VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Der Gast in der Moderne. Typen und Formen erzählter Gastlichkeit"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDer Gast in der Moderne. Typen und Formen erzählter Gastlichkeit
BeschreibungUniversität Bielefeld
Zentrum für interdisziplinäre Forschung
Wellenberg 1
33615 Bielefeld


TAGUNG

"Der Gast in der Moderne. Typen und Formen erzählter Gastlichkeit"
25. - 27. April 2007

Leitung:

Prof. Dr. Rolf Parr (Bielefeld)
Dr. Peter Friedrich (Bielefeld)
Prof. Dr. Alexander Honold (Basel)

Die Aufnahme von Fremden als Gäste und die daraus resultierenden Anschlussprobleme haben die Menscheit seit jeher beschäftigt. Das fängt schon bei der Frage ›aufnehmen oder nicht‹ an: Nimmt man den Fremden als Gast auf, so erfährt man durch sein Erzählen etwas über andere und kann einen Verbündeten gewinnen. Vielleicht holt man sich aber auch einen Feind ins Haus. Also doch abweisen? Und was ist, wenn der abgewiesene Fremde ein Gott in Menschengestalt war? Doch damit beginnen die Probleme erst: Genießt auch der als Gast aufgenommene Verbrecher Schutz? Muss der Gast gegen seine Feinde geschützt werden? Wie lange darf ein Fremder Gast bleiben, ohne den Schwebezustand zwischen Fremdsein und Selbstssein aufzuheben?

Auch in unserer gegenwärtigen Kultur ist der Umgang mit Gästen und die Erfahrung der Gastlichkeit ebenso selbstverständlich wie problematisch. Tourismus und Einwanderung, medientechnologischer Wandel und Globalisierung haben die uralte Frage nach dem ungeladenen Gast bzw. nach der unüberbrückbaren Schwelle zwischen Gast und Gastgeber, Willkommen und Abschied, Bewirtung und Ungastlichkeit, Freundschaft und Fremdheit erneut aufgeworfen. Jacques Derridas und Hans-Dieter Bahrs wichtige Analysen der Gegenwartskultur räumen nicht zufällig gerade dem Thema der Gastlichkeit und Gastfreundschaft zentrale Bedeutung ein.

Solche philosophischen Entwürfe greifen dabei ebenso wie genuin historische Analysen in auffälliger Weise auf literarische Texte und deren ›poetische‹ Gastszenen von Sophokles über Lessing und Kafka, von E.T.A. Hoffmann über Wilhelm Raabe bis Botho Strauss zurück. Gibt es hierfür einen Grund? Liegt er darin, dass Gastlichkeit anscheinend immer auch etwas mit ›erzählen‹ zu tun hat, vielleicht sogar eine der Urszenen des Erzählens darstellt? Dem soll mit der Tagung nachgegangen werden, indem der Gast in der Literatur zwar zunächst im Mittelpunkt steht, der Blick davon ausgehend aber sofort wieder interdisziplinär erweitert wird - und zwar durch philosophische (Ethik der Gastlichkeit), ethnologische bzw. anthropologische (hat Gastlichkeit etwas mit Menschsein zu tun?), historische (Veränderungen privater Gastlichkeit durch das Entstehen kommerzieller Formen von Gastlichkeit), soziologische (soziale Formen der Gastlichkeit), film- und fernsehwissenschaftliche (ist der Fernsehgast noch ein Gast?), theologische (fußt die christliche Religion auf Gastfreundschaft?) und juristische (Gastrecht, Melderecht) Beiträge.


Tagungsprogramm


MITTWOCH, 25.04.07

09.30-10.00 Uhr Begrüßung durch den geschäftsführenden Direktor des ZiF, Prof. Dr. Ipke Wachsmuth, und die Veranstalter

I. Modelle von Gastlichkeit: Philosophisch, theologisch, juridisch, literaturwissenschaftlich
(Moderation: Rolf Parr / Peter Friedrich)

10.00-11.00 Uhr Hans Dieter Bahr: Gast-Freundschaft

11.00-11.30 Uhr Kaffeepause

11.30-12.30 Uhr Norbert Brieskorn: Der Weltbürger als Weltgast (Francisco de Vitoria - Immanuel Kant - Michel Leiris)

12.30-15.00 Uhr Mittagspause

15.00-16.00 Uhr Ralf Simon: Zur Semantik der Ungastlichkeit in E.T.A. Hoffmanns "Nachtstücken"

16.00-16.30 Uhr Kaffeepause

16.30-17.30 Uhr Georg Mein: Gäste auf der Schwelle: Überlegungen zum Verhältnis von Hospitalität und Liminalität

17.30-18.30 Uhr Michael Niehaus: Die Ermordung des Gastes



DONNERSTAG, 26.04.07

II. Literarisches Erzählen von Gastlichkeit (Moderation: Georg Mein)

09.00-10.00 Uhr Beate Czapla: Gastgeber, Gäste und Erzähler im Homerischen Epos

10.00-11.00 Uhr Meinolf Schumacher: Gast, Wirt und Wirtin. Literarische Konflikte in der mittelhochdeutschen Epik

11.00-11.30 Uhr Kaffeepause

11.30-12.30 Uhr Alexander Honold: Das Gasthaus


III. Gastlich-ungastliche Einbrüche in der Literatur (Moderation: Alexander Honold)

15.00-16.00 Uhr Achim Geisenhanslüke: Hostilitäten. Literatur und Gastrecht bei Kleist, E.T.A. Hoffmann und Franz Kafka

16.00-16.30 Uhr Kaffeepause

16.30-17.30 Uhr Rolf Parr: Ungastliche Einbrüche in gastliche Idyllen bei Wilhelm Raabe

17.30-17.45 Uhr Peter Friedrich: "Ein Gast auf dieser Erde." - Gäste, Gastgeber und Gasträume bei Joseph Roth

17.45-18.00 Uhr Wolfgang Braungart: "Wir sind nur Gast auf Erden"



FREITAG, 27.04.07

IV. Fremde Nähe - nahe Fremde? (Moderation: Achim Geisenhanslüke)

09.00-10.00 Uhr Manfred Schneider: Der Jude als Gast

10.00-11.00 Uhr Jörg Hüttermann: Gastrecht und formales Recht: Fallgestützte Anmerkungen zu einem Konflikt um den Bau eines Minaretts

11.00-11.30 Uhr Kaffeepause


V. Mediale Gäste (Moderation: Achim Geisenhanslüke)

11.30-12.30 Uhr Karin Bruns: Der unheimliche Gast. Essensritus und Alterität im New Hollywood

12.30-13.30 Uhr Matthias Thiele: Gastszenen. Zur Figur und Funktion des Gastes im Mediendispositiv Fernsehen und zu dem Roman "Der Fernsehgast oder Wie ich lernte die Welt zu sehen"

13.30-14.00 Uhr Abschlussdiskussion: Perspektiven der Gastlichkeits-Forschung

14.00 Uhr Tagungsende


Informationen zur Tagung: rolf.parr@uni-bielefeld.de


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBielefeld
Beginn25.04.2007
Ende27.04.2007
PersonName: Rolf Parr [Prof. Dr.] 
Funktion: Information 
E-Mail: rolf.parr@uni-bielefeld.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft  
Strasse/Postfach: Postfach 10 01 31 
Postleitzahl: 33501 
Stadt: Bielefeld 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Motiv- u. Stoffgeschichte
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.11.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1764

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.05.2010 | Impressum | Intern