VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wiss. Mitarbeiter/in (Vollzeit, E13 TV-L), Göttingen, BMBF-Projekt TextGrid"
RessourcentypStellenangebote
TitelWiss. Mitarbeiter/in (Vollzeit, E13 TV-L), Göttingen, BMBF-Projekt TextGrid
BeschreibungDie Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) ist eine der größten wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands und engagiert sich seit Jahren in der Forschung und Entwicklung von digitalen Forschungsinfrastrukturen und Virtuellen Forschungsumgebungen.

TextGrid (www.textgrid.de) entwickelt eine Virtuelle Forschungsumgebung für Philologen, Linguisten, Musikwissenschaftler und Kunsthistoriker. Das TextGridLab, ein intuitiv bedienbarer Einstiegspunkt, bietet Zugriff auf fachwissenschaftliche Werkzeuge, Services und Inhalte. Das TextGridRep, ein fachwissenschaftliches Langzeitarchiv, eingebettet in eine Grid-Infrastruktur, garantiert die langfristige Verfügbarkeit und Zugänglichkeit der geisteswissenschaftlichen Forschungsdaten. Das Verbundforschungsprojekt TextGrid ist Teil der D-Grid Initiative und wird von Juni 2009 bis Mai 2012 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert (Förderkennzeichen: 01UG0901A).
Im Juni 2011 wird TextGrid eine produktionsreife Version 1.0 der Virtuellen Forschungsumgebung veröffentlichen. Bis dahin werden bereits einzelne Forschungsprojekte TextGrid exemplarisch nutzen und müssen entsprechend eng betreut und begleitet werden. Die SUB koordiniert das Verbundprojekt TextGrid und sucht ab sofort bis zum Ende der Projektlaufzeit (Mai 2012) zur Verstärkung des Projektteams eine/n:

Wiss. Mitarbeiter/in (Vollzeit, Entgeltgruppe 13 TV-L)

Wesentliche Aufgaben:
- Beratung und Einbindung von geisteswissenschaftlichem Forschungsverbünden, die für ihre Editionsprojekte TextGrid nutzen wollen (Integration von Metadatenkonzepten, Textkodierung in TEI, Ingest der Daten etc.)
- Vermittlung der in TextGrid entwickelten Angebote in verschiedene Fachöffentlichkeiten und Erstellung von praxisbezogenen Anwendungsbeispielen

Weitere Aufgaben (in enger Abstimmung mit dem Projektteam):
- Unterstützung bei der Konsortialführung
- Projektmanagement inklusive Moderation des Dialogs zwischen den Projektpartnern, Vorbereitung sowie Durchführung von Projekttreffen, Dokumentation im Wiki
- Aufbereitung und Präsentation der Projektergebnisse für unterschiedliche Zielgruppen
- Kommunikation mit Partner-Projekten, insbesondere im Bereich eHumanities, auf nationaler und internationaler Ebene

Vorausgesetzt werden:
- einschlägiger Hochschulabschluss eines geistes- oder kulturwissenschaftlichen Faches (äquivalent MA, Staatsexamen, Master oder Promotion)
- nachgewiesene Erfahrungen in den Digital Humanities (z.B. Digitale Editionen o.ä.), Vertrautheit mit XML-Konzepten sowie internationalen Standards (TEI);
- Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem ortsverteilten Team aus unterschiedlichen Fachdisziplinen incl. Informatik und Bibliothek
- gutes Organisationstalent, gutes Zeitmanagement
- hohe Kommunikationskompetenz im Umgang mit (internationalen) Partnern
- gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Weiterhin wären wünschenswert:
- Projekterfahrung in den Bereichen Grid und eHumanities
- Metadatenkompetenz und Kenntnis der gängigen Metadatenstandards
- Kenntnisse im Bereich Linked Data

Die SUB Göttingen (www.sub.uni-goettingen.de) bietet Ihnen die Gelegenheit, eng eingebettet in laufende Aktivitäten in der Abteilung Forschung und Entwicklung (http://rdd.sub.uni-goettingen.de) am Aufbau nationaler und internationaler Forschungsinfrastrukturen und -dienste mitzuwirken. Fragen zu dem Vorhaben beantwortet Ihnen gerne Frau Dr. Heike Neuroth (neuroth@sub.uni-goettingen.de).
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, die Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen in Kopie bis zum 15.4.2011 an den Direktor der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Dr. Norbert Lossau, 37070 Göttingen. Bewerbungen per E-Mail an die Adresse kanzlei@sub.uni-goettingen.de sind ausdrücklich willkommen.

Hinweis: Die üblichen Bewerbungsunterlagen bitte nur in Kopie einreichen. Es erfolgt keine Rücksendung. Die Unterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von fünf Monaten vernichtet. Bei einem beigefügten frankierten Freiumschlag erfolgt eine Rücksendung der Unterlagen.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.04.2011
Beginn01.06.2011
Ende31.05.2012
PersonName: Heike Neuroth 
Funktion: Abteilungsleitung Forschung und Entwicklung 
E-Mail: neuroth@sub.uni-goettingen.de 
LandDeutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/19031

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 27.03.2011 | Impressum | Intern