VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Goethes Weimar: Zentrum und Peripherie "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelGoethes Weimar: Zentrum und Peripherie
BeschreibungTagung: Goethes Weimar: Zentrum und Peripherie


Mit Vorlage des Tagungsbandes „Goethes erstes Weimarer Jahrzehnt“ (Hrsg.: Nagelschmidt/Weiß/Trilse-Finkelstein) wurde 2010 ein Paradigmenwechsel in der Goethe- und Anna Amalia-Forschung eingeläutet. Ausgangspunkt ist dabei die These, wonach die undefinierbare Liaison zwischen Goethe und Charlotte von Stein wegen der damaligen Standesschranken vorgetäuscht worden, Goethe in Wirklichkeit heimlich mit der Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar liiert gewesen sei.
Die 5. Frühjahrstagung stellt neue interdiziplinäre Forschungsergebnisse vor. Unter anderem wird durch bisher unbeachtet gebliebene Quellen erstmals eine fundierte Untersuchung der Freundschaft zwischen Christoph Martin Wieland und dem Weimarer Prinzenerziehers Graf Görtz möglich, einschließlich einer psychoanalytischen Studie der von Gabriele von Trauchburg neu entdeckten Briefe Wielands an den Grafen Görtz aus dem Jahr 1772. Gefragt wird weiter nach der Weimarer Randfigur schlechthin, Josias von Stein, und sein Verhältnis zu Frauen. Weiter wird untersucht, wie zentrale Monumente und Gebäude des »Goldenen Zeitalters« im Ilmpark als verschlüsselte Zeugnisse der Jahrtausendliebe für das Gedächtnis der Menschheit aufgestellt wurden.

Programm

10.00 – 10.15 Uhr
Begrüßung durch die Tagungsleitung: Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt, Leipzig; Prof. Dr. Jochanan Trilse-Finkelstein, Berlin
10.15 – 10.50 Uhr
Wieland und Görtz: Die erste bürgerlich-adlige Freundschaft der Weimarer Vorklassik, Dr. Gabriele von Trauchburg, Gingen an der Fils
10.50 – 11.25 Uhr
Wielands Freundschaft zu Görtz aus psychoanalytischer Perspektive, Prof. Dr. Hubert Speidel, Kiel
Pause
11.55 – 12.30 Uhr
Josias von Stein und die Frauen, Dr. Jan Ballweg, Jena
12.30 – 13.00 Uhr
Diskussion
Pause
15.00 – 15.35 Uhr
August von Kotzebues Umgang mit dem schönen Geschlecht: Von Weimar nach Russland, Gerhard Mieke, Hambühren
15.35 – 16.05 Uhr
Zum Stand des Wiki-Projekts „Goethes erstes Weimarer Jahrzehnt“, Prof. Dr. Herbert Stoyan, Erlangen
Pause
16.35 – 17.10 Uhr
Goethes und Anna Amalias Weimar: Kunst als Spiegel
einer verbotenen Liebe, Dr. Ettore Ghibellino, Weimar
17.10 – 18.00 Uhr
Diskussion


Anmeldung erforderlich!
ANNA AMALIA UND GOETHE AKADEMIE ZU WEIMAR
Rothäuserbergweg 2b · D-99425 Weimar
Tel.: +49 (0)3643 7737 612
Fax: +49 (0)3643 7737 572
E-Mail: post@AnnaAmalia-Goethe.de
Internet: www.AnnaAmalia-Goethe.de
Kontakt: Dr. Antje J. Denkena, Akademie@AnnaAmalia-Goethe.de

Tagungsort: Grand Hotel Russischer Hof, Carl August-Saal, Goetheplatz 2, 99423 Weimar
Tagungsbeitrag: 20,00 EUR (ermäßigt 10,00 Euro); Überweisung an: VR Bank Weimar eG · Kontonummer: 3092410 · BLZ 820 641 88 IBAN: DE91 8206 4188 0003 0924 10 · BIC: GENODEF1WE1 Stichwort: Frühjahrstagung/Name
Partnerhotels mit Rabatt: Stichwort „Anna Amalia und Goethe“
Grand Hotel Russischer Hof (4*), Goetheplatz 2, 99423 Weimar, Tel.: 03643 7740
Hotel Fürstenhof am Bauhaus, Rudolf-Breitscheid-Str. 2, 99423 Weimar, Tel.: 03643 833231
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.AnnaAmalia-Goethe.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWeimar
Anmeldeschluss26.03.2011
Beginn26.03.2011
Ende26.03.2011
PersonName: Dr. Antje Denkena 
Funktion: Projektleitung 
E-Mail: post@AnnaAmalia-Goethe.de 
KontaktdatenName/Institution: Antje Denkena 
Strasse/Postfach: Rothäuserbergweg 2b 
Postleitzahl: 99425 
Stadt: Weimar 
Telefon: 03643 7737612 
E-Mail: post@AnnaAmalia-Goethe.de 
Internetadresse: Rothäuserbergweg 2b 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur 1770 - 1830; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie
Zusätzliches SuchwortWeimar
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.03.00 Literaturgeschichtsschreibung; 12.00.00 18. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.01.00 Forschung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.08.00 Aufklärung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.10.00 Sturm und Drang; 13.00.00 Goethezeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.01.00 Forschung; 13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 13.00.00 Goethezeit > 13.04.00 Studien; 13.00.00 Goethezeit > 13.10.00 Klassik; 13.00.00 Goethezeit > 13.13.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/18953

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.03.2011 | Impressum | Intern