VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wiederaufgelegt. Zur Appropriation von Texten und Büchern in Büchern "
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelWiederaufgelegt. Zur Appropriation von Texten und Büchern in Büchern
Beschreibung"Wiederaufgelegt. Zur Appropriation von Texten und Büchern in Büchern"
Workshop vom 5. bis 7. Mai 2011, Literaturwerkstatt Berlin

Was Jorge Luis Borges 1939 in "Pierre Menard, Autor des Quijote" noch imaginierte, ist inzwischen aus der Literatur nicht mehr wegzudenken: Seit den 1950er Jahren, insbesondere in den letzten Jahren, entstehen zunehmend Bücher, für die keine neuen, eigenen Texte mehr produziert werden. Statt dessen werden bereits existierende Texte und gar ganze Bücher re-ediert, das heißt: wiederaufgelegt, aktualisiert, kopiert, neu geordnet, zensiert etc. Im Fall der Appropriation literarischer Werke, der im Workshop besondere Beachtung geschenkt werden soll, werden mit Vorliebe kanonische Texte appropriiert, etwa von Flaubert, Hemingway, Joyce, Mallarmé, Milton, Poe, Puschkin, Shakespeare.

Im Gegensatz zur appropriation art in den 1980er Jahren und zu jüngsten literarischen Plagiatsskandalen hat dies bisher jedoch weder zu stürmischen Erregungen im Kunst- und Literaturbetrieb noch zu einer tiefer gehenden Beachtung in der Wissenschaft geführt. Der Workshop soll das Phänomen erfassen und einen ersten Überblick über seine Bandbreite in historischer, systematischer und komparatistischer Sicht geben.

Mit einer musikalischen Lesung von Michalis Pichler & Rembetiko Kompania Berlin und Beiträgen u.a. von Anne Mœglin-Delcroix (Paris), Michael Glasmeier (Bremen), Stefan Römer (Berlin).

PROGRAMM
Donnerstag 05.05.11
18.00 Begrüßung

18.15 Prof. Dr. Michael Glasmeier (Bremen): Loop. Zur Geschichte und Theorie der Endlosschleife am Beispiel Rodney Grahams (key note)

19.30 Michalis Pichler & Rembetiko Kompania Berlin: Der Einzige und sein Eigentum. Erste Abteilung: Der Mensch (gesungene Lesung)


Freitag, 06.05.2011
9.30 – 10.15 Prof. Dr. Stefan Römer (Berlin): Aneignungsinteresse in der Kunst

10.15 – 11.00 Dr. habil. Tomasz Waszak (Torun/PL): Der Fall Menard als Provokation oder wie die Textappropriation von der Literaturwissenschaft appropriiert werden kann

11.15 – 12.00 Nora Reinhardt (Bochum): Ohne Begleitschutz – Texte auf der Schwelle. Überlegungen zu Textappropriationen und Paratext

12.00 – 12.45 Dr. Anne Thurmann-Jajes (Bremen): Poetry of Punctuation. Prix Nobel oder die Appropriationen des Carl Fredrik Reuterswärd

14.15 – 15.00 Dr. Benjamin Meyer-Krahmer (Berlin): Zur Appropriation in den Büchern von Dieter Roth

15.00 – 15.45 Gabriele Mackert (Aschaffenburg): Marcel Broodthaers' künstlerische Praxis der Aneignungen

16.00 – 16.45 Dr. Sabine Hänsgen (Bochum/Berlin): Aneignungsstrate-gien von Texten und Büchern im Moskauer Konzeptualismus

16.45 – 17.30 Tobias Amslinger (Berlin): Zu Appropriationen theoretischer Texte (Kant, Wittgenstein, Freud u.a.)

18.15 – 19.45 Prof. Dr. Anne Mœglin-Delcroix (Paris): Reading literature and making artists' books. Some more (less famous) examples of appropriations (key note)


Samstag, 07.05.2011
9.30 – 10.15 Christoph Benjamin Schulz (Bochum): Die schöne Zensur – Über künstlerische Ein- und Übergriffe in den Büchern der Appropriation Art

10.15 – 11.00 Bernhard Metz (Berlin): „The kite is nothing without the string“. Restraints und Constraints im Künstlerbuch

11.15 – 12.00 Janet Boatin (Göttingen): Appropriierte Übersetzungen. Neu(an)ordnungen des Materials

12.45 – 13.30 Albert Coers (Karlsruhe): Das Buch des Künstlers als Künstlerbuch. Zur Ex Libris-Reihe des Salon Verlags

13.30 – 14.15 Léonce W. Lupette (Frankfurt/M.): Edition. Distribution. Programm. Appropriation und Verlage

Die Diskussionsbeiträge sind ab Mitte April erhältlich (bei Interesse bitte per E-Mail anfordern). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

ORT:
Literaturwerkstatt Berlin, Knaackstr. 97, Kulturbrauerei, 10435 Berlin

ORGANISATION:
Dr. Annette Gilbert, Dilthey Fellow der Volkswagen-Stiftung
Freie Universität Berlin, Peter-Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin
E-Mail: annette.gilbert@fu-berlin.de

Mit freundlicher Unterstützung der VolkswagenStiftung und der Freien Universität Berlin

Weitere Informationen:
http://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we03/veranstaltungen/Workshop/Workshop_Literaturwerkstatt/index.html

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we03/veranstaltungen/Wor...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn05.05.2011
Ende07.05.2011
PersonName: Dr. Annette Gilbert 
Funktion: Organisation 
E-Mail: annette.gilbert@fu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Dr. Annette Gilbert, Peter Szondi-Institut für AVL, FU Berlin 
Strasse/Postfach: Habelschwerdter Allee 45 
Postleitzahl: 14195  
Stadt: Berlin 
E-Mail: annette.gilbert@fu-berlin.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur nach 1945; Literaturtheorie: Themen; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.02 Dichtung und Sprache; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.03 Dichtung und Kunst; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.07 Buchhandel. Verlage; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989); 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/19516

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 21.04.2011 | Impressum | Intern