VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Geschlecht in Wissenskulturen"
RessourcentypVortragsreihen
TitelGeschlecht in Wissenskulturen
BeschreibungGeschlecht in Wissenskulturen

Berlin, 24.04.-17.07.2007

Öffentliche Ringvorlesung „Geschlecht in Wissenskulturen“, Sommersemester 2007, Dienstags 18:15 – 20:00 Uhr, Hörsaal 3059, Unter den Linden 6

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Christina von Braun, Konzeption: Dr. Ute Frietsch

In der Ringvorlesung wird nach dem Funktionieren von „Geschlecht“ in unterschiedlichen Kulturen des Wissens gefragt. Grenzziehungen zwischen Wissenskulturen werden heute durch die Analyse von „Geschlecht“ in Frage gestellt. Die Instrumentalisierung von „Geschlecht“ scheint eine zentrale Rolle zu spielen bei der Konstituierung und Aufrechterhaltung dieser Kulturen in ihrer Unterschiedlichkeit. Die Beiträge beziehen sich schwerpunktmäßig auf das 20. und 21. Jahrhundert. Eingeladen sind ReferentInnen aus Wissenschaftsgeschichte, Sozial- und Kulturwissenschaften sowie aus Philosophie und Technikforschung. Die Vorlesung eignet sich für eine breitere Zuhörerschaft und ist konzipiert als Öffentliche Ringvorlesung. Sie wird moderiert von StipendiatInnen des Graduiertenkollegs „Geschlecht als Wissenskategorie“ (Fortsetzung vom Wintersemester 2006/2007).




3. Schwerpunkt: Geschlecht in politischen Wissenskulturen


24.04.2007, PD Dr. Susanne Lanwerd, Berlin. "Bilder religiöser Differenz. Orientalismus in Wissenschaftsgeschichte und visueller Politik"


08.05.2007, Dr. Isabell Lorey, Berlin. „Weißsein und Immunisierung“


22.05.2007, Prof. Dr. Birgit Sauer, Wien. „Geschlechtsneutralität und politikwissenschaftliche Torheit. Über das Nichtwissenwollen“


05.06.2007, Dr. Clare Hemmings, London. „Meddling: Experiments in Feminist Theory“

4. Schwerpunkt: Geschlecht in medialen Kulturen

12.06.2007 Dr. Monika Mommertz, Wolfenbüttel. „Geschlechterspur und medialer „drift“: Zur Epistemologie der Observation in den frühen „Wissenschaften von der Natur““

19.06.2007, Prof. Dr. Ulrike Haß, Bochum. „Das Geschlecht in der Maschine des Guckkastens. Zur massenmedialen Entgrenzung von Körper, Blick und Bild als einer Frage des Theaters“

26.6. 2007, Dr. Kathrin Hoffmann-Curtius, Berlin. „Fatale Konstrukte. Bildende Kunst und Sexualwissenschaft im Dialog“

03.07.2007, Dr. Roswitha Muttenthaler, Klagenfurt. „Dingfest und bildhaft – Gender in Museen und Ausstellungen“

17.07.2007 Prof. Dr. Eva Flicker, Wien. „Die Wissenschaft und "ihr" Geschlecht im Spielfilm“





_________________________________
Viola Beckmann M.A.
Humboldt-Universität zu Berlin
Kulturwissenschaftliches Seminar
Koordinatorin Graduiertenkolleg
"Geschlecht als Wissenskategorie"
Sophienstr. 22a
10178 Berlin
Tel: 030 / 2093-8248 oder -8237
Fax: 030 / 2093-8258
E-mail: viola.beckmann@gender.hu-berlin.de
www.geschlecht-als-wissenskategorie.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn24.04.2007
Ende17.07.2007
PersonName: Beckmann, Viola 
Funktion: Koordinatorin  
E-Mail: viola.beckmann@gender.hu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Humboldt-Universität zu Berlin, Kulturwissenschaftliches Seminar, GK "Geschlecht als Wissenskategorie" 
Strasse/Postfach: Sophienstr. 22a 
Postleitzahl: 10178  
Stadt: Berlin 
Telefon: +49(0)302093-8248 / 8237 
E-Mail: viola.beckmann@gender.hu-berlin.de 
Internetadresse: www.geschlecht-als-wissenskategorie.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeGenderforschung
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1716

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.05.2010 | Impressum | Intern