VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Adel und Autorschaft"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelAdel und Autorschaft
BeschreibungAdel und Autorschaft

Internationale Tagung im Rahmen der Ausstellung "Kleist: Krise und Experiment"

18./19. Mai 2011

Tagungsort: Collegium Hungaricum Berlin, Dorotheenstr. 12, 10117 Berlin


Tagungsleitung: Professor Dr. Günter Blamberger (Universität zu Köln)

Wissenschaftliche und organisatorische Tagungsassistenz: Björn Moll, M.A., und Christine Thewes, M.A. (Universität zu Köln), Iglhaut + von Grote (Ausstellung, Museumsplanung, Kulturprojekte Berlin)


Kooperationspartner: Collegium Hungaricum Berlin, Kleist-Museum Frankfurt (Oder)
Fragestellung

Beschreibung:http://www.heinrich-von-kleist.org/kleist-tagungen/adel-und-autorschaft/

Programm


Mittwoch, 18. Mai / Collegium Hungaricum Berlin

15.00 János Can Togay, Direktor des Collegium Hungaricum
Grußworte

Prof. Dr. Günter Blamberger (Köln)
Prolegomena

Moderation: Björn Moll, M.A. (Köln)

15.30 PD Dr. Jochen Strobel (Marburg)
Kleist. Von der Freiheit des Autors und der Freiheit des Adeligen

16.15 Inka Kording
„und was das Schlimmste ist, ich rede immer von mir.“ Hybris
und Krise des Ich in den frühen Briefen Heinrich von Kleists

17.00 Kaffeepause

17.30 Dr. Michael Neumann (Konstanz)
„Die Gewalt des Himmlischen“. Kleists Adel zwischen Arndt und
Müller

18.15 Dr. Helmut Grugger (Innsbruck)
Adeliges und bürgerliches Subjekt in Kleists „Penthesilea“

19.00 Empfang
Gabriella Gönczy, Leiterin des Gragger-Instituts am Collegium Hungaricum
Begrüßung

20.00 László Márton (Budapest)
„Gotes hövscheit“. Das Weiterleben eines mittelalterlichen Begriffes bei
Heinrich von Kleist

im Anschluss Lesung aus "Die wahre Geschichte des Jacob Wunschwitz" (1997)

Mit seinem Roman demonstriert der ungarische Schriftsteller László Márton seine Nähe zu Heinrich von Kleist: Sein "Jacob Wunschwitz" ist eine Variation des "Michael Kohlhaas".



Donnerstag, 19. Mai /Collegium Hungaricum Berlin

Moderation: Dr. Martin Roussel (Köln)

9.30 Dr. Gunter Heinickel (TU Berlin/München)
Friedrich de la Motte-Fouqué als politischer Dichter der
Romantik – auf der Suche nach einer neuen Adligkeit in der
nachständischen Gesellschaft

10.15 PD Dr. Burkhard Meyer-Sickendiek (FU Berlin)
Scham und Grazie. Kleists Marionettentheater aus
psychohistorischer Perspektive

11.00 Kaffeepause

11.30 Prof. Dr. Stefan Nienhaus (Neapel)
Ein ganz adeliges Volk: Die deutsche Tischgesellschaft als
aristokratisches Demokratiemodell

12.15 Prof. Dr. Monika Wienfort (TU Berlin)
Selbstverständnis und Selbststilisierung des deutschen Adels
um 1800

13.00 Mittagspause

Moderation: Prof. Dr. Gabriele Brandstetter (FU Berlin)

14.30 Prof. Dr. Anke Gilleir (Leuven)
Anstand und Abstammung. Aristokratie und Bourgeoisie
aus Perspektive weiblicher Autorinnen um 1800

15.15 Prof. Dr. Markus Krajewski (Weimar)
Querulanz und Taktik. Kleists Fürstendiener

16.00 Kaffeepause

16.30 Dr. Michael Ott (München)
Privilegien. Zum Verhältnis von Ehre und Recht bei Kleist

17.15 Journalistengespräch


Anmeldungen zur Tagung bei Christine Thewes: christine.thewes(at)uni-koeln.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Anmeldeschluss13.05.2011
Beginn18.05.2011
Ende19.05.2011
PersonName: Christine Thewes 
Funktion: Tagungsassistenz 
E-Mail: christine.thewes(at)uni-koeln.de 
KontaktdatenName/Institution: Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft, c/o Universität zu Köln, Institut für Deutsche Sprache und Literatur 
Strasse/Postfach: Albertus-Magnus-Platz 
Postleitzahl: 50923 
Stadt: Köln 
E-Mail: christine.thewes(at)uni-koeln.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur 1770 - 1830
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/19779

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 06.05.2011 | Impressum | Intern