VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige " Sibylle Lewitscharoff: Vom Guten, Wahren und Schönen (Frankfurter Poetikvorlesungen im Sommersemester 2011)"
RessourcentypVortragsreihen
Titel Sibylle Lewitscharoff: Vom Guten, Wahren und Schönen (Frankfurter Poetikvorlesungen im Sommersemester 2011)
BeschreibungSibylle Lewitscharoff: Vom Guten, Wahren und Schönen (Frankfurter Poetikvorlesungen im Sommersemester 2011)

Hörsaal HZ 2, Hörsaalzentrum Campus Westend, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Im Sommersemester 2011 lehrt Sibylle Lewitscharoff an der Frankfurter Goethe-Universität Poetik. Die Berliner Autorin wird im Rahmen einer fünfteiligen Vorlesungsreihe unter dem Motto "Vom Guten, Wahren und Schönen" die Grundlagen und Bedingungen zeitgenössischen dichterischen Schreibens reflektieren. Die Titel der jeweils um 18 Uhr c.t. beginnenden Abendvorträge lauten "Namen" (7. Juni), "Zeugenschaft" (14. Juni), "Arm und Reich" (21. Juni), "Realismus und Vulgarität" (28. Juni) und "Mit den Toten sprechen" (5. Juli". Im Anschluss an ihre Frankfurter Vorlesungen wird Sibylle Lewitscharoff darüber hinaus am 6. Juni 2011 um 20 Uhr im Literaturhaus Frankfurt aus ihrem neuen Roman "Blumenberg" lesen.

Die 1954 in Stuttgart geborene Autorin lebt seit ihrem Studium der Religionswissenschaft in Berlin. Längere Auslandsaufenthalte führten sie darüber hinaus nach Buenos Aires, Paris und Rom. Der literarische Durchbruch gelang Sibylle Lewitscharoff mit dem Prosaband "Pong", der mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis des Jahres 1998 ausgezeichnet wurde. Seitdem erschienen die Romane „Der höfliche Harald“, „Montgomery“ und „Consummatus“ sowie die autofiktionale Erzählung „Apostoloff“. Für ihr literarisches Werk wurde Sibylle Lewitscharoff unter anderem mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis, dem Preis der Leipziger Buchmesse und dem Berliner Literaturpreis ausgezeichnet. 2007 wurde die Autorin in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung aufgenommen, seit 2010 ist sie Mitglied der Berliner Akademie der Künste.

Die Stiftungsgastdozentur für Poetik bringt seit über 50 Jahren namhafte deutschsprachige Schriftsteller an die Frankfurter Goethe-Universität, um diesen die Gelegenheit zu geben, sich in einem längeren Vorlesungszyklus über eine selbst gewählte Frage zur zeitgenössischen Literatur theoretisch darstellend zu äußern. Damit bieten die Frankfurter Poetikvorlesungen eine reizvolle Perspektive nicht nur für Studierende, sondern für alle, die an der Dichtung, ihren Problemen und ihrem Progress interessiert sind. Ausgehend von Ingeborg Bachmanns Fragen zeitgenössischer Dichtung haben sich die Frankfurter Vorlesungen sukzessive als literarische Institution mit bundesweiter Geltung etabliert. Heinrich Böll und Günter Grass haben als spätere Träger des Literaturnobelpreises ebenso in Frankfurt Poetik gelehrt wie etwa die Büchnerpreisträger Ernst Jandl, Christa Wolf und Peter Rühmkorf. Im vergangenen Wintersemester hat Ulrich Peltzer unter dem Titel "angefangen wird mittendrin" über Texte von Defoe bis Joyce und über sein aktuelles Romanvorhaben gesprochen.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.poetikvorlesung.uni-frankfurt.de/Sibylle_Lewitscharoff.html
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt am Main
Beginn07.06.2011
Ende05.07.2011
PersonName: Christian Buhr, M.A. 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: buhr@lingua.uni-frankfurt.de 
KontaktdatenName/Institution: Stiftungsgastdozentur für Poetik der Goethe-Universität Frankfurt am Main 
Strasse/Postfach: Grüneburgplatz 1 
Postleitzahl: 60629 
Stadt: Frankfurt am Main 
Telefon: 069-798-32687 
E-Mail: poetik@lingua.uni-frankfurt.de 
Internetadresse: http://www.poetikvorlesung.uni-frankfurt.de/ 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeErzähltheorie; Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie; Literaturtheorie: Klassiker; Literaturtheorie: Themen; Lyriktheorie
Zusätzliches SuchwortPoetikdozentur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/20290

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 03.06.2011 | Impressum | Intern