VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Autorschaft zwischen Intention, Inszenierung und Gesellschaft. Positionsbestimmungen nach der „Rückkehr des Autors“"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelAutorschaft zwischen Intention, Inszenierung und Gesellschaft. Positionsbestimmungen nach der „Rückkehr des Autors“
BeschreibungAutorschaft zwischen Intention, Inszenierung und Gesellschaft. Positionsbestimmungen nach der „Rückkehr des Autors“

Berlin: 31. März - 2. April 2011
Humboldt-Universität, Dorotheenstraße 24 (Hegelplatz), Raum 1.301

Mehr als zehn Jahre nach der „Rückkehr des Autors“ (Jannidis et. al. 1999) sind Autorschaftskonzeptionen ein ungebrochen reizvolles wie polarisierendes Thema der Literaturwissenschaft. Autorpoetiken, Lesungen, Plagiate, Buchpreise und andere medial verhandelte Resultate und Residuen literarischer Produktion sind Phänomene, die das Verhältnis von Autor und Text zwischen Intention und Inszenierung zur Disposition stellen. Autorschaft ist dabei stets in Abhängigkeit von den institutionellen Bedingungen und historischen Kontexten zu denken, wie sich nicht nur an literarischer, sondern ebenso wissenschaftlicher Autorschaft zeigen lässt. Die Tagung wird theoretisch und historisch – vom frühen 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart – verschiedene Spielarten von Autorschaft, ihre Manifestationen und Auswirkungen aus interdisziplinärer literatur- und kulturwissenschaftlicher Perspektive diskutieren und systematisch reflektieren.

Die Vorträge werden an den skizzierten Forschungsdesideraten einsetzen und die aufgeworfenen Fragen in vier Sektionen zu beantworten versuchen:

Sektion I: Intentionen und Inszenierungen
Sektion II: Selbstautorschaft: Poetiken
Sektion III: Autorschaft: Institutionalisierungen
III a: Institutionalisierung als Form und Gattung
III b: Institutionalisierung in der Wissenschaft
Sektion IV: Autorschaft: Konzeptionen

Wir möchten alle Interessierten herzlich dazu einladen, sich durch Teilnahme und Diskussion an der Tagung zu beteiligen. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Matthias Schaffrick & Marcus Willand
matthias.schaffrick@uni-muenster.de
willandm@staff.hu-berlin.de


PROGRAMM:

Donnerstag, 31. März 2011

13:30h meet & greet / Willkommen

14:00h
Begrüßung und Einführung – Matthias Schaffrick & Marcus Willand

Sektion I: Intentionen und Inszenierungen
(Moderation: Matthias Schaffrick)

14:30h
Keynote: Moritz Baßler (Münster):
Mythos Intention. Zur Naturalisierung von Textbefunden

15:30h
Gero Guttzeit (Gießen):
Writing Backwards? Ursprünge der Autorpoetik bei Godwin, De Quincey und Poe

16:05h
Clemens Götze (Potsdam):
„Die Ursache bin ich selbst!“ Inszenierung von Autorschaft am Beispiel von Thomas Bernhards (Film)Interviews

16:40h Pause

17:10h
Julia Ebeling (Berlin):
Autor-Inszenierungen auf der Bühne der Migrationsliteratur: Feridun Zaimoğlu

17:45h
Gerrit Lembke (Kiel):
Vielstimmiges Schweigen. Auktoriale Inszenierung bei Walter Moers

20:00h
Gemeinsames Abendessen


Freitag, 1. April 2011

Sektion II: Selbstautorschaft: Poetiken
(Moderation: Immanuel Nover)

9:15h
Keynote: Uwe Wirth (Gießen):
Der Autor als Herausgeber. E.T.A. Hoffmanns Kater Murr

10:15h
Seán Williams (Oxford):
C. F. Gellert untermauern: Das Autor-Konstrukt als rhetorisches Argument

10:50h
Marcel Schmid (Zürich):
Auto(r)referentialität am Beispiel einer Collage Kurt Schwitters

10:20h
Pause

10:55h
Nina-Maria Glauser (Lausanne):
„Wer bin schon ich?“ Annäherungen an Paul Nizons Poetik der Autofiktion

11:30h
Innokentij Kreknin (Münster):
Autorschaft. Subjektivation. Medialität. Drei Aspekte der Beobachtung und Beobachtbarkeit, ihr Zusammenspiel und ihre Paradoxien am Beispiel von Rainald Goetz

12:30h
Mittagessen


Sektion III: Autorschaft: Institutionalisierungen
(Moderation: Carlos Spoerhase)

Institutionalisierung als Form und Gattung

14:15h
Keynote: Ralf Klausnitzer (Berlin):
Autorschaft und Gattungswissen. Wie literarisch-soziale Regelkreise funktionieren

15:15h
Evelyn Dueck (Zürich):
Diener zweier Herren. Der Übersetzer zwischen ‚Fergendienst‘ und Autorschaft

15:50h
Eva-Maria Bertschy / Daniel Rothenbühler (Bern):
Der Autor ist anwesend! Zur poetologischen Bedeutung des leiblichen Autors im Kontext der Autorenlesung

16:25h
Pause

Institutionalisierung in der Wissenschaft

16:45h
Keynote: Felix Steiner (Zürich):
Wissenschaftliche Autorschaft und Erkenntniskonsistenz: Überlegungen zu einer Poetologie des Wissenstransfers

17:45h
Philipp Pabst (Münster):
Wie hört man auf ein Autor zu sein? Zur Autorschaft in Gilles Deleuzes und Claire Parnets Dialogen

18:20h
Christina Riesenweber (Göttingen / Münster):
Reputation und Wahrheit. Anonymisierung von wissenschaftlicher Autorschaft als Qualitätssicherungsstandard

20:00h
Gemeinsames Abendessen


Samstag, 2. April 2011

Sektion IV: Autorschaft: Konzeptionen
(Moderation: Marcus Willand)

9:15h
Keynote: Fotis Jannidis (Würzburg):
Der Autor ganz nah, aber desto ferner sieht er zurück.

10:15h
Birgitta Krumrey (Kiel):
Spielformen von Autorschaft in der fiktionalen Autobiographie am Beispiel von Klaus Modicks Bestseller

10:50h
Maik Neumann (Bonn):
Der Autor als Schreibender – poststrukturalistische Akzentuierungen einer prekär arrangierten Autor-Konzeption

11:25h
Pause

11:45h
Karin Peters (Mainz):
Der gespenstische Souverän. Autorschaft als Poetik des Opfers

12:20h
Mirjam Horn (Gießen):
“Radical Mimesis is Original Sin”: Aesthetic Practices of Appropiating Text and Authorship


13:00h
Ausblick und Verabschiedung – Matthias Schaffrick & Marcus Willand



Die Tagung wird unterstützt von
_der Studienstiftung des deutschen Volkes
_dem PhD.-Net Das Wissen der Literatur (Humboldt-Universität zu Berlin)
_der Graduate School Practices of Literature (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
_ dem Exzellenzcluster Religion & Politik (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn31.03.2011
Ende02.04.2011
PersonName: Marcus Willand 
E-Mail: willandm@staff.hu-berlin.de 
Name: Matthias Schaffrick 
E-Mail: matthias.schaffrick@uni-muenster.de 
KontaktdatenName/Institution: Studienstiftung des deutschen Volkes / PhD.-Net Das Wissen der Literatur (Humboldt-Universität zu Berlin) / Graduate School Practices of Literature (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturtheorie: Themen
Zusätzliches SuchwortAutorschaft
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/18694

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.03.2011 | Impressum | Intern