalla@us.es

SEKRETARIAT
Nathalie Zimmermann
Tel.: +34.954.55.15.61
nathalie@us.es

ORGANISATIONSKOMITEE
Gastão Moncada (G.I.F.A.), Marta Chapado Sánchez (Univ. Sevilla), Cristina Martínez Fraile (Univ. Sevilla), Olga Hinojosa Picón (Univ. Córdoba).

WISSENSCHAFTSKOMITEE
Univ. Sevilla: Asunción Sáinz Lerchundi, Miriam Palma Ceballos, María A. Borrueco Rosa, Gastão Moncada. UNIV. BARCELONA: Javier Orduña. UNIV. COMPLUTENSE (MADRID): Luis A. Acosta Gómez; M.ª I. Teresa Zurdo; Ana Pérez. Freie-Univ. Berlin: Ingrid Kasten. Univ. Heidelberg: Burckhard Dücker Humboldt-Univ. zu Berlin: Brigitte Handwerker. UNIV. INNSBRUCK: Max Siller. Univ. Osijek: zeljko uvanovic. Univ. Stuttgart: Rainer Bäuerle. Univ. Tübingen: Horst Fassel. UNIV. ROVIRA I VIRGILI (Tarragona): Jordi Jané. Univ. País Vasco: Miguel Ayerbe Linares. UNIV. THESSALONIKI: Gesa Singer.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSevilla
Bewerbungsschluss30.09.2011
Beginn19.12.2011
Ende21.12.2011
PersonName: Fernando Magallanes Latas 
E-Mail: fmagalla@us.es 
LandSpanien
BenutzerführungSpanisch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.05.00 Germanistenverbände und –tagungen; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.07.00 Germanistik im Ausland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/21532

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 12.09.2011 | Impressum | Intern