VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Korrektur: 200 Jahre Fanny Lewald: Neue Perspektiven der Forschung"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKorrektur: 200 Jahre Fanny Lewald: Neue Perspektiven der Forschung
Beschreibung200 Jahre Fanny Lewald: Neue Perspektiven der Forschung
2. Juli 2011


- KORRIGIERTE FASSUNG -

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für deutsche Literatur
Dorotheenstraße 24
10117 Berlin
Raum 1. 301

Anlässlich des 200. Geburtstag der deutsch-jüdischen Autorin Fanny Lewald und der Veröffentlichung des Sammelbandes: Fanny Lewald (1811-1889). Studien zu einer großen europäischen Schriftstellerin und Intellektuellen (hrsg. von Christina Ujma, Aisthesis Verlag, Bielefeld 2011) findet am 2. Juli an der Humboldt-Universität zu Berlin eine Tagung statt, bei der Lewald-ForscherInnen aus ganz Deutschland neue Perspektiven auf Werk und Leben der wichtigsten Romanautorin des 19. Jahrhunderts diskutieren werden. Damit findet nach Jahrzehnten engagierter Forschung die erste wissenschaftliche Tagung über eine Autorin statt, die die revolutionären Hoffnungen wie auch die grundlegenden Umwälzungen ihrer Epoche mit ihren Texten engagiert und kritisch begleitete.
Im Zentrum der Tagung sollen neben Romanen und Reisebeschreibungen auch neue Forschungen zu Netzwerken und intellektuellen Kontexten ihres Werkes stehen, die sich auf bisher unveröffentlichte Briefwechsel stützen. Weitere Themen sind Urbanität, Lewalds Verhältnis zur Aufklärung und ihre Auseinandersetzung mit der Revolution von 1848 sowie ihre kunst- und kulturkritischen Schriften. In einer abschließenden Podiumsdiskussion sollen drei verschiedene Entwürfe weiblicher Autorschaft in der Zeit des Vormärz verglichen werden.


Programm:
9.30 Uhr Einführung:
Ulrike Stamm (HU Berlin) und Christina Ujma (Universität Paderborn)

Moderation: Ulrike Stamm
9.45 Uhr Christina Ujma (Universität Paderborn):
Paris 1848 - Fanny Lewalds "Französische Zustände"

10.30 Uhr Gabriele Schneider (Universität Düsseldorf):
Fanny Lewald: Berufsschriftstellerin

11. 15 Uhr Kaffeepause

Moderation: Christina Ujma
11.45 Uhr Ulrike Stamm (HU Berlin):
Fanny Lewald: Schreiben im Zeichen der Vernunft

12.30 Uhr Eva Lezzi (Universität Potsdam):
Konversion / Rückkehr. Scheiternde religiöse Transgression in Fanny Lewalds Jenny

13.15 Uhr Mittagspause

Moderation: N.N.
14.15 Uhr Renate Sternagel (Berlin):
Über den unveröffentlichten Briefwechsel von Fanny Lewald und Adolf Stahr

15.00 Uhr Rainer Zuch (Marburg):
Museum, Gesellschaft und Kritik. Zur Rolle der Kunstbetrachtung in Lewalds Spätwerk

15.45 Uhr Kaffeepause

Moderation: Ulrike Vedder (HU Berlin)
16.15 Uhr Jenny Warnecke (Albert-Ludwig Universität Freiburg):
Louise Aston: Frauenliteratur im Vormärz

17.00 Uhr Detlev Kopp (Forum Vormärz Forschung): Kurzvortrag:
Vormärzforschung und Frauenliteratur

17.20 Uhr Abschlussdiskussion
Christina Ujma, Ulrike Stamm, Jenny Warnecke:
Fanny Lewald – Louise Aston – Therese von Bacheracht: Drei Modelle weiblichen Schreibens im Vormärz

Kontakt:

PD Dr. Ulrike Stamm
ulrike.stamm@hu-berlin.de

Dr. Christina Ujma
C.Ujma@gmx.net



Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn02.07.2011
Ende02.07.2011
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/20559

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 16.06.2011 | Impressum | Intern