VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Epoche und Metapher. Zur Tropologie kultureller Ordnungen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelEpoche und Metapher. Zur Tropologie kultureller Ordnungen
BeschreibungEpoche und Metapher.
Zur Tropologie kultureller Ordnungen

Internationales Symposion
Leipzig, 23. bis 25. Juni 2011

Vortragssaal der Bibliotheca Albertina
(Universitätsbibliothek)
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

Leitung:
Monika Ritzer und Benjamin Specht


Der Zeitgeist äußert sich in Bildern – Epochen konstituieren sich nicht nur über geteilte Wissensbestände und konzeptuelle Formen, sondern auch durch gemeinsame Metaphern. In ihnen kann die Epoche Befindlichkeiten gestalten oder Leitideen ausprägen und damit Schnittstellen thematisieren, die nicht oder noch nicht begrifflich verhandelbar sind. Epochale Metaphern bringen das Unexplizite zur Sprache, artikulieren zeittypische Denk- und Verhaltensstile und schließen damit zugleich verschiedene Wissensbereiche und Kulturtechniken auf suggestive Art und Weise aneinander an.

Was aber prädestiniert Bildkomplexe zu kultureller Dominanz? Wie setzt sich eine epochale Metapher durch und wann stirbt sie aus? Warum haben Metaphernfelder zu bestimmten Zeiten Konjunktur? Handelt es sich um Medien epochaler Selbstverständigung oder um Konstrukte der Kulturgeschichte?

Mit den innovativen Fragen nach Genese und Kommunikation, Struktur und Funktion von Epochenmetaphorik eröffnet das interdisziplinäre Symposion neue Wege in der gegenwärtigen Metapherndiskussion.


Programm:

Donnerstag, 23. Juni 2011

9.15 Monika Ritzer (Leipzig)
Begrüßung und Eröffnung der Tagung

9.30 Benjamin Specht (Stuttgart)
Einführung


I. Systematik der epochalen Metapher/n

10.15 Vanessa Albus (Duisburg-Essen)
Epochaler Metapherngebrauch und philosophische
Metaphernreflexion als Indikatoren weltanschaulicher Orientierung

11.00 Kaffeepause

11.30 Jörg Zimmer (Girona)
Die Grenze des Begriffs. Zur heuristischen Funktion
philosophischer Metaphorik

12.15 Frank Liedtke (Leipzig)
Metaphernbegriffe und Bedeutungsbegriffe

13.00 Mittagspause

14.30 Olaf Jäkel (Flensburg)
Die ‚Epochale Metapher‘ aus Sicht der
kognitiv-linguistischen Metapherntheorie

15.15 Benjamin Biebuyck (Gent)
Identitätsmetaphorik in fiktionalen und semifiktionalen Texten:
Ansatz zu einer Morphologie der Epochenmetapher

16.00 Kaffeepause

16.30 Ulla Fix (Leipzig)
Denkstile, Metaphern und ‚wissenschaftliche Tatsachen‘

17.15 Rüdiger Zymner (Wuppertal)
Manierismus und Metapher

19.30 Konferenzdinner (Auerbachs Keller)


Freitag, 24. Juni 2011

9.30 Christian J. Emden (Houston, Texas)
Metapher und Materialität: Zur Entstehung
normativer Ordnungen in der Geschichte des Wissens


II. Geschichte der epochalen Metapher/n

10.15 Dirk von Petersdorff (Jena)
Epochale Metaphern der Romantik

11.00 Kaffeepause

11.30 Monika Ritzer (Leipzig)
Von Klüften, Brücken und Wegen:
Zur Binnenkonstruktion von Epochenmetaphorik

12.15 Moritz Baßler (Münster)
Realistische Metaphern – Metaphern des Realismus

13.00 Mittagspause

14.30 Horst Thomé (Stuttgart)
Epochale Metaphern an der Schnittstelle von
Psychologie und Literatur im späten 19. Jahrhundert

15.15 Barbara Neymeyr (Freiburg)
Wahrheit als "bewegliches Heer von Metaphern".
Strategien der Metaphorisierung bei Nietzsche und Hofmannsthal

16.00 Kaffeepause

16.30 Wolfgang Riedel (Würzburg)
Anthropologie und Metaphorik

17.15 Kai Kauffmann (Bielefeld)
Metaphorik der Hirnphysiologie in der Gegenwartsliteratur

18.00 Abendessen

19.30 Ludwig Stockinger (Leipzig)
Der Körper, das Gehirn und die Seele.
Über den Wandel der Körper-Seele-Metaphorik


Samstag, 25. Juni 2011

9.30 Katrin Max (Würzburg):
Liegekur und Bakterienrausch. Die gesteigerte Libido der Tuberkulösen als epochenübergreifende Metapher in der Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts

10.15 Christine Maillard (Strasbourg)
Metapher und Symbol. Carl Gustav Jungs ‚Rotes Buch‘ (1914-1930) zwischen Dichtung und psychologischer Theorie

11.00 Kaffeepause

11.30 Schlussdiskussion



Veranstaltung und Kontakt:

Prof. Dr. Monika Ritzer
Institut für Germanistik
Universität Leipzig
Beethovenstraße 15
04105 Leipzig
ritzer@uni-leipzig.de

Juniorprof. Dr. Benjamin Specht
Institut für Literaturwissenschaft
Universität Stuttgart
Keplerstraße 17
70174 Stuttgart
benjamin.specht@ilw.uni-stuttgart.de


Gäste sind zu allen
Vorträgen willkommen.


Mit freundlicher Unterstützung
der VolkswagenStiftung.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLeipzig
Beginn23.06.2011
Ende25.06.2011
PersonName: Monika Ritzer 
Funktion: Universitätsprofessorin 
E-Mail: ritzer@uni-leipzig.de 
KontaktdatenName/Institution: Prof. Dr. Monika Ritzer. Institut für Germanistik, Universität Leipzig 
Strasse/Postfach: Beethovenstraße 15 
Postleitzahl: 04107  
Stadt: Leipzig 
Telefon: 0341 97 37 403 
E-Mail: ritzer@uni-leipzig.de 
Internetadresse: www.monika-ritzer-net 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLinguistik; Kognitive Linguistik (Metapherntheorie, Prototypentheorie, Konzeptualisierung); Sprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Stilistik / Rhetorik (inkl. Argumentationstheorie, Stilbegriff, Persuasionstheorie, politische Sprache, Werbesprache); Literaturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationstheorie; Rhetorik
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/20407

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 10.06.2011 | Impressum | Intern