VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Studierenden- und Doktorandenforum: Thomas Mann - ein Langweiler?"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelStudierenden- und Doktorandenforum: Thomas Mann - ein Langweiler?
BeschreibungStudierenden- und Doktorandenforum: Thomas Mann - ein Langweiler?
An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Die Tagung ist öffentlich und gebührenfrei.



Programm

Freitag, 27.5., großer Vortragsraum der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf

14:00 Uhr: Eröffnung / Begrüßung

14:10 Uhr: Sven Frankowsky (Münster): Thomas Mann ist ein Langweiler- "Es ist so!"

14:30 Uhr: Silvia Woll (Karlsruhe): Aspekte des Modernen bei Thomas Mann: Die Darstellung von Gewalt in "Tobias Mindernickel"
und "Der kleine Herr Friedemann"

14:50- 15:10 Uhr: Diskussionsrunde

15:10 Uhr: Alexander Scheufens (Köln): Einbrüche der Moderne. Thomas Manns Erzählungen "Unordnung und frühes Leid"
und "Mario und der Zauberer"

15:30 Uhr: Bernhard Oberreither (Wien): Suspendierte Ethik: Zum Medienphänomen 'Felix Krull'
in "Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull"

15:50-16.10 Uhr: Diskussionsrunde

- Kaffeepause -

16:40 Uhr: Trixie Hölsgens (Amsterdam): "Schöne Gespräche" und "Schwere Geschichten"
in Thomas Manns "Joseph und seine Brüder"

17:00 Uhr: Kerstin Hübner (Düsseldorf): Das Rätselwesen Mensch zwischen Religiosität und Unergründlichkeit
des Seins: Zeitlose Reflexionen in "Joseph und seine Brüder"

17:20 Uhr: Christian Baier (Bamberg): Erzählen aus dem "Brunnen der Vergangenheit". Mythos und Modernität
in Thomas Manns biblischer Tetralogie "Joseph und seine Brüder"

17:40 -18:10 Uhr: Diskussionsrunde

- Im Anschluss gemeinsames Abendessen -

Samstag, 28.5., großer Sitzungssaal des Dekanats der Philosophischen Fakultät

10:00 Uhr: Eröffnung 2. Tag

10:10 Uhr: Tobias Dömer (Düsseldorf): Aschenbachs dérive – eine psychogeographische Lesart
von Thomas Manns "Der Tod in Venedig"

10:30 Uhr: Julia Ariane Reiter (Düsseldorf): Thomas Mann und die Psychoanalyse – Jacques Lacans
Spiegelstadium und "Der Tod in Venedig"

10:50-11:10 Uhr: Diskussionsrunde

- Kaffeepause -

11:40 Uhr: Stefan Rehm (Bamberg): Lebensfreundlichkeit und Massenkultur. Thomas Mann und die Romane der Welt

12:00 Uhr: Marc van Zoggel (Brüssel): Serious Irony and Ironic Seriousness: Harry Mulisch and Thomas Mann

12:20-12:40 Uhr: Diskussionsrunde

- Mittagspause -

14:30 Uhr: Olga Katharina Schwarz (Berlin): Ein Künstlerroman besonderer Art: "Felix Krull" in Nabokovs "Verzweiflung"

14:50 Uhr: Petruta Tatulescu (Heidelberg/Dublin): Tadzio – eine männliche Lolita

15:10 Uhr: Abschlussdiskussion

Programm zum Download (PDF) unter:
www.thomasmann-duesseldorf.de/fileadmin/Redaktion/Tagungsprogramm.pdf

Kontakt und Informationen:
Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf e.V., c/o Thomas-Mann-Sammlung "Dr. Hans-Otto Mayer"
Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
info@thomasmann-duesseldorf.de
Tel.: 0174 41 58 500

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortDüsseldorf
Beginn27.05.2011
Ende28.05.2011
KontaktdatenName/Institution: Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf e.V., c/o Thomas-Mann-Sammlung, Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf, Gebäude 24.41 
Strasse/Postfach: Universitätsstraße 1 
Postleitzahl: 40225 
Stadt: Düsseldorf 
Telefon: 0174 41 58 500  
E-Mail: info@thomasmann-duesseldorf.de 
Internetadresse: www.thomasmann-duesseldorf.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortThomas Mann, Nabokov, Harry Mulisch, Jacques Lacan
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.12.00 Interpretation. Hermeneutik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.14.00 Literatur der NS-Zeit. 1933-1945; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.15.00 Exilliteratur; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/19880

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 12.05.2011 | Impressum | Intern