VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Leben als Text. Sophie von La Roche und Bettine von Arnim"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLeben als Text. Sophie von La Roche und Bettine von Arnim
BeschreibungLeben als Text. Sophie von La Roche und Bettine von Arnim

Düsseldorf, 31.03.-01.04.2011

Tagungsort: Forschungszentrum der Philosophischen Fakultät (Gebäude 23.21, Raum 46A)

Die Tagung ist öffentlich; der Besuch kostenlos.
Um Anmeldung wird gebeten unter: stuhlfauth@phil.uni-duesseldorf.de

„Die Dichtkunst ist die Gabe des Geists, Geschichten, Gedanken und Empfindungen in schönen, über die gemeine Redensart erhabenen Ausdrücken, lebhaft und reizend zu beschreiben,“ definiert die Schriftstellerin Sophie von LaRoche 1773 in ihrer Zeitschrift „Pomona“. Diese Dichtkunst praktiziert La Roche nicht nur selbst, als gefeierte Autorin der „Geschichte des Fräuleins von Sternheim“, sie gibt sie auch an die nicht minder berühmte Enkelin, Bettine von Arnim, weiter. Das Wechselverhältnis zwischen Leben und Werk der beiden Autorinnen nimmt die Düsseldorfer Tagung in den Blick.

Tagungsprogramm

31. März 2011
13.00 Begrüßung

13.15-14.05 Uhr
Barbara Becker-Cantarino (Ohio State University): La Roche – Brentano: Aufstieg einer bürgerlichen Familie im 18. Jahrhundert

14.05-14.55 Uhr
Beate Borowka-Clausberg (Hamburg): Reisepassionen: Sophie von La Roche – Johanna Schopenhauer – Ida Gräfin Hahn-Hahn

Kaffeepause

15.20-16.10 Uhr
Maria E. Müller (Osnabrück): „Da bin ich einfach paff“. Sophie von La Roche und Jakob Michael Reinhold Lenz

16.10-17.00 Uhr
Gesa Dane (Göttingen/z.Zt. Berlin): Der „Fluch der Celebrität“: Über Sophie von La Roche in zeitgenössischen Briefen

Kaffeepause

17.20-18.10 Uhr
Posterpräsentation der Studierenden

18.10-19.00 Uhr
Erdmut Jost (Halle): „Seelenkräfte in der Materie“. Sophie von La Roches Rezeption Georg Forsters in den "Briefen über Mannheim"

19.00-19.50 Uhr
Patricia Sensch (Nussbaum/Bad Kreuznach): Zur Edition der Briefe Sophie von La Roches an Johann Friedrich Christian Petersen (1753–1827). Ein Werkstattbericht

20.30 Uhr Gemeinsames Abendessen

1. April 2011

9.00-9.50 Uhr
Helga Meise (Reims): Geschichtsschreibung in Sophie von La Roches „Pomona für Teutschlands Töchter“

9.50-10.40 Uhr
Melissa Ingersoll (Yale University) : Pomona, Iris und Merkur: Sophie von La Roches „Pomona für Teutschlands Töchter“ im Vergleich mit zeitgenössischen Zeitschriften männlicher Herausgeber

Kaffeepause

11.00-11.50 Uhr
Posterpräsentation der Studierenden II

11.50-12.40 Uhr
Katrin Burgdorf (Mailand): Bettines frühe Briefe als Medium der Öffentlichkeit

Mittagspause

14.00-14.50 Uhr
Florian Trabert (Düsseldorf): Mignons glückliche Schwestern? Zu Bettine von Arnims „Goethes Briefwechsel mit einem Kinde“ und Honoré de Balzacs „Modeste Mignon“

14.50-15.40 Uhr
Wolfgang Bunzel (Frankfurt a.M.): „Mit der Großmama bin ich im besten Vernehmen“. Bettine von Arnim und Sophie von La Roche

Schlussdiskussion
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.miriamseidler.de/lebenalstext
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortDüsseldorf
Beginn31.03.2011
Ende01.04.2011
PersonName: Seidler, Miriam  
Funktion: Tagungsleitung  
E-Mail: seidler@phil-fak.uni-duesseldorf.de 
KontaktdatenName/Institution: Heinrich-Heine-Universität, Institut für Germanistik  
Strasse/Postfach: Universitätsstr. 1 
Postleitzahl: 40225 
Stadt: Düsseldorf  
Telefon: 0211/8115465 
E-Mail: seidler@phil-fak.uni-duesseldorf.de 
Internetadresse: www.miriamseidler.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeGenderforschung; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.06 Frauenliteratur; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.08.00 Aufklärung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen > 12.11.05 Weitere Formen; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.13.00 Zu einzelnen Autoren; 13.00.00 Goethezeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.14.00 Zu einzelnen Autoren; 14.00.00 Romantik > 14.12.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/18913

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 21.03.2011 | Impressum | Intern