VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Tauschen und Täuschen: Kleist und (die) Ökonomie"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelTauschen und Täuschen: Kleist und (die) Ökonomie
BeschreibungTauschen und Täuschen: Kleist und (die) Ökonomie

Internationale interdisziplinäre Tagung

16./17. September 2011 im Warburg-Haus, Hamburg

Leitung:
PD Dr. Christine Künzel und PD Dr. Bernd Hamacher
(Institut für Germanistik II, Universität Hamburg)


Freitag, den 16. September 2011

12.30 Uhr
Eröffnung der Tagung
Begrüßung durch die OrganisatorInnen


I. Geld, Ich und Kunst

13.00 Uhr
Dr. Georg Tscholl (Wien): Schwarze Löcher. Die liberale Poetik des Azubi Heinrich von Kleist


II. Ökonomien des Tausches und des Ausgleichs

13.45 Uhr
Prof. Dr. Georg Mein (Luxembourg): „... so war es ihm fast, als müßt er sich freuen.“ Intrikate Tauschprozesse in Kleists Das Erdbeben in Chili

14.30 Uhr
PD Dr. Johannes F. Lehmann (Duisburg-Essen): Zeichen und Zeit. Zur Ökonomie der
Rettung

15.15 Uhr
Kaffeepause

15.45 Uhr
Katharina Grabbe (Münster): Verstoß gegen die Tauschökonomie. Frauentausch und Zeichentäuschung in Heinrich von Kleists Die Marquise von O....

16.30 Uhr
Evi Fountoulakis (Basel): „Dies Haus, das jedem offen steht“. Ökonomie und Gastlichkeit in Kleists Erzählungen

17.15 Uhr
Kaffeepause

17.45 Uhr
Yves Schumacher (Zürich): Nemesis: Kleists metaphysische Ökonomie des Ausgleichs

18.30 Uhr
Dr. Anton Philipp Knittel (Flein): „Ich bin wieder ein Geschäftsmann geworden“. Der Phöbus im Spannungsfeld von Tausch und Täuschung


Samstag, den 17. September 2011

III. Korruption und Armut

10.00 Uhr
Prof. Dr. Birger Priddat (Witten-Herdecke): Eigennutz und Gemeinwohl. Rechtsreform und Korruption. Kleists Zerbrochner Krug

10.45 Uhr
Jan Söhlke (Wien): „ein Handel wie um eine Semmel“ – Korruption in Der zerbrochne Krug

11.30 Uhr
Kaffeepause


IV. Bezüge zu zeitgenössischen ökonomischen Diskursen


12.00 Uhr
Michael Horvath (München): Kleists Erdbeben in Chili im Lichte der Neuen Institutionenökonomik

12.45 Uhr
Dr. des. Sabine Biebl (München): Für eine ‚bessere Ordnung der Dinge‘. Eigentumsverhältnisse bei Heinrich von Kleist

13.30 Uhr
Abschlussdiskussion


Ca. 14.00 Uhr Ende der Tagung



Anmeldung und Informationen bei:

PD Dr. Christine Künzel: christine.kuenzel@uni-hamburg.de
PD Dr. Bernd Hamacher: bernd.hamacher@uni-hamburg.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHamburg
Beginn16.09.2011
Ende17.09.2011
PersonName: PD Dr. Christine Künzel 
Funktion: Tagungsleitung 
E-Mail: christine.kuenzel@uni-hamburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Hamburg, Institut für Germanistik II 
Strasse/Postfach: Von-Melle-Park 6 
Postleitzahl: 20146 
Stadt: Hamburg 
E-Mail: christine.kuenzel@uni-hamburg.de 
Internetadresse: http://www.slm.uni-hamburg.de/ifg2/personal/Christine_Kuenzel.html 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur 1770 - 1830; Literatur- u. Kulturgeschichte
Zusätzliches SuchwortÖkonomie; Wirtschaft
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.11.00 Stoffe. Motive. Themen; 12.00.00 18. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.12.00 Stoffe. Motive. Themen; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.13.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/21306

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.09.2011 | Impressum | Intern