VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Masterstudiengang Komparatistik, Universität Mainz"
RessourcentypStudiengänge
TitelMasterstudiengang Komparatistik, Universität Mainz
BeschreibungMASTERSTUDIENGANG KOMPARATISTIK, UNIVERSITÄT MAINZ

Der Mainzer Masterstudiengang Komparatistik gewinnt sein unverwechselbares Profil innerhalb der deutschen Universitätslandschaft durch die Schwerpunktsetzung in den aktuellen Forschungsfeldern Intertextualität, Interkulturalität, Intermedialität sowie im Bereich der Literaturtheorie. Er integriert die Studien in diesen Bereichen zusammen mit interdisziplinären Studien im Bereich des Studium Generale zu einem innovativen Gesamtkonzept.

Gegenüber eher praxisorientierten (Bachelor-)Studiengängen zeichnet sich der Masterstudiengang Komparatistik durch eine stärkere Forschungsorientierung aus. Sein Gegenstandsbereich ist idealiter die Weltliteratur. Schwerpunkte liegen dabei in Mainz im Bereich der west-, mittel- und südeuropäischen Literaturen sowie der Literaturen Nord- und Südamerikas vom 18. bis ins 21. Jahrhundert mit einem Kernbereich, der von der Romantik bis zur Gegenwartsliteratur reicht.

Der Studiengang schafft hervorragende Voraussetzungen für eine wissenschaftliche Laufbahn (Promotion) wie auch für anspruchsvolle außeruniversitäre Tätigkeiten in Verlagen oder bei Zeitungen, beim Rundfunk oder beim Fernsehen, bei Online-Plattformen, im Theater oder bei kulturellen Institutionen des In- und Auslands.

Der Studiengang ist auf 4 Semester angelegt und umfasst die folgenden Module:

1: INTERTEXTUALITÄT,
2: INTERKULTURALITÄT,
3: INTERMEDIALITÄT,
4: LITERATURTHEORIE,
5.a und 5.b: INTERDISZIPLINARATÄT I/II,
6: VERTIEFUNGSMODUL (mit freier Schwerpunktsetzung)
7: ABSCHLUSSMODUL.


Studienvoraussetzungen:

1. Die Aufnahme des Studiums im Masterstudiengang Komparatistik setzt ein Bachelorexamen voraus: entweder den Abschluss des Mainzer Bachelor-Studiengangs Europäische Literatur, den Bachelorabschluss einer anderen Universität in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft (Komparatistik), einen Bachelorabschluss mit einer Fremdsprachenphilologie als Kernfach oder den Bachelorabschluss in zwei Einzelphilologien zu Literaturen unterschiedlicher Sprache voraus. Der Abschluss muss mindestens mit der Note 2,5 benotet sein.

2. Studienvoraussetzung ist neben der Beherrschung der deutschen Sprache die Lektürefähigkeit in Englisch und einer Sprache aus dem Kreis der romanischen, slavischen oder skandinavischen Sprachen; andere Literatursprachen können im Einzelfall zugelassen werden.


Studienbeginn und Bewerbungsschluss:

Regulärer Studienbeginn ist im Wintersemester; in Ausnahmefällen kann ein Studium auch zum Sommersemester aufgenommen werden. Bewerbungsschluss: 15.7. für den Beginn im Wintersemester; 15.1. für den Beginn im Sommersemester. Die Aufnahme des Studium ist ab dem Wintersemester 2011/12 möglich.


Genauere Informationen unter: http://www.avl.uni-mainz.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.avl.uni-mainz.de/381.php
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.07.2011
KontaktdatenName/Institution: Prof. Dr. Winfried Eckel/ Johannes Gutenberg-Universität Mainz/ Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 
Strasse/Postfach: Jakob Welder-Weg 18 
Postleitzahl: 55099  
Stadt: MAINZ 
E-Mail: eckel@uni-mainz.de 
Internetadresse: http://www.avl.uni-mainz.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literaturtheorie: Klassiker; Literaturtheorie: Themen
Zusätzliches SuchwortInterdisziplinarität
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.06.00 Studium
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/18496

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 25.02.2011 | Impressum | Intern