VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Textdimensionen: Medialität - Funktionalität - Performativität (Niederländische Organisation für wissenschaftliche Forschung, Onderzoekschool Mediëvistiek, Groningen, Niederlande)"
RessourcentypWeitere Forschungsvorhaben
TitelTextdimensionen: Medialität - Funktionalität - Performativität (Niederländische Organisation für wissenschaftliche Forschung, Onderzoekschool Mediëvistiek, Groningen, Niederlande)
Beschreibung"Zu den Entwicklungen der neueren Kulturwissenschaften gehört es, einen Textbegriff zu etablieren, der nicht mehr allein Geschriebenes betrifft, sondern alle Formen von Sinngefügen, seien es schriftliche, bildliche oder interaktive. Das trägt einerseits der Komplexität der postmodernen medialen Verhältnisse Rechnung, ist andererseits aber auch fruchtbar für die vormodernen Verhältnisse, da der Text dort noch teilhat an den vielfältigen (mündlichen, schriftlichen und bildlichen) Modalitäten der Kommunikation unter Anwesenden. Diese Spezifik des Textes charakterisiert besonders die mittelalterliche Situation vor dem Buchdruck und lässt sich in den Begriffen Medialität, Funktionalität und Performativität fassen. Ausgehend von dieser Perspektive wird das Forschungsprojekt das Hauptaugenmerk auf die Vielseitigkeit unterschiedlichster Formen von Medialität in spätmittelalterlichen literarisch-visuellen Artefakten legen. Im Zentrum stehen religiöses und weltliches Schauspiel, die in ihrer Produktion von Präsenz und Performativität besonders aufschlussreich sind. Auch anhand von erbaulichen und erbaulich-unterhaltenden Texten wie Traktaten, Predigten, Evangelienharmonien oder Legenden - die in ihrer Plastizität häufig visualisierend sind und zudem wichtige Bezugstexte für die geistlichen Spiele darstellen - wird untersucht, inwiefern Medien der sinnlichen Vergegenwärtigung des Heils dienen. Eine zentrale Rolle wird dabei die Frage nach den Interferenzen von Medien und ihren kommunikativen Kontexten spielen. Ziel des Forschungsprojekts ist es, die häufig fachspezifisch verengte Perspektive auf literarisch-visuelle Artefakte des Spätmittelalters aufzubrechen. Indem Prinzipien der Assimilation und Dissimilation von medial komplexen Texten in den Blickpunkt rücken, wird auch ein spezifischer Beitrag zu der international geführten Diskussion über Dimensionen des vormodernen Textes geleistet."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://cf.hum.uva.nl/duits/onderzoek/Textdimensionen/textdimensionen.h...
PersonName: Dauven-van Knippenberg, Carla [Dr. C.M.H.H.]  
Funktion: Projektleiterin 
E-Mail: C.M.H.H.Dauven-vanKnippenberg@uva.nl 
KontaktdatenName/Institution: Projekt "Textdimensionen: Medialität - Funktionalität - Performativität" der Niederländischen Organisation für wissenschaftliche Forschung, Onderzoekschool Mediëvistiek, Groningen 
Strasse/Postfach: Oude Boteringestraat 23, Postbus 716 
Postleitzahl: 9700 AS 
Stadt: Groningen 
Telefon: +31 (0)50-363-6040 
Fax: +31 (0)50-363-7263 
E-Mail: ozsmed@rug.nl 
Internetadresse: http://www.ub.rug.nl/ozsmed/index.htm 
Name/Institution: Projekt "Textdimensionen: Medialität - Funktionalität - Performativität" Faculteit der Geesteswetenschappen, Leerstoelgroep Duitse letterkunde, Universiteit van Amsterdam 
Strasse/Postfach: Spuistraat 210-212 
Postleitzahl: 1012 VT  
Stadt: Amsterdam 
Telefon: +31 (0)20 525-3890 / -3837 
Fax: +31 (0)20 525-3723 / -3890 
E-Mail: secr.duits-fgw@uva.nl 
Internetadresse: http://www.hum.uva.nl/duits 
LandNiederlande
BenutzerführungEnglisch; Holländisch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1300 - 1500; Medien- u. Kommunikationstheorie
Zusätzliches SuchwortGeistliches Spiel
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.05 Literaturarchive. Museen. Forschungsinstitute. Gesellschaften. Sammlungen. Stiftungen; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.08 Geistliche Literatur
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1965

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.01.2009 | Impressum | Intern