VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Liebe als Selbstreflexivität von Kunst"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLiebe als Selbstreflexivität von Kunst
BeschreibungLiebe als Selbstreflexivität von Kunst

Workshop im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 626
„Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“ in Zusammenarbeit mit dem Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin

6. und 7. Juli 2007
im Gebäude des Sonderforschungsbereichs 626, Altensteinstraße 2-4, 14195 Berlin


Organisation: Martin Baisch, Institut für Deutsche und Niederländische Philologie
Beatrice Trinca, Teilprojekt C7 „Inspiration und Subversivität. Künstlerische Kreation als ästhetisch-religiöse Erfahrung“ des Sonderforschungsbereichs 626


Die Veranstaltung ist öffentlich – Eintritt frei


Freitag, 6. Juli

10.00 Uhr
Begrüßung und Einführung:
Martin Baisch, Beatrice Trinca


Moderation: Timo Günther

10.30 Uhr
Susanne Gödde (Berlin)
„'Eros, bittersüß' – Zur Verbindung von Rhetorik und Gewalt in antiken Liebeskonzepten“

Kaffeepause von 11.30 bis 11.45 Uhr

11.45 Uhr
Jan Söffner (Köln)
„Liebe als Distanz. Jaufré Rudel – Guido Cavalcanti“

Mittagspause von 12.45 bis 14.30 Uhr

Moderation: Renate Schlesier

14.30 Uhr
Mireille Schnyder (Konstanz)
„Liebe, Lektüre und Augenblick“

15.30 Uhr
Ulrich Wyss (Frankfurt am Main)
„Minnesang im Roman“


Kaffeepause von 16.30 bis 17 Uhr

Moderation: Ingrid Kasten

17 Uhr
Christoph Huber (Tübingen)
„Ekphrasis-Aspekte im Minnesang. Zur Poetik der Sichtbarmachung“

18 Uhr
Martin Baisch (Berlin)
„Liebe, Tod, Erzählen in den 'Titurel'-Dichtungen“

Ab 20 Uhr ist im Restaurant „Il Gattopardo“, Schorlemerallee 5, ein Tisch für Referenten und Gäste reserviert.


Samstag, 7. Juli

Moderation: Martin Schuhmann

10 Uhr
Elisabeth Schmid (Würzburg)
„Worte und Taten. Gattungspoetologische Reflexionen (über die Liebe) in den sogenannten Büchlein im 'Frauendienst' Ulrichs von Liechtenstein“ (Arbeitstitel)

11 Uhr
Matthias Meyer (Berlin)
„Joie de la curt? Versuch über die Schwierigkeiten des Artusromans mit
dem Erzählen von der Liebe“

Kaffeepause von 12 bis 12.30 Uhr

Moderation: Elke Koch

12.30 Uhr
Beatrice Trinca (Berlin)
„Erzählen oder Lieben in der höfischen Epik“

Mittagspause von 13.30 bis 15 Uhr

15 Uhr
Ulrike Zellmann (Berlin)
„'C’est la prison Dedalus!' Zum Dreiecksverhältnis von artifex, Baukunst und Liebe“

Kaffeepause von 16 bis 16.15 Uhr

Moderation: Olaf Briese

16.15 Uhr
Susanne Knaller (Graz)
„Semiosis, Memoria und Liebe. Narration und Allegorese in Dante Alighieris 'Vita Nuova'“

17.15 Uhr
Sebastian Neumeister (Berlin)
„Literaturgeschichte als Liebesgeschichte: Petrarca, 'Rerum vulgarium fragmenta' LXX“



Freie Universität Berlin
Institut für Deutsche und Niederländische Philologie
Sonderforschungsbereich 626 „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“


Information:

Martin Baisch
Tel.: (030) 838-536 56
e-mail: baisch@germanistik.fu-berlin.de

Beatrice Trinca
Tel.: (030) 838-57421
e-mail: beatrice.trinca@gmx.de


Finanziert aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn06.07.2007
Ende07.07.2007
PersonName: Trinca, Beatrice 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: beatrice.trinca@gmx.de 
KontaktdatenName/Institution: SFB 626 Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste 
Strasse/Postfach: Altensteinstr. 2-4 
Postleitzahl: 14195 
Stadt: Berlin 
E-Mail: beatrice.trinca@gmx.de 
Internetadresse: http://www.sfb626.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 700 - 1150; Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur 1500 - 1580
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.05.00 Antike und abendländische Literatur; 06.00.00 Mittelalter; 06.00.00 Mittelalter > 06.08.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2104

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.06.2007 | Impressum | Intern