VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Studierendenforum: Thomas Mann - ein Langweiler?"
RessourcentypCall for Papers
TitelStudierendenforum: Thomas Mann - ein Langweiler?
BeschreibungDEADLINE VERLÄNGERT: 26.04.2011

Call for Papers:
Thomas Mann – ein Langweiler?

Studierendenforum der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf e.V. am 28.5.2011 an der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf

Als „einen schwerfälligen, konventionellen Ausbund an Abgedroschenheit“ bezeichnete Vladimir Nabokov das Werk Thomas Manns. Seine Prosa „strotz[e] vor Umständlichkeit“, sein „Stil gleich[e] der Gangart eines schwer Betrunkenen“. „Sein Humor“ – soweit vorhanden – sei „auf dem Niveau von Max und Moritz“. Auch Hans-Georg Gadamer bescheinigte Thomas Mann „Zieselierkunst“ ohne die nötige „Selbstvergessenheit“, die etwa große russische Autoren wie Tolstoi und Dostojewski ausmache.
Was ist dran, am Klischee des langweiligen Schriftstellers des Großbürgertums, der dem Avantgardismus seiner Epoche, Proust, Joyce und Musil nicht folgte? Ist seine Prosa nur ein Relikt aus Zeiten traditionellen Erzählens?
Oder ist Thomas Mann doch mehr als ein Chronist seiner Zeit? Sind seine Helden mehr als verzogene Bürgersöhnchen, Sorgenkinder, deren Sorgen uns heute ohnehin nichts mehr angehen?
Das Studierendenforum der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf will den Fragen um den vermeintlichen Langweiler Thomas Mann in Form von Vorträgen und anschließenden Diskussionsrunden nachgehen.
Mögliche Themen können hierbei sein:
- Modernität im Werk Thomas Manns
- Thomas Manns Stil
- Thomas Manns Humor
- Thomas Mann und die Werke seiner Zeitgenossen
Alle interessierten Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Promotionsstudierende werden gebeten, das Thema ihres Vortrags (ca. 20 Minuten) in einem Exposé (ca. 2000 Zeichen) kurz vorzustellen und an info@thomasmann-duesseldorf.de zu schicken. Einsendeschluss ist der 01. April 2011.
Die besten Vorträge werden im Sammelband der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf 2011 in Aufsatzform veröffentlicht.
Zur Klärung möglicher Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Der Vorstand der Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf e. V.


Thomas Mann-Gesellschaft Düsseldorf e. V.
c/o Thomas-Mann-Sammlung „Dr. Hans Otto Mayer“
Universitäts- und Landesbibliothek
Universitätsstraße 1, Geb. 24.41
40225 Düsseldorf
www.thomasmann-duesseldorf.de
E-Mail: info@thomasmann-duesseldorf.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortDüsseldorf
Bewerbungsschluss26.04.2011
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/19102

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.03.2011 | Impressum | Intern