VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "3 Promotionsstipendien (Universität Göttingen)"
RessourcentypStellenangebote
Titel3 Promotionsstipendien (Universität Göttingen)
Beschreibung"Das DFG-Graduiertenkolleg 'Generationengeschichte. Generationelle Dynamik und historischer Wandel im 19. und 20. Jahrhundert' vergibt zum 1. Oktober 2007 folgende Stipendien [...]: 3 Promotionsstipendien (monatlich € 1.000). Die Förderungsdauer beträgt für Doktorand/inn/en in der Regel bis zu drei Jahre (zwei plus eins). Die Post-Doc-Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Voraussetzung für Doktorand/inn/en ist ein zur Promotion berechtigender überdurchschnittlicher Studienabschluss sowie ein thematisch einschlägiges Promotionsvorhaben, für die Post-Doc-Stelle eine überdurchschnittliche Promotion im Bereich der Neueren Geschichte sowie ein konzeptionelles Forschungsprojekt zum Kollegsthema. Das Kolleg widmet sich der Erforschung der generationellen Prägung und Formierung des historischen Wandels in der Moderne, insbesondere der Generationalität als Modus der Erfahrungsverarbeitung und Stilbildung sowie der Generationalisierung als Konflikt- und Verteilungsstrategie. Die Projekte sollten transnationale Fragestellungen ermöglichen. Folgende Disziplinen sind an der Arbeit des Kollegs beteiligt : Neuere und Neueste Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Osteuropäische Geschichte, Soziologie, Neuere Germanistik, Kulturanthropologie, Pädagogik und Islamwissenschaft. Bewerbungen aus allen Disziplinen sind erwünscht. Projekte zu einem Gegenstand aus dem 19. Jahrhundert sind besonders willkommen. Bewerber/innen sollen in der Regel nicht älter als 28 (Postdoc : 35) Jahre sein, müssen ihren Wohnsitz in Göttingen nehmen und sich auf regelmäßige Veranstaltungen sowie einen Auslandsaufenthalt einstellen. Reise- und Sachkostenzuschüsse sowie Familien- und Kinderbetreuungszuschläge werden nach den Richtlinien der DFG gezahlt. Bewerbungen aus dem Ausland sind willkommen. Für die Post-Doc-Stelle gilt : Bewerbungen von Frauen werden in Arbeitsbereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, bei entsprechender Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten mit Vorrang berücksichtigt. Bei gleicher Eignung werden bei der Auswahl Schwerbehinderte bevorzugt. Bewerbungen (Lebenslauf, Zeugniskopien, wiss. Werdegang, Abschlussarbeit, Entwurf eines Forschungsprojekts von etwa 5 Seiten, ein Gutachten eines/r Hochschullehrers/in) sind bis zum 15. August 2007 zu richten an den

Sprecher des Graduiertenkollegs

Prof. Dr. Bernd Weisbrod
Graduiertenkolleg „Generationengeschichte“
Humboldtallee 3
37073 Göttingen

Kontakt :

Dr. Daniel Morat
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc)
DFG-Graduiertenkolleg Generationengeschichte
Humboldtallee 3
D-37073 Göttingen
tel : +49/551/397958
dmorat@gwdg.de"
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.ciera.fr/ciera/spip.php?article585
Bewerbungsschluss15.08.2007
PersonName: Weisbrod, Bernd [Prof. Dr.]  
Funktion: Sprecher 
E-Mail: bweisbr@gwdg.de 
Name: Morat, Daniel [Dr.]  
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: dmorat@gwdg.de 
KontaktdatenName/Institution: Graduiertenkolleg "Generationengeschichte" an der Universität Göttingen 
Strasse/Postfach: Humboldtallee 3 
Postleitzahl: 37073  
Stadt: Göttingen 
Telefon: +49 (0)551 39-7958 
Fax: +49 (0)551-39-4632 
Internetadresse: http://www.generationengeschichte.uni-goettingen.de 
LandFrankreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945
Klassifikation15.00.00 19. Jahrhundert > 15.04.00 Studien; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.04.00 Studien; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.04.00 Studien; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.04.00 Studien; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.04.00 Studien
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/2065

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 05.06.2007 | Impressum | Intern