VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "DFG-Netzwerk "Spielformen der Angst""
RessourcentypWeitere Forschungsvorhaben
TitelDFG-Netzwerk "Spielformen der Angst"
Beschreibung"Das wissenschaftliche Netzwerk 'Spielformen der Angst' beschäftigt sich – ausgehend von der sich abzeichnenden Angst-Konjunktur im Kontext aktueller Gesellschaftsdebatten (z.B.: Terror, Klimawandel, demografischer Wandel) – in kulturwissenschaftlich-kritischer Perspektive mit der Frage, wie Ängste auf der kollektiven Ebene (medial) konstruiert, kommuniziert und reflektiert werden, welche diskursiven Strategien im 'Umgang mit der erwarteten Katastrophe' (Davis) im Sinne von Dynamisierung, Steuerung und Entschleunigung zu beobachten sind und welche politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Effekte die Angst-Kommunikation im Zuge politisch-kultureller Rückkopplung hat bzw. haben kann. Dabei geht es dezidiert nicht um den Entwurf einer physiologischen oder psychologischen Angst-Theorie. Vielmehr soll (allerdings auch unter Einbeziehung der erfahrungswissenschaftlichen Angst-Forschung) in einer Reihe von interdisziplinär orientierten Unterprojekten der Versuch unternommen werden, Angst als ein 'Kondensat kommunikativer Praktiken' zu konzeptualisieren, das im gesellschaftlichen Raum als entscheidendes Legitimationsargument verschiedenster 'Wahrheitspolitiken' (Demirovic) Wirkungen entfaltet. Von dieser Prämisse ausgehend, werden in diachroner wie synchroner Perspektive historische und gegenwärtige Angst-Kollektive identifiziert und nach den Regeln und Verlaufsformen befragt, auf deren Grundlage diese konstruiert und innerhalb spezifischer Angst-Szenarien platziert werden. Leitperspektive des Projektes ist dabei die Frage, auf Basis welcher kulturellen Kodierungen Angst in verschiedenen gesellschaftlichen und kulturellen Feldern als kollektives Phänomen wirksam wird und welche historischen und aktuellen Bedrohungsszenarien dabei aufgerufen werden, um Realitätshypothesen in Form einer „Simulation von Zustimmung“ (Baudrillard) zu legitimieren."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.spielformen-der-angst.de/
PersonName: Koch, Lars [Dr.] 
Funktion: Koordinator 
E-Mail: lars.koch@uni-siegen.de 
KontaktdatenName/Institution: DFG-Netzwerk "Spielformen der Angst" c/o Universität Siegen / Neuere Deutsche Literaturwissenschaft / Fachbereich 3 Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften 
Strasse/Postfach: Adolf-Reichwein-Str. 2 
Postleitzahl: 57076 
Stadt: Siegen 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeMotiv- u. Stoffgeschichte
Klassifikation05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.11.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/18895

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.03.2011 | Impressum | Intern