VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Zeit-Szenen, Zeit-Krisen. Zur Literatur der Annette von Droste-Hülshoff und der "Biedermeier"-Epoche"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelZeit-Szenen, Zeit-Krisen. Zur Literatur der Annette von Droste-Hülshoff und der "Biedermeier"-Epoche
BeschreibungTagung der LWL-Literaturkommission für Westfalen und der Annette von Droste-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Germanistischen Institut der Universität Münster.

Zeit und Ort der Veranstaltung:
01. - 03. April 2011,
Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster.

Akademie Franz-Hitze-Haus, Kardinal von Galen-Ring 50, 48149 Münster

Die Tagung setzt neue Akzente, indem sie die sog. „Biedermeier“-Literatur als Anschauungs- und Reflexionsraum für die fundamentale, von Industrie- und Technikgeschichte sehr einseitig als Beschleunigungskrise aufgewiesene Problematik von Zeit und Zeitlichkeit entdecken will.
Im Zentrum der Forschungsbeiträge steht das literarische Werk der Annette von Droste-Hülshoff, es ist aber angestrebt, ihre Texte im Horizont einer buchstäblich verstandenen „Zeit“-Genossenschaft zu lesen, deren Problemstellung Immermann und Heine, Freiligrath und Hebbel, Stifter, Grillparzer, Gotthelf und andere gleichermaßen betrifft. Die dem Tagungsthema zugrunde liegende These lautet, dass diese Autoren ihren Texten zwar nicht den Rhythmus und das Design einer Welt im Beschleunigungsrausch verordneten, dass sie von ihnen aber sehr wohl die Reflexion auf Zeit als ein jeder Selbstverständlichkeit und Alltagsgewissheit entblößtes Phänomen abverlangten, ein Phänomen, das, selber als Objekt des Erkennens partout nicht greifbar, doch in allen diesen Objekten präsent ist und sogar den Prozess des Erkennens prägt.


Programm:

Freitag, 01.04.2011

15.00-15.45 Uhr - Begrüßung und Einführung
Barbara Rüschoff-Thale, Kulturdezernentin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)
Jochen Grywatsch, Leiter der Droste-Forschungsstelle bei der LWL-Literaturkommission, Geschäftsführer der Annette von Droste-Gesellschaft
Cornelia Blasberg, Germanistisches Institut der Universität Münster

Sektion 1: Reflektierte (Geschichts-)Zeit: Problematik und literarische Identifizierung

15.45-16.30 Uhr
Markus Fauser (Vechta): Zu früh oder zu spät geboren? Die Zeit der Epigonen

16.30-17.15 Uhr
Walter Erhart (Bielefeld): Die ‚Bilder aus Westfalen‘ und die Theorien der Moderne

17.15-17.45 Uhr
Kaffeepause

17.45-18.30 Uhr
Doerte Bischoff (Siegen): „Die Zeit hat jede Schranke aufgeschlossen“. Autorschaft, (Zeit-)Zeugnis und Gender bei Annette von Droste-Hülshoff

18.30 Uhr
Abendessen

20.00 Uhr Abendvortrag -
Jochen Grywatsch (Münster): „Entwürfe werden aus Entwürfen reif“. Droste anders ausstellen

Samstag, 2.4.2011

Sektion 2: Sektion Thematisierung von Zeit und Vergänglichkeit (in) der Literatur

09.00-09.45 Uhr
Barbara Thums (Tübingen): Zeitschichten. Abstieg ins Totenreich bei Annette von Droste-Hülshoff und Adalbert Stifter

09.45-10.30 Uhr
Rüdiger Nutt-Kofoth (Wuppertal): „Im Gestern halb und halb im Heute“. Aporien temporaler Situierung bei Annette von Droste-Hülshoff

10.30-11.00 Uhr
Kaffeepause

11.00-11.45 Uhr
Marcus Twellmann (Konstanz): „Schreib auf, was Du weißt“. Zur Rettungs-Ethnographie der Annette von Droste-Hülshoff

11.45-12.30 Uhr
Jürgen Gunia (Münster): Schattenzeiten. Sonnenfinsternis als Ereignis bei Annette von Droste-Hülshoff und Adalbert Stifter

12.30 Uhr
Mittagsessen

13.30-16.30 Uhr
Exkursion zum Rüschhaus und zur Burg Hülshoff

16.30-17.00 Uhr
Kaffeepause

Sektion 3: Diskursivierung von Zeit, Zeit-Diskurse in der Literatur

17.00-17.45 Uhr
Claudia Liebrand (Köln): Versteinerte Zeit. Petrefakte bei Droste, Mörike und Raabe

17.45-18.30 Uhr
Peter Schnyder (Neuchatel): Der Abgrund der Zeit. Geologie und Genesis im Biedermeier

18.30 Uhr
Abendessen

20.00 Uhr
Abendveranstaltung im Erbdrostenhof, Salzstr. 38, Münster
KONZERT UND REZITATION
„In meiner Träume Zauberturm“. Texte und Kompositionen der Annette von Droste-Hülshoff im Dialog mit modernen Vertonungen von Burkhard Mohr

Sonntag, 03.04.2011

09.00-09.45 Uhr
Ulrike Vedder (Berlin): Testamentarische Zeitstrukturen in Annette von Droste-Hülshoffs Werken

Sektion 4: Literatur als Zeitgeberin. Zur Sprachlichkeit der Zeiterzeugung

09.45-10.30 Uhr:
Anke Kramer (Wien): Hydrographien der Zeit. Wasser als Modell der Zeitkonzeption bei Droste-Hülshoff, Grillparzer und Heine

10.30-11.00 Uhr
Kaffeepause

11.00-11.45 Uhr
Matthias Erdbeer (Münster): „Ein Stück Zeit“. Präsenzontologien und temporale Evidenz im Biedermeier

11.45-12.30 Uhr
Zusammenfassung, Schlussbetrachtung, Informationen,
Feedback, Verabschiedung

Mittagessen und Ende der Tagung

Konzeption und Durchführung:
Cornelia Blasberg, Jochen Grywatsch
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortMünster
Beginn01.04.2011
Ende03.04.2011
PersonName: Grywatsch, Jochen [Dr.] 
E-Mail: jochen.grywatsch@lwl.org 
Name: Prof. Dr. Cornelia Blasberg 
E-Mail: cornelia.blasberg@gmx.de 
KontaktdatenName/Institution: LWL-Literaturkommission für Westfalen; Droste-Forschungsstelle 
Strasse/Postfach: Salzstr. 38 - Erbdrostenhof 
Postleitzahl: 48133 
Stadt:  Münster 
Telefon: 0251/591-4681 
Fax: 0251/591-6713 
E-Mail: jochen.grywatsch@lwl.org 
Internetadresse: www.droste-portal.lwl.org ; www.literaturkommission.lwl.org  
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/18831

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.03.2011 | Impressum | Intern