VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "„Nach der Mauer der Abgrund?“ Rückblicke auf die Literaturlandschaft der DDR"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel„Nach der Mauer der Abgrund?“ Rückblicke auf die Literaturlandschaft der DDR
Beschreibung„Nach der Mauer der Abgrund?“
(aus dem Gedicht „Glückloser Engel“ von Heiner Müller)
Internationales Symposium im Literaturforum im Brecht-Haus(Berlin)

Alle Künste, insbesondere aber die Literatur und Dramatik der DDR, sahen sich nach dem Fall der Mauer und der am 3. Oktober vollzogenen Selbstauflösung der DDR in einem Klima der intellektuellen Abwicklung alter kultureller Wegmarken mit einem schlagartigen Reputationsverlust konfrontiert.
Das Symposium will die überaus komplexen Transformationsprozesse, die nach 1989 die Literaturlandschaft der DDR und ihre wissenschaftliche Rezeption auf den verschiedensten Ebenen betroffen haben, im Einzelnen untersuchen. Im interdisziplinären Gespräch von Literatur- und Kulturwissenschaft, von Politik- und Geschichtswissenschaft soll das literarische Feld DDR-Literatur aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden.

Konzeption und Leitung:
Prof. Dr. Norbert Otto Eke und
Prof. Dr. Michael Hofmann
Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft
Universität Paderborn
33095 Paderborn
Kontakt: norbert.eke@upb.de

Gefördert durch die Universitätsgesellschaft Paderborn e.V.

Literaturforum im Brecht-Haus
Geschäftsführung/Programm: Ursula Vogel
Sekretariat: Gabriele Müller
Presse/Projekte/Öffentlichkeitsarbeit: Christian Hippe
Chausseestraße 125 10115 Berlin-Mitte
Tel: 030 - 28 22 003
Fax: 030 - 28 23 417 Mail: info@lfbrecht.de
Informationen unter
www.lfbrecht.de

Eintritt frei
(ausgenommen die mit Eintritt 5€/ermäßigt 3€ ausgewiesenen Abendveranstaltungen)

---------

Dienstag, 9. November 2010

10.00 UHR: PROF. DR. NORBERT EKE (Paderborn):
Eröffnung des Symposiums: Die DDR-Literatur als Forschungsfeld – vor und nach der Mauer
Literaturgeschichtsschreibung

10.30 UHR: PROF. DR. WOLFGANG EMMERICH (Bremen):
Zwischen Chronotopos und Drittem Raum: Wie schreibt man die Literaturgeschichte der DDR?

11.30 UHR: DR. JANINE LUDWIG (Bremen):
Was war und ist DDR-Literatur? Die Debatten um die Betrachtung der DDR-Literatur nach 1990
(anschließend Mittagspause)

14.00 UHR: DR. HANS-CHRISTIAN STILLMARK (Potsdam):
Strukturalistische Modelle in der Literaturgeschichtsschreibung der DDR

14.45 UHR: DR. HEINZ-PETER PREUßER (Bremen):
Kritik als Loyalität. Ein Rückblick auf den Legitimationsdiskurs später DDR-Literatur

15.30 UHR: PD DR. MATTHIAS SCHÖNING (Konstanz):
Die „Große Kontroverse“ und der „Erste deutsch-deutsche Literaturstreit“. Zum Vergleich zweier Debatten und zur Vergleichbarkeit zweier Literaturen
(anschließend Kaffeepause)

16.30 UHR: DR. MICHAEL OPITZ (Berlin):
Was wird von der DDR-Literatur bleiben?

17.30 UHR: PROF. DR. MICHAEL HOFMANN
(Paderborn):
Reiseliteratur. Zur Besonderheit literarischer Interkulturalität in der DDR

Abendveranstaltung:
20.00 UHR: DDR-Sound & Track (Eintritt: 5€/erm. 3€):
Mit Peter Wicke und Thomas Meinecke
Anhand ausgewählter Musik-Tracks, die angespielt werden, ergründen der Schriftsteller, Sänger und DJ Thomas Meinecke und Peter Wicke (Professor für populäre Musik an der Humboldt-Universität Berlin) vier Jahrzehnte musikalischer Pop- und Undergroundkultur der DDR.


Mittwoch, 10. November 2010

Gründungsmythen-Leitnarration

09.00 UHR: DR.DES. VIVIANA CHILESE (Ferrara/Italien):
Friede ohne Ende. Antikriegsliteratur in der DDR

09.45 UHR: PD DR. CHRISTIAN JÄGER (Berlin):
Bau auf, Bau auf – Partei, Mythos und biographische (Kontra-)Fakturen. Zur Überlieferungsgeschichte der Anfangsjahre der DDR

10.30 UHR: DR. MICHAEL OSTHEIMER (Chemnitz):
Nachgeholte Trauerarbeit. Traumatische Erinnerungs-räume im Werk ostdeutscher Autoren nach 1989
(anschließend Kaffeepause)

11.30 UHR: PROF. DR. KERSTIN STÜSSEL (Bonn):
Ledige Mütter, alleinstehende Frauen. – Die Mythen des Anfangs und die Mühen der Ebene
(anschließend Mittagspause)


Gattungen und Autoren

14.00 UHR: DR. FRANK STUCKE (Berlin):
Peter Hacks: Die Binsen. Vorweg-
genommener Abgesang auf die DDR

14.45 UHR: DR. M. SCHWARZ-SCHERER (Fribourg):
Die Ballade in der Periode zwischen 1945 und 1949

15.30 UHR: DR. STEFAN ELIT (Paderborn):
Narrationen der Individualität in der geschlossenen Gesellschaft?
DDR-Prosa und DEFA-Film der 1960er Jahre
(anschließend Kaffeepause)

16.30 UHR: DR. THOMAS ULRICH (Bochum):
Hanns Eislers Johann Faustus und Brechts Urfaust -Bearbeitung als Beispiel der bedingungslosen Kulturpolitik der Frühphase der DDR

17.15 UHR: SUSANNE LIERMANN (Berlin):
Selbstbilder später DDR-Literatur. Stephan Hermlins „Abendlicht“ (1979), Christa Wolfs „Kassandra“ (1983) und Gert Neumanns „Elf Uhr“ (1981)

Abendveranstaltung:
20.00 UHR: Re-Reading DDR (Eintritt: 5€/erm. 3€):
Mit Jakob Hein und Jochen Schmidt
Die Schriftsteller und Lesebühnen-Routiniers Jakob Hein und Jochen Schmidt sprechen über vierzig Jahre Literatur der DDR, präsentieren verschiedene Schätze aus ihren Bücherregalen und tragen ihre ganz persönlichen Stilblüten und Entdeckungen aus
dem Fundus deutsch-demokratischer Literatur vor.


Donnerstag, 11. November 2010

Literatur um und nach 1990

09.00 UHR: PROF. DR. MATTEO GALLI (Ferrara/Italien):
„Post-staatliche“ DDR-Literatur in der Literaturgeschichtsschreibung. Eine Bestandsaufnahme

10.00 UHR: PROF. DR. HOLGER HELBIG (Rostock):
Ausnahmezustand. Zur Literatur der Wende
(anschließend Kaffeepause)

11.15 UHR: PD DR. SILKE HORSTKOTTE (Leipzig):
Von Ostrom nach Atlantis. Intertextuelle Bezüge auf
E. T. A. Hoffmann und die literarische Utopie in Uwe Tellkamps Der Turm

12.00 UHR: PROF. DR. ANDREA JÄGER (Halle):
Die Wiederbelebung des Historismus in der literarischen Geschichtsschreibung über die DDR
(anschließend Mittagspause)

14.00 UHR: DR. STEPHAN KRAUSE (Szczecin/Polen):
„Das war mein Ort“. Franz Fühmanns literarisches Bergwerk

14.45 UHR: JULIANE SCHÖNEICH (Osnabrück):
Keine Zeit für Lyrik? Wendelyrik zwischen Ideologie und Wissenschaft

15.30 UHR: Abschlussdiskussion

Anschließend: Ende des Symposiums / Verabschiedung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Veranstalter

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.lfbrecht.de/event/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn09.11.2010
Ende11.11.2010
PersonName: Prof. Dr. Norbert Otto Eke 
Funktion: Konzeption und Leitung 
E-Mail: norbert.eke@upb.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn 
Strasse/Postfach: Warburger Str. 100 
Postleitzahl: 33100 
Stadt: Paderborn 
Internetadresse: www.upb.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.13.00 Literaturkritik. Wertung; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.03.00 Literaturgeschichtsschreibung; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.06.00 Regionale deutsche Literatur; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989); 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.01.00 Forschung; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.04.00 Studien; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.06.00 Literarisches Leben; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.08.00 Gattungen und Formen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR > 18.11.01 Forschung; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR > 18.11.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR > 18.11.04 Studien; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR > 18.11.05 Literarisches Leben; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR > 18.11.06 Gattungen und Formen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.11.00 DDR > 18.11.07 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.01.00 Forschung; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.06.00 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.08.00 Gattungen und Formen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.09.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/16569

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.10.2010 | Impressum | Intern