VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Erzählen und Erzähltheorie zwischen den Kulturen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelErzählen und Erzähltheorie zwischen den Kulturen
BeschreibungVom 28. bis zum 30. April 2011 wird am Germanistischen Institut der Pannonischen Universität Veszprém eine internationale Tagung zum Thema "Erzählen und Erzähltheorie zwischen den Kulturen" veranstaltet.

Tagungsprogramm:
Erzählen und Erzähltheorie zwischen den Kulturen.

Pannonische Universität Veszprém, 28.-30. April 2011,
Ge b ä u de B, 2. Stock, Konferenzzentrum.

Donnerstag, 28. 04.

9.00 Begrüßung
Interkulturelles Erzählen und seine theoretischen Perspektiven
Moderation: Gabriella Rácz

9.15-10.00 Hans-Harald Müller und Myriam Richter : Interkulturelle Narration. –
Zur Theorie und Praxis der Analyse am Beispiel einer Palästina-
Reportage von Richard A. Bermann.

10.00-10.45 Daniel Fulda: Interkulturelles Erzählen und Autofiktion –
eine Wahlverwandtschaft?
(Kaffeepause)

11.15-12.00 Klaus Schenk: Pikareskes Erzählen als interkulturelles Erzählen.

12.00-12.45 Magdolna Orosz: „Fremd und seltsam heimisch”. Interkulturalität und die
Reflexion von Eigenem und Fremdem.
(Mittagspause)

Kultureller Kanon und Kulturtopos in der Erzähltheorie
Moderation: Swantje Ehlers

14.15-15.00 Anne Hultsch: Erzähltheoretischer Kanon aus slavistischer Sicht

15.00-15.45 Alice Stašková: Zum Verhältnis von Exemplum, Kanontext und
Begriff. Am Beispiel der Metalepse.

15.45-16.30 Gabriella Rácz: Wagners Musik als Kulturtopos in ungarischen Erzähltexten
der klassischen Moderne.

16.30: Begrüßung durch den Institutsdirektor und Empfang

19.00: Konzert


Freitag, 29. 4.
Historische Dimension interkulturellen Erzählens
Moderation: Hans-Harald Müller

9.15-10.00 Swantje Ehlers: Erzähl- und Popularisierungsstrategien in der abenteuerlichen
Reiseerzählung.

10.00-10.45 László V. Szabó: Interkulturelles Erzählen bei Sándor Márai.
(Kaffeepause)

11.15-12.00 Ulrich Fröschle: Kultureller Transfer in der ersten Hälfte des 19.
Jahrhunderts: Hermann Hauff und seine Erzähl-Medien.

12.00-12.45 Eugenio Spedicato: Fremdheitsprofile in Franz Werfels Die vierzig Tage des
Musa Dagh.
(Mittagspause)

Erzählen von Minderheiten
Moderation: László V. Szabó

14.15-15.00 Eszter Propszt: Narrative Schemata der ungarndeutschen Literatur.

15.00-15.45 Mariana-Virginia Lazarescu: Hans Bergel als Erzähler von
Lebensgeschichten zwischen Abenteuerlust und Autobiografie.
(Kaffeepause)

16.15-17.00 Aglaia Blioumi: Zur Poetologie des fremden Blicks bei Herta Müller.

19.00: Gemeinsames Abendessen


Samstag, 30. 4.
Erzählen in der Migrationsliteratur
Moderation: Klaus Schenk

9.15-10.00 Anikó Zsigmond: Rauminszenierungen in Wladimir Kaminers Werken.

10.00-10.45 Bianka Burka: Sprachliche Polyphonie in deutschsprachigen Texten.
Exemplifiziert an Terézia Moras Werken.
(Kaffeepause)

11.15-12.00 Terry Albrecht: Migration als sprachliche Grenzüberschreitung bei Terezia
Mora, Yoko Tawada und Herta Müller.

12.00-12.30 Schlußbesprechung


Veranstalter:
Dr. phil. Gabriella Rácz Prof. Dr. Klaus Schenk
Germanistisches Institut Institut für deutsche Sprache und Literatur
Pannonische Universität Veszprém TU-Dortmund
Mit freundlicher Unterstützung der Fritz Thyssen Stiftung.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://german.uni-pannon.hu/index.php?option=com_content&task=view&id=...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortVeszprém
Beginn28.04.2011
Ende30.04.2011
PersonName: Rácz, Gabriella [ Dr. phil.] 
Funktion: Veranstalter 
Name: Schenk, Klaus [Prof. Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
LandUngarn
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Erzähltheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/19601

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 28.04.2011 | Impressum | Intern