VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Fremdes wahrnehmen, aufnehmen, annehmen: Kontakte zwischen Sprachen und Kulturen – Percepire e recepire il diverso: lingue e culture a contatto"
RessourcentypCall for Papers
TitelFremdes wahrnehmen, aufnehmen, annehmen: Kontakte zwischen Sprachen und Kulturen – Percepire e recepire il diverso: lingue e culture a contatto
BeschreibungCall for Papers

Interdisziplinäre Fachtagung der Germanistik an der Universität L'Aquila
30.11. - 2.12.2011

Fremdes wahrnehmen, aufnehmen, annehmen:
Kontakte zwischen Sprachen und Kulturen –
Percepire e recepire il diverso: lingue e culture a contatto


Das Tagungsprojekt
"Sprachkontakt" und "Kulturkontakt" – darunter ist einerseits der Kontakt zwischen Sprachen und Kulturen zu verstehen, andererseits aber auch der Kontakt mittels der Sprache und der Kultur. In der Mehrdeutigkeit der Begriffe wird bereits die ganze Komplexität der Verquickung zwischen Sprechern, Sprache und Kultur greifbar. Menschen treten immer über Sprache und Kultur in Kontakt zueinander, und immer werden dabei Grenzen überschritten, die mal leichter mal schwieriger zu überwinden sind: Grenzen zwischen Generationen, zwischen Geschlechtern, zwischen unterschiedlichen Regionen. Wenn der sprachlich-kulturelle Graben tiefer wird, wenn die Unmittelbarkeit des Kontaktes verlorengeht, wenn komplexe Lern- oder Vermittlungsprozesse zwischengeschaltet werden müssen, stoßen Sprachen und Kulturen aufeinander, die als diskrete abgegrenzte Gebilde wahrgenommen werden. Machtverhältnisse werden ausgehandelt, eine Sprache/Kultur dominiert die andere, die sich Fremdes einverleibt oder Fremdes zurückzuweisen versucht.

Mit Beiträgen aus den germanistischen Disziplinen Sprachwissenschaft, Übersetzungs-wissenschaft, Literaturwissenschaft und Wissenschaftssprachenforschung wollen wir mit dieser Tagung den vielfältigen Begegnungen von Sprache und Kultur, ihren Auswirkungen und den Reflexionen darüber nachspüren. Dazu werden 12 geladene Referenten und 12 junge Wissenschaftler der verschiedenen Fachgebiete, die sich mit Sprach- und Kulturkontakt auseinandersetzen, zusammengebracht. Der überschaubare Rahmen aus insgesamt 24 Referenten soll garantieren, dass sich ein intensiver Austausch entwickeln kann.
Zu den geladene Referenten gehören unter anderem Laura Bocci (Rom), Johanna Borek (Wien), Rita Franceschini (Bozen), Helmut Gruber (Wien), Federico Italiano (München), Alessandra Lombardi (Brescia), Milena Massalongo (Verona), Daniela Pirazzini (Bonn), Maurizio Pirro (Bari), Claudia Riehl (Köln).

Dank der Förderung durch das Deutsch-Italienische Hochschulzentrum werden keine Tagungsgebühren erhoben, die Reise- und Unterbringungskosten müssen die Teilnehmer jedoch selbst tragen. Tagungssprachen sind Deutsch und Italienisch.

Einladung zur aktiven Teilnahme
12 Kurzvorträge von je 20 Minuten sind für Nachwuchswissenschaftler vorgesehen. Wenn Sie Interesse haben, an dieser Fachtagung mit einem Kurzvortrag teilzunehmen, senden Sie bitte Ihren Beitragsvorschlag unter Angabe des dazugehörigen Fachbereiches in Form eines kurzen Exposés von max. 500 Wörtern bis zum 15. Juni an folgende E-Mail-Adresse: laquila2011(AT)gmail.com
Sie werden bis Ende Juni benachrichtigt, ob Ihr Vorschlag angenommen wurde.

Mögliche Beitragsthemen
Prinzipiell sind alle Vorschläge willkommen, die ins Rahmenkonzept passen. Hier nur einige Stichwörter und Themenvorschläge zu den verschiedenen Disziplinen:

- Fachbereich Sprachwissenschaft
• Auswirkungen der individuellen oder gesellschaftlichen Mehrsprachigkeit auf die Struktur der beteiligten Sprachen
• Kräfteverhältnisse im Kontakt zwischen Sprachen bzw. Varietäten
• Kontaktphänomene im Diskurs, im Sprachsystem, in der Sprachgemeinschaft
• Einflüsse von Sprachkontakt auf den Sprachwandel
• Migrationslinguistische Fragen

- Fachbereich Übersetzungswissenschaft
• Übersetzung und Psychoanalyse
• Übersetzung und Unübersetzbarkeit
• Übersetzung und Gender/Differenz
• Translatio/n und Kulturelle Übersetzung

- Fachbereich Wissenschaftssprache
• Vor-/Nachteile einer mehrsprachigen Wissenschaftskommunikation
• Publizieren in der Fremdsprache
• Ähnlichkeiten und Differenzen in lexikalischen sowie grammatischen, aber auch diskursiven und textuellen Strukturen
• Disziplinen als sprachliche Grenzen
• Konflikte bei der Übersetzung wissenschaftlicher Texte

- Fachbereich Literaturwissenschaft
• Literarischer Kulturtransfer zwischen Deutschland und anderen europäischen Ländern
• Interkulturalität in der deutschsprachigen Literatur
• Kulturschock als literarisches Motiv
• Codierungen des Fremden in der deutschen Literatur

Die wissenschaftliche Leitung:
Barbara Hans-Bianchi (Sprachwissenschaft), Camilla Miglio (Übersetzungswissenschaft), Irene Vogt (Wissenschaftssprachenforschung), Luca Zenobi (Literaturwissenschaft)

Das Organisationsteam:
Francesco Burzacca, Gaetana Famà, Gabriele Knorre-Fiordigiglio, Giuliana Scotto

Veranstaltungsort: Facoltà di Lettere e Filosofia, Universität L'Aquila - Italien

Kontakt:
Dr. Barbara Hans-Bianchi
E-mail: barbara.hans@cc.univaq.it
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortL'Aquila
Bewerbungsschluss15.06.2011
Anmeldeschluss30.10.2011
Beginn30.11.2011
Ende02.12.2011
PersonName: Barbara Hans-Bianchi [Dr.] 
Funktion: Tagungsleitung 
E-Mail: barbara.hans@cc.univaq.it 
KontaktdatenName/Institution: Barbara Hans-Bianchi / Facoltà di Lettere e Filosofia 
Strasse/Postfach: Via dell'Industria km 0,350 
Postleitzahl: 67100 
Stadt: L'Aquila 
Telefon: priv. +39 0863 415971 
Fax: priv. +39 0863 415971 
E-Mail: barbara.hans@cc.univaq.it 
Internetadresse: http://www.univaq.it 
LandItalien
BenutzerführungItalienisch
SchlüsselbegriffeFachkommunikation (Fachsprache, institutionelle Kommunikation, Wirtschaftskommunikation, Sprache im Beruf, Terminologiewissenschaft, Technische Kommunikation/ Technischer Redakteur); Kontaktlinguistik (Sprachkontakt, Interferenzforschung, Interkulturelle Kommunikation, Mehrsprachigkeit); Übersetzungswissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/19586

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.05.2011 | Impressum | Intern