VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Das Heilige in Literatur und Kulturtheorie der Moderne"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDas Heilige in Literatur und Kulturtheorie der Moderne
BeschreibungDas Heilige in Literatur und Kulturtheorie der Moderne

Interdisziplinäres Forschungskolloquium
vom 05.-07.08.2011
an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
mit freundlicher Unterstützung der Studienstiftung des deutschen Volkes

Keynote Speakers:

Prof. Dr. Edith Düsing, Prof. Dr. Bernhard Teuber, PD. Dr. Magnus Schlette


FREITAG, 05. AUGUST 2011 – U5/024

15.00 Uhr
H. Canal, M. Neumann, C. Sauter, H.-J. Schott – Begrüßung und Einführung

Sektion I – Das Heilige als politisches Phänomen der Moderne (Leitung: Maik Neumann)

15.30 Uhr
Sandro Holzheimer, M.A. (Bamberg): Heiliges Leben – Kurt Hillers Logokratie

16.15 Uhr
Hendrik Rungelrath, M.A. (Salzburg): Politik atheologisch begreifen? Schmitt und Peterson zum Problem einer politischen Theologie

17.00 Uhr
Kaffeepause

17.15 Uhr
Hans-Joachim Schott, Dipl. Germ. (Bamberg): „Die ewige Wiederkunft als Albtraum des historischen Bewußtseins.“ Benjamins geschichtsphilosophische Antwort auf Nietzsches Gedanken der ewigen Wiederkunft des Gleichen.

18.00 Uhr
Milan Herold, M.A. (Bonn / Paris / Florenz): Fragment und Totalität. Das Ausbleiben der unio mystica und die negative Darstellung in der modernen Kunst (Impulsreferat)

Keynote Lecture
18.30 Uhr
PD. Dr. Magnus Schlette (Heidelberg): „...das Charisma auf seinem schicksalsreichem Wege...”. Max Webers und Edward Shils’ Beiträge zu einer Soziologie des Heiligen

20.00 Uhr
Gemeinsames Abendessen der Tagungsteilnehmer


SAMSTAG, 06. AUGUST 2011 – U7/105

Keynote Lecture
9.00 Uhr
Prof. Dr. Edith Düsing (Gießen): „Irren wir nicht wie durch ein unendliches Nichts?“ – ‚Tod Gottes‛, Folgelast ‚Nihilismus‛ und das Ende der Ehrfurcht: Nietzsches Diagnose mit einem Ausblick auf Heidegger

Sektion II – Der ‚Tod Gottes‛: Säkularisierung und der Diskurs des Heiligen in der Moderne (Leitung: Caroline Sauter)

10.00 Uhr
Hannah Große Wiesmann, M.A. (Berlin): Sinngebung nach dem Tode Gottes: Zu Nietzsches Versuch einer Überwindung des Nihilismus im „heiligen Jasagen“

10.45 Uhr
Kaffeepause

11.15 Uhr
Daniel-Pascal Zorn, M.A. (Eichstätt-Ingolstadt): Die Funktion des Heiligen in ‚postmetaphysischen‛ Denkfiguren am Beispiel von Martin Heidegger und Jean-Luc Marion

12.00 Uhr
Nicola Zambon, M.A. (München): „Wir setzen uns mit Tränen nieder“ – Hans Blumenberg als Zuhörer der Matthäuspassion J. S. Bachs

12.45 Uhr
Annika Bunse, Dipl. Germ. (Bamberg): „Gott ist eine Substanz, eine Droge!“ Strategien der Gottessubstituierung in der Kokainliteratur der Moderne (Impulsreferat)

Sektion III: Inszenierung des Heiligen (Leitung: Hans-Joachim Schott)

14.30 Uhr
Thomas Heinzel, M.A. (Erfurt): Der Dichter als Hierophant: Angelos Sikelianos und die Delphische Idee (1926-1936)

15.15 Uhr
Dr. Dorit Messlin (Erfurt): Hugo Balls Hagiographie und die Ästhetik der Moderne

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Rebekka Schnell, M.A. (München): „Heilige Gespräche” oder die performative Funktion Gottes in Robert Musils Mann ohne Eigenschaften

17.15 Uhr
Héctor Canal, M.A. (Braunschweig): Der agonische Märtyrer der Moderne. Miguel de Unamunos San Manuel Bueno, Märtyrer

18.00 Uhr
Gemeinsames Abendessen der Tagungsteilnehmer

Öffentlicher Abendvortrag
20.00 Uhr
Dr. Karin Peters (Mainz): Heilige Erotik und zerstückelter ‚Volkskörper‛. Opfer, Schreiben und Transzendenz der Gemeinschaft bei Georges Bataille


SONNTAG, 07. AUGUST 2011 – U7/105

Keynote Lecture
9.00 Uhr
Prof. Dr. Bernhard Teuber (München): Sacra poiesis

Sektion IV – Diskursstrukturen des Heiligen (Leitung: Héctor Canal)

10.00 Uhr
Caroline Sauter, Dipl.-Übers. (München / Frankfurt a.M.): Fest der ungesäuerten Sprache – Saint-John Perse, Walter Benjamin

10.45 Uhr
Kaffeepause

11.15 Uhr
Alexander Linke, M.A. (Heidelberg): Formalismus als ‚Kunstreligion‛. Anmerkungen zu Heinrich Wölfflins Kunstgeschichtliche Grundbegriffe

12.00 Uhr
Maik Neumann, M.A. (Bonn): Der Dialog, die Handlung und das Heilige. Einige Überlegungen zu Michail M. Bachtin und Martin Buber


Organisationsteam: Héctor Canal (M.A.), Maik Neumann (M.A.), Caroline Sauter (Dipl.-Übers.), Hans-Joachim Schott (Dipl. Germ.)

Kontakt:
Hans-Joachim Schott
E-mail: literaturtheorie.germ-lit2@uni-bamberg.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBamberg
Beginn05.08.2011
Ende07.08.2011
PersonName: Hans-Joachim Schott 
Funktion: Wissenschaftlicher Mitarbeiter 
E-Mail: literaturtheorie.germ-lit2@uni-bamberg.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation15.00.00 19. Jahrhundert > 15.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/21046

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 21.07.2011 | Impressum | Intern