VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen – Wechselwirkungen zwischen Literaturwissenschaft und Translatologie "
RessourcentypCall for Papers
TitelInterkulturalität und (literarisches) Übersetzen – Wechselwirkungen zwischen Literaturwissenschaft und Translatologie
BeschreibungCFP: Tagung "Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen – Wechselwirkungen zwischen Literaturwissenschaft und Translatologie" (30. September bis 02. Oktober 2011)
Universität Tartu (Estland), Abteilung für deutsche Philologie

In der Literatur- und in der Übersetzungswissenschaft hat sich das Paradigma der Interkulturalität etabliert. Trotz dieser Gemeinsamkeit tauscht man sich interdisziplinär selten über die Möglichkeiten und Grenzen des neuen Paradigmas aus. Deshalb richtet sich die Konferenz an Vertreter und Vertreterinnen beider Disziplinen, vor allem aus den deutschsprachigen und den baltischen Ländern, die an einem Gespräch über unterschiedliche Perspektiven auf den Begriff der Interkulturalität und über gemeinsame Fragestellungen interessiert sind.
Eine Grundüberlegung ist, dass sowohl die Sprache der Übersetzung als auch die Sprache der Literatur nicht kulturexklusiv funktionieren. Im Gegenteil ist literarische/künstlerische Sprache tendenziell – wie die Sprache einer Übersetzung – kulturoffen. Dies scheint ein Sonderfall von kultureller Produktion zu sein, der deshalb als poetische Alterität von der kulturellen Alterität (vgl. Mecklenburg 2008) begrifflich unterschieden werden kann. Kulturelle Phänomene der letzteren Art scheinen Kulturen zu tradieren und in sich zu verfestigen sowie gegenüber anderen Kulturen abzugrenzen. Kulturprodukte poetischer oder künstlerischer Natur funktionieren dagegen nicht kulturtradierend, sondern öffnen die Kultur progressiv gegenüber anderen Kulturen.
Auf der Tagung sollen deshalb ‚poetische Sprache‘ und ‚poetische Konzepte‘ von literarischen Texten sowie von Übersetzungen (auch von Sachtexten) in den Blick genommen werden. Von besonderem Interesse sind dabei auch Autoren und Autorinnen, die übersetzt und geschrieben haben oder deren Schreiben auf einem Sprachwechsel fußt (Paul Celan, Yoko Tawada, Emine Sevgi Özdamar, Vladimir Vertlib etc.).

Wie erbitten Vorträge zu den folgenden Themenkomplexen „Zum Begriff der Interkulturalität in Literaturwissenschaft und/oder Translatologie“, „Kultur und Übersetzung“, „Poetik der Interkulturalität“, „Poetik der Übersetzung“, „Schreiben, Übersetzen, Sprachwechsel“.

InteressentInnen werden gebeten, ihren Themenvorschlag zusammen mit einem Abstract von ca. 200-400 Wörtern und einigen biobibliographischen Angaben (max. 20 Zeilen) bis zum 15. Mai 2011 an die OrganisatorInnen der Tagung
- Silke Pasewalck (silkep@ut.ee)
- Dieter Neidlinger (klausn@ut.ee)
- Terje Loogus (terje.loogus@ut.ee)
zu schicken. Eine Publikation der Tagungsbeiträge ist vorgesehen.

Arbeitssprache: Deutsch. Englischsprachige Vorträge sind ebenfalls willkommen.

Unkostenbeitrag: 20 Euro. (Zu entrichten am Tagungsort bei der Registrierung)

Konferenzwebseite: http://www.fl.ut.ee/961984 (wird laufend ergänzt).
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.fl.ut.ee/961984
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTartu
Bewerbungsschluss15.05.2011
Anmeldeschluss20.09.2011
Beginn30.09.2011
Ende02.10.2011
PersonName: Dr. Silke Pasewalck 
Funktion: DAAD-Langzeitdozentin 
E-Mail: silkep@ut.ee 
KontaktdatenName/Institution: Universität Tartu, Abteilung für deutsche Philologie 
Strasse/Postfach: Ülikooli 17 
Postleitzahl: 50090  
Stadt: Tartu 
Telefon: +372 7375228 
Fax: (+372) 737 5228 
E-Mail: milvi.kaber@ut.ee 
Internetadresse: http://www.fl.ut.ee/gr/oppetoolid/saksafil 
LandEstland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeÜbersetzungswissenschaft; Literaturwissenschaft; Literaturtheorie: Themen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.11.00 Übersetzung; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.04.00 Weltliteratur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/18434

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.02.2011 | Impressum | Intern