VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kritische Ausgabe: Thema »Zeit«"
RessourcentypCall for Papers
TitelKritische Ausgabe: Thema »Zeit«
BeschreibungDie Kritische Ausgabe sucht Texte zum Thema »Zeit«!

»Was also ist ›Zeit‹? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es; will ich es einem Fragenden erklären, weiß ich es nicht.« – Augustinus
Das kommende Heft der Kritischen Ausgabe wird sich dem Thema ›Zeit‹ widmen, ein Thema, das Autoren von der Antike bis in die Gegenwart auf unterschiedlichste Art und Weise zum Nachdenken gebracht hat. Das beständige Fortschreiten der Gegenwart von der Vergangenheit zur Zukunft ist zur Maßeinheit unserer Wirklichkeit geworden und kaum ein Phänomen prägt die heutige Kultur, Wissenschaft und Sprache so sehr, bleibt jedoch letztlich rätselhaft.
Die Germanistik hat dabei einen eigenen Zugang zur Zeit gefunden, der sich keineswegs in der Differenz von erzählter Zeit und Erzählzeit erschöpft. Zeit ist Teil von Narrationstechniken und Textkonstruktionen und vielfach erscheint sie als bedeutendes Motiv in der Weltliteratur.
Doch gerade eine Gegenwart, die ständig zwischen »Beschleunigung« und »Entschleunigung« oszilliert und in der das »Jetzt oder Nie« zum entscheidenden Gradmesser einer erfüllten Existenz geworden ist, stellt auch die Literatur vor Probleme und wirft eine Vielzahl an Fragen auf.
- Wie beeinflusst die Wahrnehmung von Zeit die narrativen Strukturen heutiger und vergangener Texte?
- Wie werden besondere Formen und Modelle von Zeit (z.B. Reisezeit, Wartezeit, Freizeit, Auszeit) in literarischen Texten be- und verarbeitet?
- Wie verhält sich Literatur als zeiterforderndes, entschleunigendes Medium zur heutigen Zeitknappheit?
- Welche Konstruktionsmechanismen von Zeit – z. B. dehnende, raffende, anachronistische – finden in der Literatur Anwendung und wie können sie zu unserm Verständnis des Phänomens Zeit beitragen?
Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des nächsten Heftes der Kritischen Ausgabe, das wie immer auch interdisziplinär angelegt ist. So sind in Ergänzung zur literaturwissenschaftlichen Perspektive Beiträge etwa aus den Kultur-, Film- oder Geschichtswissenschaften ausdrücklich willkommen.Die Texte sollten einen Umfang von 18.000 Zeichen, inklusive Leerzeichen und Anmerkungsapparat, nicht überschreiten. Zunächst erbitten wir bis zum 30. Mai 2011 Kurzexposés von nicht mehr als 3.500 Zeichen.

Erscheinungstermin: Oktober 2011.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte an:
Grischka Grauert
Kritische Ausgabe - Zeitschrift für Germanistik & Literatur
Universität Bonn
Institut für Germanistik und vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft
Am Hof 1d
D-53113 Bonn
grauert@kritische-ausgabe.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss30.05.2011
PersonName: Grauert, Grischka 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: grauert@kritische-ausgabe.de 
KontaktdatenName/Institution: Kritische Ausgabe - Zeitschrift für Germanistik & Literatur / Universität Bonn / Institut für Germanistik und vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft 
Strasse/Postfach: Am Hof 1d 
Postleitzahl: 53113 
Stadt: Bonn 
Internetadresse: http://www.kritische-ausgabe.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Klassifikation00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/18773

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 16.03.2011 | Impressum | Intern