VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Bilder des Comics: Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung 2010"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelBilder des Comics: Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung 2010
BeschreibungInterdisziplinäre Tagung an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Seit seiner Entstehung ist der Comic eines der präsentesten und zugleich kulturell wirkmächtigsten Massenmedien moderner Gesellschaften. Über den Comic etablierte Narrative und Figuren, vor allem aber seine Ikonographien prägen nachhaltig die modernen Gesellschaften. Als erstes modernes Medium überhaupt setzt der Comic konsequent auf eine Synthese von Bild und Textelementen und führt eine neue mediale Kulturtechnik in den Kontext der Schrift- und Bildkultur ein. Gleichwohl sah sich das Medium aus unterschiedlichsten Gründen lange Zeit übermarginalisiert und eher als Paria einer massenmedial ausgerichteten Konsumgesellschaft, was ihm andererseits nicht selten einen besonderen, privilegierten und reflexionsaffinen Spielraum verschafft hat. Seit ca. einer Dekade jedoch steigt die internationale Auseinandersetzung mit den Spezifika und der Produktivität des Comic sprunghaft an. Gerade die kulturelle Ambivalenz eines Faszinosums wie einer Idiosynkrasie, die vom Comic ausgeht, kann nun als Indikator für kulturelle und ästhetische Prozesse in der Moderne dienen. Im Vordergrund steht dabei die Frage nach der Bildlichkeit des Comics, ihrer Einfügung in ästhetische und semantische Kontexte sowie die ihrer Wirkung auf gesellschaftliche und kulturelle Imaginationsräume. Im Rahmen dieser Tagung an der Universität Gießen soll der Frage nach der Funktionalität, dem Einsatz und der Spezifik des Bildes im Comic nachgegangen werden.

Tagungsprogramm

Donnerstag, 25.11.2010

14:00 Eröffnung/Begrüßung: Dietrich Grünewald, Jörn Ahrens

I. Comics: Semantiken der Moderne?
Moderation: Jörn Ahrens, Gießen

14:30-15:15 Dietrich Grünewald, Koblenz: Ohne Worte. Möglichkeiten und Rezeptionsanforderungen der textfreien Bildgeschichte
15:15-16:00 Marina Ortrud M. Hertrampf, Regensburg: Die Visualisierung des Nichtsagbaren oder das Verschwinden der Bilder in Paco Rocas Arrugas (2007)
16:00-16:15 Kaffeepause
16:15-17:00 Michael Cuntz, Weimar: Bilder des Comics – Visualität, Sequentialität, Medialität

17:30-19:00 Abendvortrag: Thierry Groensteen: The Comics: A Matter of Rhythm


Freitag, 26.11.2010

II. Die Visualisierung von Gesellschaft
Moderation: Stephan Packard, München

09:30-10:15 Monika Lehner, Wien: Bilder vom Anderen: China im Comic
10:15-11:00 Nina Mahrt, Koblenz: Bilder des Vietnamkriegs
11:00-11:30 Kaffeepause
11:30-12:15 Katharina Küstner, Leipzig: Identitätskonstruktionen und das Prinzip der Bricolage in Comiczeichnungen Jugendlicher

12:15-14:00 Mittagspause

III. Die Geschichte des Bildes im Bild
Moderation: Felix Giesa, Köln

14:00-14:45 Stephan Packard, München: “welche zu lesen wir uns vielleicht mehr befleißigen sollten” Zur Ästhetik des Sagbaren und Unsagbaren in Lichtenbergs Hogarth-Kommentaren
14:45-15:30 Keyvan Sarkosh, Wien: “Seltsame Zeichensammlungen von karrikirten Köpfen und Scenen zu einem komischen Heldengedicht.” Die Genese des Mediums ‘Comic’ und seiner Spezifika bei Rodolphe Töpffer (1799-1846)
15:30-16:00 Kaffeepause
16:00-16:45 Eckart Sackmann, Hildesheim: Der Bildraum als Determinante oder: Die Grenzen der künstlerischen Freiheit
16:45-17:30 Jens Meinrenken, Berlin: Stilfragen. Der Comic als Bildform der Moderne

18:00-19:30 Abendvortrag: Lambert Wiesing, Jena
[Titel steht noch nicht fest.]


Samstag, 27.11.2010

IV. Formen und Poetiken der Bildlichkeit
Moderation: Anne Hoyer, Marburg

09:15-10:00 Michaela Raß, Wien: Smack – Boom – Bang: Die Visualisierung der ‘Wahrheit’
10:00-10:45 Lino Wirag, Konstanz: Poetiken des Comic oder: Gibt es eine Dichtungslehre des grafischen Erzählens?
10:45-11:00 Kaffeepause
11:00-11:45 Kristin Eckstein, Tübingen: Die Vermittlung der Zeit im modernen shojo manga
11:45-12:30 Arno Meteling, Münster: Splash Pages – Bild-/Textgestaltung und Intermedialität des Superhelden-Comics
12:30-13:00 Ende der Konferenz

13:00-14:00 Mittagspause

14:00-16.00 Mitgliederversammlung der ComFor

Von den Teilnehmern wird eine Gebühr von 10,00 Euro zur Deckung anfallender Unkosten erbeten. Anmeldungen bitte an kathrin.bauer@sowi.uni-giessen.de .


Kontakt:
PD Dr. Jörn Ahrens
E-mail: Joern.Ahrens@sowi.uni-giessen.de

Web: http://www.comicgesellschaft.de/?page_id=286

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.comicgesellschaft.de/?page_id=286
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortGiessen
Anmeldeschluss20.11.2010
Beginn25.11.2010
Ende27.11.2010
PersonName: PD Dr. Jörn Ahrens 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: Joern.Ahrens@sowi.uni-giessen.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Soziologie 
Strasse/Postfach: Karl-Gloeckner-Strasse 21 E  
Postleitzahl: 35394 
Stadt: Giessen 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeSemiotik (Text und Bild); Sprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Literaturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Zusätzliches SuchwortComics
Klassifikation00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/16311

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.10.2010 | Impressum | Intern