VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Massen und Medien bei Alfred Döblin"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelMassen und Medien bei Alfred Döblin
BeschreibungMASSEN UND MEDIEN BEI ALFRED DÖBLIN

18. Internationales Alfred Döblin Kolloquium

9. bis 11. Juni 2011
Berlin

Veranstalter:
Internationale Alfred Döblin Gesellschaft in Verbindung mit der Akademie der Künste und der Freien Universität Berlin

Konzeption und Organisation:
Prof. Dr. Stefan Keppler-Tasaki


PROGRAMM

Donnerstag, 9. Juni
Ort: Akademie der Künste, Pariser Platz 4 (Berlin)

20.00 Uhr
Jörg Feßmann (Akademie der Künste): Begrüßung
Sabine Kyora (Internationale Alfred Döblin Gesellschaft): Begrüßung
Stefan Keppler-Tasaki (Freie Universität Berlin): Massen und Medien bei Alfred Döblin. Eine Einführung

20.30 Uhr
Peter Jelavich (Johns Hopkins University, Baltimore): Maschinenmenschen: Mediale Massenbildung bei Alfred Döblin


Freitag, 10. Juni
Ort: Freie Universität, Habelschwerdter Allee 45, L113
Moderation: Stefan Keppler-Tasaki


POETOLOGIE DER MASSE

9.00 Uhr
Sabina Becker (Freiburg/Br.): „Korallenstock Moderne“. Alfred Döblins Poetologie der Masse

9.45 Uhr
Ernst Ribbat (Münster): Döblins „Maskenball“. Presse, Theater und Straße als Lebensräume um 1920

11.00 Uhr
David Midgley (Cambridge): „Wie die Bienen sind sie über den Boden her.“ Zu den biologischen Bezügen der Massendarstel-lungen in Döblins Romanen vor 1930

11.45 Uhr
Sabine Kyora (Oldenburg): Intermedialität. Zitierte Massenmedien bei Alfred Döblin


MASSEN UND MEDIEN IN DÖBLINS ROMANWERK

14.00 Uhr
Friedrich Wambsganz (München): Masse Mensch in Alfred Döblins Zukunftsroman ‚Berge Meere und Giganten‘

14.45 Uhr
Matthias Prangel (Leiden): Stupor und Poetik bei Alfred Döblin und Reinhard Jirgl

16.00 Uhr
Dagmar von Hoff (Mainz): ‚Berlin Alexanderplatz‘. Masse, Medien und Medialität in Roman und Film

16.45 Uhr
Erich Kleinschmidt (Köln): Literatur als Experimentalraum. Psychotischer Massendiskurs und die „Sonde“ Individualität. Zu Alfred Döblins ‚Berlin Alexanderplatz‘

18.00 Uhr
Steffan Davies (Bristol): „Ein anderer Menschenschlag ging hier herum“. Masse und Exil?

18.45 Uhr
Christina Althen (Frankfurt/M): Masse und Mode in Alfred Döblins ‚Hamlet‘


Samstag, 11. Juni
Ort: Freie Universität, Habelschwerdter Allee 45, L 113
Moderation: Stefan Keppler-Tasaki

DÖBLINS RADIO- UND FILMARBEITEN

9.00 Uhr
Doren Wohlleben (Augsburg): Alfred Döblin und der Radio-Essay

9.45 Uhr
Alexandra Birkert (Stuttgart): Döblins Radiosendung ‚Kritik der Zeit‘. Massenaufklärung und Massenlenkung

11.00 Uhr
Giulia Cantarutti (Bologna): Massenmedium Rundfunk, Target: Jugendliche

11.45 Uhr
Ursula von Keitz (Bonn) und Wolfgang Lukas (Wuppertal): Döblins Filmskripte und -treatments aus dem Blickwinkel der Drehbuchforschung


DÖBlIN UND DER MASSENDISKURS BEI SEINEN ZEITGENOSSEN

14.00 Uhr
Torsten Hoffmann (Frankfurt/M.): „Mensch in Masse befrein“. Zur ambivalenten Politik der Masse in Ernst Tollers Drama ‚Masse-Mensch‘ und seinem Vortrag ‚Man and the Masses‘

14.45 Uhr
Claudia Albert (Freie Universität Berlin): Warenhaus, Bühne, Kino. Falladas ‚Kleiner Mann‘ im Strudel der Performanzen

15.30 Uhr
Elcio Cornelsen (Belo Horizonte): Der Weg eines Anti-Helden von der Egozentrik zur Solidarität. Betrachtungen zum Anti-Bildungsroman ‚Berlin Alexanderplatz‘


DÖBLIN-WERKSTATT

16.45 Uhr
Wilfried F. Schoeller (Berlin): Sein Vorsatz ist Undurchdringlichkeit. Exkursionen in die Döblin-Biographie

17.30 Uhr
Johannes Rauwald (Köln): Die Masse als Denkfigur des Imaginären in Alfred Döblins ‚Berge Meere und Giganten‘
Christof Bultmann (Köln): Monströse Massen. Zur Ökologie in Alfred Döblins ‚Berge Meere und Giganten‘

18.30 Uhr
Hans Christian Post (Kopenhagen): Präsentation des Dokumentarfilms ‚Last Exit Alexanderplatz‘, Regie: H.Chr. Post



--
Prof. Dr. Stefan Keppler-Tasaki
Freie Universität Berlin
Friedrich Schlegel Graduiertenschule
Habelschwerdter Allee 45
14 195 Berlin

Tel.: (030) 838 52576

Raum: JK 24 113

www.keppler-tasaki.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin; Freie Universität Berlin
Beginn09.06.2011
Ende11.06.2011
PersonName: Prof. Dr. Stefan Keppler-Tasaki 
Funktion: Koordinator 
E-Mail: keppler-tasaki@gmx.de 
Name: Prof. Dr. Sabine Kyora  
Funktion: Präsidentin der Internationalen Alfred Döblin-Gesellschaft 
E-Mail: sabine.kyora@uni-oldenburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Oldenburg, Institut für Germanistik 
Postleitzahl: 26111 
Stadt: Oldenburg 
Telefon: 0441/7983107 
E-Mail: sabine.kyora@uni-oldenburg.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1880 - 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/20256

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 30.05.2011 | Impressum | Intern