VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Prag – Provinz. Zum Spannungsverhältnis zwischen Prager deutscher Literatur und der deutschen Literatur Böhmens, Mährens und Sudetenschlesiens"
RessourcentypCall for Papers
TitelPrag – Provinz. Zum Spannungsverhältnis zwischen Prager deutscher Literatur und der deutschen Literatur Böhmens, Mährens und Sudetenschlesiens
BeschreibungCall for papers

Der Adalbert Stifter Verein lädt herzlich ein zur Teilnahme an der wissenschaftlichen Fachtagung

Prag – Provinz
Zum Spannungsverhältnis zwischen Prager deutscher Literatur und
der deutschen Literatur Böhmens, Mährens und Sudetenschlesiens

Termin: Donnerstag, 10. November (Anreise) bis Samstag, 12. November 2011
Ort: Reichenberg/Liberec, Krajská vědecká knihovna, Rumjancevova 1362/1, 460 53 Liberec

Veranstalter: Adalbert Stifter Verein in Zusammenarbeit mit der Wissenschaftlichen Bibliothek in Reichenberg, der Abteilung Deutsche Sprache der Fakultät für Natur- und Humanwissenschaften und Pädagogik der TU Reichenberg, der Arbeitsstelle für deutschmährische Literatur in Olmütz und dem Österreichischen Kulturforum Prag.
Tagungssprache: Deutsch

Ausgangspunkt für das Thema der Tagung ist die immer wieder behauptete Dichotomie der deutschsprachigen Literatur der böhmischen Länder in eine ästhetisch anspruchsvolle, demokratisch gesinnte Literatur Prags auf der einen und eine minderwertige, nationalistische Literatur der Provinz auf der anderen Seite. Dieser Gegensatz bestimmt viele Darstellungen der Prager deutschen, deutschböhmischen und sudetendeutschen Literatur. Mitunter entsteht der Eindruck, die beiden Literaturen hätten keinerlei Berührung gehabt.
Bei der Untersuchung der Wechselwirkungen vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zum Ende des 2. Weltkriegs soll es um sozialgeschichtliche Fragen, etwa des Zuzugs und Wegzugs, der typischen Lokale und Wege deutscher Studenten in Prag, der verwandtschaftlichen oder beruflichen Verbindungen in die Provinz bzw. in die Stadt, ebenso gehen wie um Fragen des Kulturbetriebs, z. B. der Mitgliedschaft oder Mitwirkung in literarischen Vereinigungen, Bildungseinrichtungen und Feuilletons der Hauptstadt- oder Regionalzeitungen – ob in Prag, Reichenberg, Olmütz, Brünn oder anderen Städten. Daneben sollen auch literaturwissenschaftliche Fragen im Fokus stehen, etwa, worin sich die Prager deutsche Literatur und die sudetendeutsche Literatur thematisch und strukturell unterscheiden und worin sie möglicherweise Ähnlichkeiten aufweisen. Welcher Art und wie groß waren die Gegensätze und Unterschiede tatsächlich, unterlagen sie einem Wandel, und wie groß waren daneben eventuelle Gemeinsamkeiten und Wechselwirkungen?

Wenn Sie zu diesem Themenbereich forschen und sich mit einem Referat an der Konferenz beteiligen möchten, bitten wir um Zusendung Ihres Themenvorschlags bis zum 29. April:

Adalbert Stifter Verein, Hochstr. 8, 81669 München, knechtel@stifterverein.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLiberec
Bewerbungsschluss29.04.0011
Anmeldeschluss01.10.0011
Beginn10.11.0011
Ende12.11.0011
PersonName: Anna Knechtel [M.A.] 
Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Ansprechpartner 
E-Mail: knechtel@stifterverein.de 
KontaktdatenName/Institution: Adalbert Stifter Verein e.V. 
Strasse/Postfach: Hochstr. 8 
Postleitzahl: 81669 
Stadt: München 
Telefon: 089 / 622 716-30 
Fax: 089 / 489 11 48 
E-Mail: stifterverein@stifterverein.de 
Internetadresse: www.stifterverein.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Zusätzliches Suchwortböhmische Länder; sudetendeutsch; Literaturforschung; deutsch-tschechische Begegnung
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.07.00 Germanistik im Ausland; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.03 Schriftstellerverbände; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.04 Literaturpreise; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.05 Literaturarchive. Museen. Forschungsinstitute. Gesellschaften. Sammlungen. Stiftungen; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.06 Buch- und Bibliothekswesen; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.07 Buchhandel. Verlage; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.06.00 Beziehungen einzelner Völker zur deutschen Literatur; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.06.00 Regionale deutsche Literatur; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.07.00 Deutschsprachige Literatur des Auslandes; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.05.00 Österreich; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.06.00 Prag; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.08.00 Literarisches Leben; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.09.00 Zeitschriften; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.05.00 Österreich; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.06.00 Prag; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.09.00 Literarisches Leben; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.14.00 Literatur der NS-Zeit. 1933-1945; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.15.00 Exilliteratur; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich > 19.11.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich > 19.11.05 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.13.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/19051

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 30.03.2011 | Impressum | Intern