VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Männer und Gefühle – Männlichkeit und Emotionen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelMänner und Gefühle – Männlichkeit und Emotionen
BeschreibungArbeitskreis für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung –
Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften
(AIM Gender)

Männer und Gefühle – Männlichkeit und Emotionen

Historische, literatur- und sozialwissenschaftliche Perspektiven

9.-11. Dezember 2010, Tagungszentrum Hohenheim

Programm
Donnerstag, 9. Dezember 2010
18.00 Uhr
Tagungsbeginn – Abendessen

19.15 Uhr
Begrüßung
Dr. Dieter R. Bauer und Prof. Dr. Martin Dinges

Einführung
Emotionen und Männlichkeit aus der Perspektive von
Soziologie, Geschichts- und Literaturwissenschaften
Prof. Dr. Michael Meuser, Prof. Dr. Martin Dinges und Prof. Dr. Toni Tholen

19.45 Uhr
Sektion 1: Gefühlsmodulation in Dienstleistungsberufen
Leitung: PD Dr. Sylka Scholz, Dresden

Männlichkeit und Gefühle im Dienstleistungsbereich
Prof. Dr. Birgit Sauer und Prof. Dr. Otto Penz, Wien

Umgang mit Emotionen als Teil der Männlichkeitskonstruktion
am Beispiel von Erziehern im Kindergarten
Anna Buschmeyer, München


Freitag, 10. Dezember 2010
8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Sektion 2: Liebe und Lust
Leitung: Prof. Dr. Martin Dinges, Stuttgart

Der verliebte Heros
Zum Narrativ der männlichen Liebe in heroischen Mythen
und in der deutschsprachigen Literatur am Beispiel Herakles
Prof. Dr. Monika Szczepaniak, Bydgoszcz (PL)

„Lieben und nicht wieder geliebt werden – Ha! Das ist eine Hölle“
Die Geschichte vom gegessenen Herzen im 18. Jahrhundert
Dr. Julia Bohnengel, Saarbrücken

Kaffee/Tee

Die Halbstarken
Re-Maskulinisierung der romantischen Liebe?
PD Dr. Sylka Scholz, Dresden

11.15 Uhr
Sektion 3: Liebe und Körperlichkeit
Leitung: Prof. Dr. Michael Meuser, Dortmund

Wenn Männer lieben wollen?
Liebeserklärungen und andere Beischlaf-Argumente
Dr. Henrike Walter, Hamburg

Infantil, adoleszent oder emanzipiert?
Männer und ihre Emotionen in der deutschen Gegenwartsliteratur
Dr. Christian Goldammer, Heidelberg

12.30 Uhr
Mittagessen

13.30 Uhr
Sektion 4: Väter und Gefühle im familiären Kontext
Leitung: Prof. Dr. Toni Tholen, Hildesheim

Die Trauer der strengen Väter
Norm, Abweichung und Kritik
Katharina Weggen, Mannheim

Vater und Sohn
Die Darstellung einer speziellen Beziehung im Theater der Societas Jesu in der Frühen Neuzeit
Ralf Müller M.A., München

„Ich bin dann mehr die Frau“
Männliche Gefühle im Rahmen von Vaterschaft und Familiengründung
Dr. Cornelia Behnke, Erlangen und Prof. Dr. Michael Meuser, Dortmund

Kaffee/Tee

15.30 Uhr
Sektion 5: Gefühle junger Männer
Leitung: PD Dr. Sylka Scholz, Dresden

Männliche Gefühle?
Emotionale Konstruktion und Destruktion von Männlichkeiten in der deutschsprachigen Literatur am Ende des Bürgerlichen Jahrhunderts
Ralf G. Breuer, Stuttgart

Beyond „Race”?
A Comparative Study of Men’s Perceived Disempowerment in South Africa’s Post-Apartheid City
Hanspeter Reihling, Berlin

Pause

16.55 Uhr
Sektion 6: Gefühlsprägungen im religiösen Kontext
Leitung: N.N.

„All emotions and passions were aroused and stirred…“
Male visionaries in interwar Belgium
Dr. Tine van Osselaaer, Löwen (B)

„Da heißt es zuerst beharrlich den Kampf gegen die Leidenschaften führen“.
Gefühlsregeln für katholische Männer in der Zwischenkriegszeit
Dr. Andrea Meissner, Augsburg

18.00 Uhr
Abendessen

Tagesausklang in der Denkbar


Samstag, 11. Dezember 2010
8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Sektion 7: Trauer und Gewalt
Leitung: Prof. Dr. Toni Tholen, Hildesheim

Die Trauer eines großen Mannes
König Etzel in der Klage
Nadine Hufnagel, Bayreuth

Kaffee/Tee

Das Klagen der Männer.
Zur (De-)Konstruktion von Identität und Rolle in der ‚Nibelungenklage’
Florian Schmidt-Sorg M.A., Hamburg

„Ich bin eigentlich nicht als strahlender Sieger nach Hause gekommen“
Zur biografischen Deutung und Bedeutung der Kriegsniederlage in den erzählten Lebensgeschichten ehemaliger österreichischer Wehrmachtssoldaten
Michael Maier, Wien (A)

11.25 Uhr
Sektion 8: Gewalt und Zorn
Leitung: Prof. Dr. Michael Meuser, Dortmund

Der „männliche“ Weg zur Revolte?
Andreas Baader als denkende, fühlende und handelnde Figur in retrospektiver Literatur
Jennifer Clare, Hildesheim

Anger Management für Superhelden?
Die kinematographische Inszenierung männlichen Zorns in „Batman Begins“ und „The Dark Knight“
Grischka Grauert, Bonn

12.30 Uhr
Mittagessen

13.30 Uhr
Sektion 9: Gefühle und Politik
Leitung: N. N.

Familiarisierte Öffentlichkeit, Freude an blutigen Schlachten und väterliches Wohlwollen
Institutionen aus ständischer Zeit als Generatoren modernen männlichen Gefühlslebens
Dr. Daniel Schläppi, Bern (B)

Von „großen“ Männern und „großen“ Gefühlen
Emotionen und ihre Bedeutung für die Neuordnung Europas am Wiener Kongress 1814/15
Florian Kerschbaumer M.A., Klagenfurt (A)

15.00 Uhr
Ende der Tagung


Tagungsleitung
Dr. Dieter R. Bauer, Stuttgart
Prof. Dr. Martin Dinges, Stuttgart
Prof. Dr. Michael Meuser, Dortmund
Dr. Sylka Scholz, Dresden
Prof. Dr. Toni Tholen, Hildesheim

Web: http://www.fk12.tu-dortmund.de/cms/ISO/de/arbeitsbereiche/soziologie_der_geschlechterverhaeltnisse/AIM_Gender/AIM_Tagungen/AIM-Tagung_2010/index.html

Zur Teilnahme
Tagungskosten
bei Übernachtung im EZ 112,50 €
bei Übernachtung im DZ 102,50 €
Studierende und Arbeitslose (nur DZ) 73,50 €
ohne Übernachtung und Frühstück 56,50 €
Studierende und Arbeitslose 41,50 €

Anmeldung und Rückfragen
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Referatsassistenz: Kerstin Hopfensitz M.A.
Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart
Tel.: +49 711 1640-752; Fax: +49 711 1640-852
E-Mail: Hopfensitz@akademie-rs.de

Bitte melden Sie sich schriftlich bis zum 22.11.2010 zur Tagung an. Mit unserer Anmeldebestätigung gilt ihre Anmeldung als angenommen. Bitte kommen Sie nicht unangemeldet zur Tagung! Bei Rücktritt von der Anmeldung vom 01.12. bis 08.12.2010 (Eingangsdatum) stellen wir Ihnen die Hälfte der Kosten, danach bzw. bei Fernbleiben die Gesamtkosten in Rechnung. Ersatz durch eine andere Person befreit von den Stornogebühren.

Tagungshaus und Anreise
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
– Tagungszentrum Hohenheim –
Paracelsusstraße 91, 70599 Stuttgart
Tel.: +49 711 451034-600
Fax: +49 711 451034-898

Das Tagungszentrum liegt in der Nähe der Universität Hohenheim. Von Stuttgart Hbf aus erreichbar mit der Stadtbahn (U5, U6) bis Möhringen, von dort Stadtbahn (U3) bis Plieningen (Endstation). Bei Anreise mit der SBahn aus Richtung Süden kann schon in Stuttgart-Vaihingen in die U3 gewechselt werden. Von der Endstation sind es noch etwa 300 Meter – zunächst weiter in Fahrtrichtung, im Kreuzungsbereich (Kreisverkehr) die Hauptstraße überqueren, dann unmittelbar rechts in die Paracelsusstraße. AutofahrerInnen, die über die Autobahn aus Richtung Ulm oder Karlsruhe anreisen, verlassen die Autobahn bei der Ausfahrt „Stuttgart-Hohenheim“ in Richtung Plieningen (aus Richtung Karlsruhe Anreisende: 400 m nach dem Ortsschild „Stuttgart Plieningen“ scharf links in die Filderhauptstraße abbiegen). Sie bleiben auf der Filderhauptstraße durch Plieningen bis zum Kreisverkehr an der „Wirtschaft zur Garbe“ mit der Abzweigung „Universität Hohenheim“. Dort scharf rechts in die Paracelsusstraße abbiegen. Vom Flughafen Stuttgart zum Tagungszentrum benötigen Sie ca. 15 Auto-Minuten.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.fk12.tu-dortmund.de/cms/ISO/de/arbeitsbereiche/soziologie_d...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHohenheim
Anmeldeschluss22.11.2010
Beginn09.12.2010
Ende11.12.2010
PersonName: Prof. Dr. Martin Dinges 
Funktion: Einladender 
E-Mail: martin.dinges@igm-bosch.de 
KontaktdatenName/Institution: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart 
Strasse/Postfach: Im Schellenkönig 61 
Postleitzahl: 70184 
Stadt: Stuttgart 
Telefon: +49 711 1640-752 
Fax: +49 711 1640-852 
E-Mail: Hopfensitz@akademie-rs.de 
Internetadresse: http://www.fk12.tu-dortmund.de/cms/ISO/de/arbeitsbereiche/soziologie_der_geschlechterverhaeltnisse/AIM_Gender/AIM_Tagungen/AIM-Tagung_2010/index.html 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Genderforschung; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/16334

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.10.2010 | Impressum | Intern